Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Rasenhöhe bei Erstkatierung

06.05.2015, 22:27
Hallo,
Im Benutzerhandbuch steht folgendes:
Mähen Sie die Hauptrasenfläche zunächst mit einem konventionellen Rasenmäher auf eine Höhe von maximal 40 mm und den Bereich über dem Begrenzungsdraht auf eine Höhe von maximal 20 mm.

Nun meine Frage:
Warum muss die Höhe über dem Begrenzungsdraht 2cm betragen?
Wir haben neuen Rollrasen, der momentan maximal 4cm niedrig sein darf. Ich würde ihn also ungern kürzer schneiden. Kann ich ihn auf 4cm lassen?
Ich würde gerne morgen die Kartierung vornehmen.

Viele Grüsse
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
4 Antworten
Ich habe gerade den Draht verlegt und kann nur sagen, dass es einfacher geht, je kürzer der Rasen ist. Sonst muss man die Halme manchmal unter dem Draht rausziehen, um den Draht nahe an den Boden zu bekommen.
Auf 2 cm habe ich aber nicht gemäht (dafür ist mein Rasen zu uneben), 3-4 cm funktioniert auch schon ganz gut.

 

Ekaat  
Da ich die Basisstation verlegt habe, mußte der Begrenzungsdraht neu eingelesen werden. Der Rasen stand so, wie er seit dem Winter gewachsen war; an manchen Stellen bis zu 15cm hoch. Kartierung anstandslos gelaufen.

 

Hallo Schutzschild321,
die Empfehlung lautet deswegen so, weil der Draht bodennah verlegt werden muss, damit er beim eigentlichen Mähen nicht zerschnitten wird.
Das lässt sich bei sehr kurzem Gras einfacher bewerkstelligen. In dieser Zeit den Rasen besonders pflegen (feucht halten), damit er nicht verbrennt.

 

Ekaat  
@Experten-Team: Eure Erklärung leuchtet mir ein, auch bei meiere Erfahrung: Beim ersten Mal des Verlegens hatte ich mich auch in etwa an die 20mm-Vorschrift gehalten. Bei meiner Versetzung hatte ich auch das Gras weit heruntergeschnitten, wo ich den Draht neu verlegte. Insofern muß ich meine Aussage von oben etwas korrigieren...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht