Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Rasenmäher

31.10.2013, 22:00
Hallo,

sollte man beim Benzin Rasenmäher den Tank leeren oder rand voll machen zum Überwintern im Schuppen??
 
Rasenmäher Rasenmäher
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
20 Antworten
Immer Leerfahren ,Resttreibstoff verliert über den Winter die Zündfähigkeit, könnte Probleme beim Starten im Frühling geben.
Ich habe letzte Woche das letzte mal gemäht, habe ihn so lange laufen lassen bis er ausgegangen ist also leer war.

 

Woody  
Da gehen die Meinungen sehr auseinander. Ich tanke meinen wiederum voll. Aber dazu gab es hier auch schon unlängst eine Diskussion.

Was steht denn in der Bedienungsanleitung deines Mähers?

 

Ich lasse meinen wie er ist, mal fast leer und mal halb voll. Probleme hatte ich deswegen noch nie.

Würdest Du ein Sommerauto vorm Winter Laufen lassen, bis der Tank leer ist? Ich glaube nicht.

 

Wenn es frischer Sprit von der Tanke ist, drinlassen.
Ist er noch vom Frühjahr, raus damit.
Vergaserdichtungen können austrocknen, müssen aber nicht,
Membranen wie im B&S Motor wo der Vergaser direkt aufm Tank sitzt, z.bsp. würd ich nicht austrocknen lassen.
Am besten einen Kraftstoffstabilisator benutzen zbsp: Briggs&Stratton Fuel Fit.

 

Mmmmhhhh....also beim Rasenmäher hab ich mir noch nie Gedanken gemacht...und bisher ist er immer angesprungen (auch ohne Stabilisatoren).
Es sind nur ein paar Monate, da geht kein Sprit kaputt .
Mein Motorrad steht auch monatelang rum und springt seit Jahren sofort an.
Die modernen Kraftstoffe sind bereits stabilisiert, alles andere ist reine Geldmacherei.

Wichtiger ist ein spezieller Sprit noch am ehsten bei Zweitaktern mit ihrem Öl-Benzin-Gemisch, dort kann sich der Kraftstoff mit der Zeit entmischen.

Komplett ablassen halte ich für absolut unnötig.

Volltanken wäre nur dann sinnvoll, wenn der Tank aus unbeschichtetem Blech ist.

Ansonsten ist es egal, ob halb leer oder nur viertel.

 

Ich lasse ihn immer Leer Laufen weil es mir so erklärt wurde bei meinem Honda Händler der mir den verkauft hat
Und wenn du mal bei Google schaust unter Rasenmäher überwintern, sagt dir jeder Leerlaufen lassen

 

Woody  
Angesichts der Spritpreise ist mir das echt zu schade Harry. Und die paar Monate hält der Benzin schon durch. Ich hatte noch nie Probleme.

 

Janinez  
ich hab meinen immer nur sauber gemacht, in die Garage geschoben und das war´s dann. Hatte noch nie Probleme

 

MicGro  
Bis jetzt lasse ich immer das Benzin drin und hatte noch nie Probleme.

 

Aus welchem Material ist der Tank ?
Bei Metalltank besteht Rostgefahr,also Volltanken.
Bei Kuststoff ist es Egal,je nach Hersteller wird in den Bedienungsanleitungen geschrieben das man Leerfahren soll um Ablagerungen durch verdunstenden Sprit vermeiden soll.
Oder Volltanken um ein Austrocknen der Dichtungen zu Verhindern.
Da man nie weiß was an Dichtungsmaterial verbaut wurde würd ich mich drann halten.
Rost in Stahlblechtanks ist eine richtige gefahr,hab mal einen Motorradtank von 1953
Versucht innen zu endrosten,es ist eine teure und langwierige sache.

 

Der Rasenmäher von meiner Mutter wurde nur äußerlich gereinigt und für den Winter verstaut. Nix volltanken oder Tank leeren. Er springt jedes Frühjahr problemlos an. und das seit über 20 jahren. Aber damals wurde auch noch Qualität gebaut.

 

Zitat von Ricc
Ich lasse meinen wie er ist, mal fast leer und mal halb voll. Probleme hatte ich deswegen noch nie.

Würdest Du ein Sommerauto vorm Winter Laufen lassen, bis der Tank leer ist? Ich glaube nicht.
So mache ich es auch, schon lange Jahre ohne Probleme.
Selbst meine alten Moped springen nach Jahren noch an, mit dem alten Sprit.

 

Mache es auch wie Ricc und Jupp00. Lasse es drin. Nach dem Mähen ist er meist sowieso fast leer und wenn ich im Frühjahr dann das erste mal wieder mähe kommt eh ganz frischer Sprit hinein. Und wenn er doch mal nicht anspringen will - Zündkerze raus , in frisches Benzin getaucht und dann wieder rein damit. Spätestens da springt er wieder an.

 

Ich habe jetzt erstmal nachgeguckt. Bei den alten Sägen steht in der Bedienungsanleitung, ich solle den Sprit ablassen; bei den neuen Maschinen wird Aspen (oder baugleiche) empfohlen und da steht nix von "Ablassen".
Bei meinem relativ neuen Alko-Mäher (Kunststofftank, B&S-Motor) soll ich den Sprit ablassen.
Egal.
Ich habe den Sprit nie abgelassen.
Hätte ich einmal einen Rest von Selbstgemischtem vor einer längeren Pause im Tank, würde ich den Restsprit zurück in den Kanister kippen. Das Risiko, die Maschine durch entmischten Sprit zu ruinieren, wäre mir zu gross. Im Kanister lässt es sich wieder leicht mischen.
Bei den Viertaktern halte ich das Ablassen für überflüssig.

 

Wenn er denn im Frühjahr garnicht will hab ich auch schon mal mit etwas Haarspray als Startpilot nachgeholfen.
War aber bisher nur 1x nötig.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht