Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Rasen mähen ende november sinnvoll oder tödlich?

12.11.2012, 20:00
Geändert von Alpenjodel (21.02.2017 um 12:24 Uhr) , Grund: Keywords eingefügt.
Rasen mähen ende november sinnvoll oder tödlich für den rasen
 
Rasen mähen, Rasenpflege Rasen mähen, Rasenpflege
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
37 Antworten
So wie ich das kenne sollte man nicht zu kurz mähen aber sonst sollte mähen Ende November nicht tödlich für den Rasen sein.

 

Solange es nicht stark friert kann man den Rasen noch mähen, allein zum Aufsaugen des Laubes lohnt sich bis Ende November noch ein sauberer nicht zu kurzer Schnitt. Düngen sollte man jetzt jedoch nicht mehr!
Schönen Gruß
Erich

 

Rasen stellt bei Temperaturen unter 10°Celsius sein Wachstum ein. Also wenn die Temperaturen in den Keller gehen, dann wird der Rasen noch einmal geschnitten, und zwar ein kurzer Schnitt. Danach läßt man den Rasen in die Winterruhe gehen.

 

dausien  
Weder noch!

Also ich halte das Rasenmähen Ende November weder für Sinnvoll noch für tödlich.

Aber wenns Spaß macht - warum nicht.

 

Teilweise muss man, je nach Wetterlage, auch noch im Dezember Rasen mähen.

 

Bine  
Wir mähen jetzt auch noch , zwar weniger den Rasen sondern das Laub von Nachbars 4 Pappeln .
Wenn doch ein Rasenhalm länger als gewöhnlich ist , kommt der halt mit unter die Sense
Laub mähen macht Spaß und zudem werden die gefühlten Tonnen an Blättern gut gehäckselt und verrotten schneller auf meinem Komposter

 

Janinez  
so lange es noch nicht zu kalt ist kann der Rasen ohne Weiteres noch gemäht werden, außerdem wird so auch das Laub mit zerkleinert und das ist ein super Dünger - bei mir ist das zerkleinerte Laub im Frühjahr dann nicht mehr zu sehen

 

Den Rasen aber bitte nicht mähen, wenn die Grashalme schon zu hart gefroren sind. Die Messer könnten schadhaft werden

 

Da ich selber Nichts mit Geartenpflege am Hut habe, sollte ich vielleicht nicht soo viel hierzu sagen. Keine Ahnung, ob November im allgemeinen nicht schon zu spät ist - doch wenn ich unseren Mietergarten anschaue, könnte man auf den Eidruck kommen, auch Oktober ist kein guter Zeitpunkt.

Unsere Genossenschaft hat die Gartenarbeiten an einen Gartenbetrieb abgegeben, und die mähen offensichtlich bei "jedem Wetter". Der regennasse, aufgeweichte Rasen wird mit schwerem Gerät beharkt. Folge: Die Grünfläche sieht aus, wie ein Panzerübungsplatz nach dem Einfall der Wandalen...

Sowas kann einem Heimwerker / Heimgärtner in der Regel nicht passieren, weil man garnicht so schweres Mähgerät hat. Dennoch halte ich den Zustand des Rasens mindestens genau so wichtig, wie den Wachstumszyklus. Der Name sagt es ja schon: Rasenfläche...

 

Rasen muss gemäht werden so lange er wächst. Natürlich nicht gefrorenen Halme. Rasen wächst je nach Sorte ab Bodentemperaturen von 6-10 Grad. Die Schnitthöhe ist von der Rasenmischung abhängig. I. d. R. sollte die Schnitthöhe auch vor dem Winter nicht geändert werden.

 

Ich fahre zum Schluss noch einmal darüber,aber hauptsächlich um das Laub aufzusammeln.

 

Funny08  
Hab früher auch oft "Laub" gemäht - Seit der Baum weg ist hab ich davor endlich ruhe

 

Funny.Ich will nicht meine 15 Bäume fällen..allein der Nussbaum(veursacht die meisten Blätter) dürfte schon an die 100 Jahre alt sein.Dazu grenzt das Grundstück direkt an den Wald

 

bunschuh, wenn du Deinen nussbaum loswerden willst.... ich melde mich freiwillig, und schneide ihn Dir... und Entsorgen tu ich dir das Ding auch noch

 

Funny08  
*g @ Bundschuh - du sollst doch deine Bäume nicht fällen *g - bei mir stand ne 40-50 Jahre alte jap. Kirschblüte mit 15-20 Meter Kronendurchmesser - die machte eigentlich nur Dreck - von den 10 Tagen die sie blühte mal abgesehen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht