Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Rasen pflege,rasen erneuern

12.07.2011, 20:19
Hallo ich hätte mal eine Frage an die garten Profis unter Euch.ich habe zur zeit Probleme mit meinem rasen.Dieser Besteht mehr aus Löwenzahn als aus GrasPflanzen.Der rasen ist den ganzen Tag der Sonne ausgesetzt und so sieht er auch aus.Er wirkt verbrannt.
Nun meine Frage gibt es einen trick den rasen wieder zu "Aktivieren" oder muss ich den komplette Rasen erneuern?

Hoffe auf viele Tipps von Euch

Danke!
 
Rasenpflege, Tipps, Unkraut Rasenpflege, Tipps, Unkraut
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
37 Antworten
Servus Jimmibond!

Erstmal - wie groß ist Dein Garten?

wenn er nicht zu groß ist, kann man die Löwenzahnpflanzen (mit Wurzel) entfernen, dannach den Rasen vertikutieren und evtl. nachsähen.

Zum Löwenzahn ziehen gibt's auch diverse Geräte im Fachhandel - falls das Kreuz die Prozedur nicht mehr mitmacht...

Zu Deiner Bemerkung über den "verbrannten Rasen" sei noch gesagt, dass der Rasen (meines Wissens nach) in unseren Breitengraden nur "verbrennt", wenn bei starker Sonneneinstrahlung gegossen und / oder gedüngt wird...

...oder ist er "nur" vertrocknet?

mfg Dieter

Das Vertikutieren würde ich auf jeden Fall mit einer Messerwalze, nicht mit dem Draht machen, ist wesentlich effektiver!

 

Ich habe das vertikutieren aufgegeben ;9 ich werde stellenweise umpflügen und neu anlegen

 

Hol' dir den Fiskars-Unkrautstecher - funktioniert super. Entferne damit den Löwenzahn einschliesslich Wurzeln. Danach die Löcher mit einem Gemisch aus Sand, Erde, Rasensamen und Rasendünger füllen und festtreten. Und immer alles gut wässern.

 

Das wäre mir bei mir zu viel Arbeit, bei knapp 500m² Garten, davon gut 400 m² Rasen...

Außerdem hätte ich dann eine Erklärungsnot gegenüber meinem Sohn, warum er jetzt ersmal nicht in den Garten darf...

...was mich jedoch wundert, ich habe erst kürzlich "gebrauchte" Thujen (3-4,5m) gepflanzt und seitdem wächst dort im Schatten und unter den untersten Zweigen der Rasen schöner und besser als sonstwo...???

Ich dachte immer, der Rasen braucht Licht und Luft...

mfg Dieter

 

Zitat von kasperleralf
Hol' dir den Fiskars-Unkrautstecher - funktioniert super. Entferne damit den Löwenzahn einschliesslich Wurzeln. Danach die Löcher mit einem Gemisch aus Sand, Erde, Rasensamen und Rasendünger füllen und festtreten. Und immer alles gut wässern.

Interessant, den habe ich mir bereits auch überlegt... welchen hast Du denn?

Den mit oder ohne oberen Quergriff?

Ich kann mich nicht entscheiden, welchen ich nehmen sollte, da ich auch keinerlei Vergleich habe bzw. jemanden mit solch einem Gerät kenne...

mfg Dieter

 

Hi, ich hab' den hier:

Einen mit Quer-Dings gibt's nicht, ich glaube, dass Du den von Gardena meinst. Meiner ist von Fiskars. Funktioniert super und der Pumpgun-Effekt ist wirklich klasse
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	139910-Weed-Puller_product_main.jpg
Hits:	0
Größe:	8,1 KB
ID:	4876  

 

Das ist der mit Quergriff:

...nur weiss ich eben nicht, welcher im Endeffekt besser in der Handhabung ist...
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Fiskars.jpg
Hits:	0
Größe:	13,9 KB
ID:	4877  

 

Zitat von Kneippianer
Das ist der mit Quergriff:

...nur weiss ich eben nicht, welcher im Endeffekt besser in der Handhabung ist...
ui, den gab's wohl seinerzeit noch nicht. Auf der Homepage habe ich ihn auf die Schnelle auch nicht gefunden
Also ich bin mit der Handhabung voll zufrieden, klappt prima. Man muss nur bei "kleinerem" Löwenzahn etwas Gefühl entwickeln um nicht immer gleich riesen Löcher im Rasen zu haben

 

...naja, die Riesenlöcher hat man bei der Handmethode immer, egal ob groß oder klein...

 

Den von Fiskars hab ich auch,geniales teil,Meine Töchter Streiten sich schon darum.
Hab aber nichts dagegen.

 

Zitat von Kneippianer
Servus Jimmibond!

Erstmal - wie groß ist Dein Garten?

ca 150m²

wenn er nicht zu groß ist, kann man die Löwenzahnpflanzen (mit Wurzel) entfernen, dannach den Rasen vertikutieren und evtl. nachsähen.

Zum Löwenzahn ziehen gibt's auch diverse Geräte im Fachhandel - falls das Kreuz die Prozedur nicht mehr mitmacht...

Zu Deiner Bemerkung über den "verbrannten Rasen" sei noch gesagt, dass der Rasen (meines Wissens nach) in unseren Breitengraden nur "verbrennt", wenn bei starker Sonneneinstrahlung gegossen und / oder gedüngt wird...

...oder ist er "nur" vertrocknet?

wie oder woran kann ich erkennen ob er nur vertrocknet ist?

mfg Dieter

Das Vertikutieren würde ich auf jeden Fall mit einer Messerwalze, nicht mit dem Draht machen, ist wesentlich effektiver!
ca 150m² ist der rasen groß
und woran erkenne ich ob er nur vertrocknet ist? Ich habe gehört das man den Rasen auch mal "Kalken" soll.... Wofür soll das gut sein...

Habe den Garten erst kurze Zeit daher die vielen Fragen :-)

 

Wenn der Garten schnell braun wird kann das eine genz einfache Ursache haben. Er wurde bei Hitze und Sonne zu kurz gemäht. Wenn man nich kürzer als 4 cm mäht kann man das vermeiden. Bei längerem (Höherem) Rasen kann auch Löwenzahn nicht so wuchern. Den vorhandenen Löwenzahn nach und nach Ausstechen und die Löcher mit Sand-Erde gemisch füllen und gleich Rasensamen einarbeiten. So wird es mit der Zeit ein "gepflegter" rasen.

 

Servus!

Zitat von jimmibond
ca 150m² ist der rasen groß
und woran erkenne ich ob er nur vertrocknet ist? Ich habe gehört das man den Rasen auch mal "Kalken" soll.... Wofür soll das gut sein...

Habe den Garten erst kurze Zeit daher die vielen Fragen :-)
Zu Deiner Kalk Frage:

Kalk reguliert den pH-Wert des Bodens, damit Moos, welches sauren Boden bevorzugt, am Wachstum gehindert wird und der Rasen bei optimalen Kalken Moosfrei bleibt. Daher direkt nach dem Vertikutieren den Rasen kalken.

Ich habe gesagt bekommen, dass das Kalken bis spätestens Ende März durchgeführt werden soll.

Nachdem Kalken lässt man dem Rasen eine Pause um sich zu erholen, da die vorherige Vertikutierung Spuren hinterlassen hat.

Wenn der Kalk sich aufgelöst hat, kann man düngen.

Bezüglich der Trockenheit solltest Du über die Bodenbeschaffenheit bescheid wissen.

Wenn der Boden zu sehr verdichtet ist oder zu durchlässig, bzw. zu wenig Humusschicht hat, kann er nicht genug Wasser speichern und trocknet aus...

Gegensteuern kann man u.A. mit Sand im Boden.

Am Besten versuchst Du Deinen Rasen über den Sommer zu bringen, dabei schonmal den Löwenzahn entfernen und im Frühjahr fängst Du eine "Aufbaukur" an.

Vertikutieren - Kalken - Pause - Düngen - langsam zu mähen beginnen.

Mit dem langsamen Mähen meine ich dass Du nicht gleich auf die unterste Stufe Deines Mähers heruntermähst.

Und vergiss nicht Deinem Rasen genügend Feuchtigkeit zu geben.

Die Aussagen über die richtige Menge Wasser gehen hier etwas auseinander.
Bestimmend ist wieder einmal der Zustand Deines Bodens.

Nach Aussage eines mir bekannten Gärtners reicht es alle 1-2 Wochen auf eine Tiefe von ca. 15-20cm zu Wässern.

Wie tief das Wasser bereits vorgedrungen ist, kannst Du mit einem Spaten überprüfen. Einstechen, wegdrücken und wieder verschließen.

Ich weiß, das ist viel Arbeit, aber wenn Du die Prozedur einmal durchhast, brauchst Du nicht mehr sooo viel Pflege und kannst Dich an einer schönen Rasenfläche erfreuen...

mfg Dieter

 

Und es besteht die Möglichkeit, Rollrasen zu verlegen. Bei uns gibts den schon im Baumarkt (Habe eine Werbung gesehen). Oder Rollrasenvertreiber, die Reste übrig haben (150m2 sind für die ein "Rest" und den gibts recht billig).

Natürlich, echte Gartenfreaks werden jetzt laut aufschreien. Das macht man nicht!
Aber bitte, Rollrasen ist schnell, perfekt, dicht gewachsen, hohe Qualität, was will man mehr? Schon die Zeitersparnis. Und wer denkt, Rollrasenbesitzer sind faul - in einem Garten gibt es trotzdem noch genug zu tun.
Gruss
waulmurf, der gerne Rollrasen nehmen würde

 

Wieso soll so ein Rollrasen verwerflich sein?

Nur weil er woanders angesäht worden ist?

Hast Du einen Link für für die günstigen Anbieter von Rollrasen?

Gerne auch per PN.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht