Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Rasenmäherbürste

07.11.2015, 14:58
Geändert von MathiasD (07.11.2015 um 15:10 Uhr) , Grund: Titel geändert.
Hallo lieber 1-2-do user,

heute möchte ich Euch ein kleines Helferlein vorstellen.
Ich habe die Rasenmäherbürste bei Amazon um 14,05 Euro (inkl. Versand) gekauft.
Gestern habe ich diese zum ersten Mal benützt und war begeistert.
Wer kennt das Problem nicht, nach dem Rasenmähen ist das reinigen oft mühsam. Mit diesem Helferlein ging es gestern ganz gut.
Anebi das Foto.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1.jpg
Hits:	0
Größe:	48,2 KB
ID:	36783  
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
18 Antworten
Zitat von Samir
...
Wer kennt das Problem nicht, nach dem Rasenmähen ist das reinigen oft mühsam.
...
Ich! - Denn ich besitze keinen Rasenmäher!
Ich staune aber immer wieder, was es alles so gibt. - Ich meine die Bürste.

 

Maggy  
Unser Rasenmäher wird nach Gebrauch mit starkem Wasserstrahl unten abgespritz und dann trocknen gelassen. Was da nicht wegging, wird mit einer alten Schrubberbürste entfernt. Ich mag nicht immer extra was kaufen, was wieder rumliegt, Platz braucht, wenn ich mir anders helfen kann. Aber Deine Bürste sieht auf jeden Fall schöner aus als meine alte Schrupperbürste

 

Zitat von Maggy
Unser Rasenmäher wird nach Gebrauch mit starkem Wasserstrahl unten abgespritz und dann trocknen gelassen. Was da nicht wegging, wird mit einer alten Schrubberbürste entfernt. Ich mag nicht immer extra was kaufen, was wieder rumliegt, Platz braucht, wenn ich mir anders helfen kann. Aber Deine Bürste sieht auf jeden Fall schöner aus als meine alte Schrupperbürste
Hy Maggy,
früher habe ich es auch mit einem starkem Wasserstrahl gemacht und habe mich immer darüber gefreut wie leicht es doch ging.
Dann hat mir jemand der Rasenmäher repariert davon abgeraten, weil er meinte, dass dies auf Dauer schlecht sei (Motor etc.)

 

Woody  
Ich putz meinen Rasenmäher 1x nach der Saison mit Spachtel und normaler Bürste. Das hab ich sowieso und muss nicht extra was kaufen

Mit Wasser reinigen sollte man eher vermeiden, wenn das Gehäuse aus Blech besteht, da Rostgefahr. Da heutzutage aber eh die meisten Mähergehäuse aus Kunststoff sind, ist das nicht mehr tragisch. Man sollte halt nicht direkt in den Motor spritzen.

 

Maggy  
Der Motor des Mähers sitzt bei uns gut geschützt weiter oben. Wenn der Mäher gekippt ist und man nur unten spritzt, wird der Moto nicht naß. Aber ein bißerl aufpassen sollte man trotzdem. ........und vorallem vorher ausschalten.....

 

Bei mir sitzt der Motor auch oben.
Aber das Thema Rostgefahr ist natürlich stimmig.

 

Woody  
Klar sitzt der Motor oben, aber er hat eine Verbindung zum Messer (Loch durchs Gehäuse) Wer schon mal das Messer und die Schutzkappen bzw./-bleche hinter dem Messer ausgebaut hat, weiß das. Da sammelt sich übrigens auch immer sehr sehr viel Schnittgut an.

 

Liebe Maggy,
danke für die Aufklärung .
Das der Motor oben sitzt ist denke ich bei allen Rasenmähern so, ich habe es nur erwähnt weil Maggy extra darauf eingegangen ist.
P.S.: wie bekommst du das von dir erwähnte Schnittgut von oben weg? Oder beläst du es einfach, weil den Rasenmäher zerlegen möchte ich nicht.

 

Zitat von Samir
Liebe Maggy,
danke für die Aufklärung .
Das der Motor oben sitzt ist denke ich bei allen Rasenmähern so, ich habe es nur erwähnt weil Maggy extra darauf eingegangen ist.
P.S.: wie bekommst du das von dir erwähnte Schnittgut von oben weg? Oder beläst du es einfach, weil den Rasenmäher zerlegen möchte ich nicht.
Ups Fehler,
diese Nachricht war an Woody gerichtet
Maggy/Woody so viele Frauen auf einmal, da wird man ja ganz wirr im Kopf

 

Woody  
Kp samir.

Das von mir erwähnte gesammelte Schnittgut hinter dem Messer und -schutz geht nur raus, wenn man alles abschraubt. Kommt auch auf den Rasenmähertyp an, bei meinem gehts easy.

Ansonsten blas ich den Mäher nachn Mähen jedesmal mit dem Akkulaubbläser einfach grob ab.

Gründlich gereinigt wird er erst nach Saisonende, so wie aussieht, also morgen

 

kjs
Zitat von Woody
Ansonsten blas ich den Mäher nachn Mähen jedesmal mit dem Akkulaubbläser einfach grob ab.

Gründlich gereinigt wird er erst nach Saisonende, so wie aussieht, also morgen
So sieht es bei mir auch aus nur nehme ich Pressluft da ich keinen Laubbläser habe. Muß noch einmal das Gras absäbeln dann ist hier auch Feierabend.

 

Zitat von Woody
Kp samir.

Das von mir erwähnte gesammelte Schnittgut hinter dem Messer und -schutz geht nur raus, wenn man alles abschraubt. Kommt auch auf den Rasenmähertyp an, bei meinem gehts easy.

Ansonsten blas ich den Mäher nachn Mähen jedesmal mit dem Akkulaubbläser einfach grob ab.

Gründlich gereinigt wird er erst nach Saisonende, so wie aussieht, also morgen
Laubbläser super geile Idee danke schön

 

Muss man soetwas'..saubermachen..?:-) :-)
Ich mach das einmal im jahr 'dann mit spachtel und drahtbuerste'das passte bisher immer ' maeher ist schon 8jahre alt und funzt immer noch :-)

 

eine "Rasenmäherbürste" für rund 15,- Euronen ? was es alles gibt - na ja solange es welche gibt die sowas kaufen. Ich hab für dieselben zwecke auch eine bürste, aber weitaus günstiger. Eine kräftige Spülbürste, gibt es bei diversen Discountern für 0,99 Eurocent. Geht genauso gut.

 

Ich mach meine Mäher zum Saisonende sauber und wechsle das Öl.
Übrigens,beim Anheben der Benzinmäher,immer "Zündkerze nach oben"
sonst kann Öl in den Brennraum laufen und es Qualmt beim nächsten Start.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht