Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Rasen leidet unter Sonnenschirm?

18.05.2016, 11:35
Beeinträchtigt ein Sonnenschirm den Rasen? Wir haben einen großen Sonnenschirm von Sunliner und - was mir anfangs überhaupt nicht in den Sinn gekommen ist - wenn der Schirm immer wieder mehrere Tage geöffnet an der selben Stelle stehen bleibt, leidet der Rasen darunter. Also

Falls dem so ist - was kann man für den Rasen tun? Muss man ihn anders bewässern oder sogar düngen?

An eine kleine Holzterrasse als Alternativlösung haben wir auch schon gedacht, nur mögen wir den Rasen lieber...
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
7 Antworten
Woody  
Woran machst du fest, dass der Rasen leidet? Ist halt wie wenn ein Baum dort stehen würde - schattiger. Daher eher weniger als die Restfläche bewässern, da durch die Beschattung auch weniger Verdunstung erfolgt.

 

Wir haben unseren Sonnenschirm einfach immer eingeklappt wenn er nicht in Gebrauch war. Dann sollte normalerweise nichts passieren.

 

Also, da wo der Schirmständer steht (darunter) leidet der Rasen sicherlich. Dadurch dass die Sonne aber über den Tag am Himmel wandert, ist der Schatten, den der Schirm wirft, ja immer ein einer anderen Stelle. Der Rasen bekommt somit noch ausreichend Sonne und dürfte nicht leiden. Er leidet vermutlich deutlich mehr unter den Gartenmöbeln und dem ständigen Betreten der selben Stellen.

Das sollte dich aber nicht daran hindern den Rasen zu pflegen (ggf. wässern und düngen).

 

Ob der Rasen unter Lichtmangel leidet hängt nicht zu letzt auch von der Rasensorte ab. Einige vertragen durchaus Schatten andere nicht. Am Ende müsst ihr es einfach ausprobieren und dabei den Rasen beobachten. Wenn der Rasen Schäden zeigen sollte so wird deutlich das es mehr Licht benötigt und daher sollte der Schirm für einige Tage anderswo platziert werden.

Wenn der Schirm nur dort stehen kann und der Rasen darunter leidet kann man nur versuchen eine Schattenverträgliche Rasensorte dort zu sähen.

Rasen sollte so oder so gedüngt werden und wenn es zu trocken wird darf man auch ruhig mal wässern. Düngen wird aber das beschriebene Problem (falls es auftritt) nicht beheben denn, in dem Fall wird es an Lichtmangel liegen und nicht an Nährstoffmangel.

 

Geändert von George1959 (18.05.2016 um 12:58 Uhr) , Grund: Tippfehler
Ich denke auch mehr an die Füße von Euch und der Gartenmöbel. Bereis eine Wolldecke für einige Stunden kann den Rasen beeinträchtigen. Kenne ich von unseren Hundedecken.

Schattenrasen sind lediglich Grassorten, die mit weniger Wasser auskommen. Das ist in der Regel unter Bäumen der Fall.

Wenn Du nachsähst, wähle einen Sportrasen. Die Zierrasen sind kaum begehbar. Außer zum Rasenmähen sollte auf diesem nicht gegangen werden.

 

Wenn Du den Schirm immer an derselben Stelle stehen hast, könntest du Dir auch eine Holzterasse mit Platten legen, worauf die Stühle und der Tisch stehen. Ansonsten würde ich den Schirmstandort öfters wechseln.

 

Ich bin da ganz bei Mopsente. Durch die wandernde Sonne bzw. den wandernden Schatten dürfte sich das egalisieren. Vermutlich wird selbst eine Woche durchgehend geöffneter Schirm nicht mehr Beschattung verursachen als ein paar Tage Sauwetter am Stück.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht