Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Putz rieselt

26.04.2015, 16:03
Hallo,
wir haben unseren Flur verschönert.
Aber leider muss wohl was nicht so gelaufen sein, wie es sollte.
Auf die Tapete habe wir 1mm Reibeputz aufgetragen und danach mit dem Sprühsystem Farbe aufgetragen. Hat soweit alles geklappt, nur leider rieselt der Putz ganz leicht ab, wenn man ihn berührt, so dass kleine weiße Pünkchen zum Vorschein kommen, weil nun an diesen Stellen keine Farbe mehr dran ist.

Kann man da noch etwas retten oder muss der Flur erneut renoviert werden?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_5690.jpg
Hits:	0
Größe:	86,3 KB
ID:	33496  
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
26 Antworten
Verstehe ich es richtig? Ihr habt über die Tapete drübergeputzt? Wieso das denn? Die Tapete zieht die Feuchtigkeit aus dem Putz und kann sich von der Wand lösen. Ausserdem hat der Putz keinen richtigen halt auf der Tapete. Ihr hättet die Tapeten vorher abziehen müssen bevor der Putz aufgetragen wurde.

 

Die Tapete hält super. Der Putz hält super.
Der Grund dafür ist, es ist eine Mietwohnung und der Putz muss irgendwann wieder runter. Das ist mit Tapete einfacher.

Es rieseln nur klitzekleine Krümel ab. Aber da darunter natürlich nicht gestrichen ist, bleiben weiße Pünktchen.

 

Woody  
Ich muss da cib beipflichten. Hab das noch nie gehört, dass man auf Tapete Putz aufbringen kann.

Und so superfest dürfte der Putz ja nicht halten, wenn er abbröselt

Warum habts denn nicht gleich die Tapete besprüht, wenn die dann sowieso beim Auszug ab soll?

 

Jetzt bin ich auch etwas Baff, Putz auf Tapete, Ok wenn es nur eine Ecke oder ein kleiner Fleck mit Tapete ist, das geht ja.
An deiner Stelle hätte ich mal hier im Forum eine Frage gestellt, ob sowas geht !und mit den kleinen Krümeln ist nur der Anfang, der Rest kommt Später

 

Janinez  
oh je das sieht nicht gut aus, das kommt nach und nach runter....................................

 

Ihr Lieben, glaubt mir, der Putz hält Bombenfest und die Tapete auch. Lediglich an der Oberfläche befindliche Griesel, purzeln runter.

Der Putz sollte drauf damit man eine rustikale Optik erreicht. Sieht super aus, viel besser als eine glatte Wand.
Wir würden das genauso wieder machen!

 

Woody  
Zitat von Nachbarin
.........
Wir würden das genauso wieder machen!
na dann..........................(sowas nennt man Lehrgeld bezahlen )

 

Janinez  
dann entweder versuchen nochmal Farbe drauf, oder einfach mit den weißen Pünktchen leben.......................

 

Also ich habe bereits 2 Einfamilienhäuser mit Rauhputz verputzt. Das erste gehört jetzt meiner Exfrau ;-).... spass beiseite.... aber Putz auf Tapeten geht nicht und wird nicht halten. Du siehst ja dass er jetzt schon bröselt. Und es wird noch schlimmer. Dass es auf dem Putz keine braunen Flecken von der Tapete gibt. Das ist nämlich das was als erstes kommt wenn das Papier nass wird. Der Putz hat nur auf der nackten Mauer halt. Die Tapete wirkt hier wie eine Trennschicht zwischen Putz und Wand.

 

Janinez  
Nachbarin, Du sagst, ja, dass es bombig hält.... halt uns bitte auf dem Laufenden.......

 

es rieselt bei leichter Berührung.... und in bälde magst die größeren Punkte nicht mehr sehen, weil man eine ( dicke= unverdünnte ) Wandfarbe nicht mit Feinputz verwechseln
sollte, das "Eine" ist ein Leimgebinde... das "Andere" Zement oder Gipsbasis mit Sand gefüllt !
Ist wie beim Hansa-Plast auf der Wunde... irgendwann löst das Zeug sich von selbst ab !
Nochmals drüber Sprühen wird das Ablösen noch beschleunigen .....
Gruss...

 

So is es. Und je mehr Farbe du aufträgst umd so schwerer wird der Putz und umso mehr wird er bröseln. Da hilft nur runter damit. Retten kann man da nix.

 

Also Putz auf die Tapete ? Alleine schon bei den Gedanken krempeln sich mir die Zehennägel um. Und dann noch der Satz: Ich würde es immer wieder so machen.
Ja mein Gott warum fragst du den hier an wenn du beratungsresistent bist ?
Es hält bombenfest ! Ja wie lange denn ? Irgendwann kommt die ganze chose mit einmal runter, und dann habt ihr erst den Dreck ! Und bei einer Mietwohnung sollte man sich schon überlegen was man macht, das kann teuer werden.

 

Bisher habe ich es auch noch nie gehört, dass man über eine Tapete Putz aufträgt. Davon mal abgesehen. Du hättest in den Putz Farbe reinmischen sollen. Dann hat man nicht direkt weisse Punkte wenn man irgendwo aneckt oder ähnliches.

 

Die Frage wäre hierbei lediglich ob es sich um eine Tapete handelt, die Feuchtigkeit gut ab kann. Lest mal hier: Rollputz auf Tapeten etwas weiter runter zu Tipps und dort nachlesen, Tapeten eignen sich durchaus als Untergrund. Nachbarin hatte offenbar Glück, dass ihre Tapete mit Feuchtigkeit gut klar kam - oder sie hat bewusst die richtige untertapeziert.

Nachbarin fragt einfach nach, warum der Putz - wohlbemerkt an der Oberfläche - abrieselt. Und damit wurde nicht gesagt, dass der Rollputz von der Wand fällt. Um dieses Problem nicht zu haben,ist es richtig, den Rollputz vor dem Auftragen bereits abzutönen.

Problematisch ist sicherlich jetzt der rote Farbauftrag auf dem Putz. Den Putz hätte man vor dem Streichen ganz einfach mit nem Besen von losen Sandkörnchen befreien sollen. Jetzt rieseln die eben herunter, und hinterlassen die weißen Pünktchen, da an diesen Stellen keine Farbe mehr ist. Ich würde es darauf ankommen lassen und die Wand gut abbürsten. Und dann nochmals drüberstreichen. Warum sollte sich beim Streichen der Putz lösen? Hat er doch beim vorigen Mal auch nicht gemacht.

Ich hoffe, es fühlt sich hier keiner auf den Schlips getreten, aber mir geht es darum der Fragestellerin eine Lösung zu bieten und ich glaube, dass Sie mit Abbürsten und nochmals Streichen zum Ziel kommen wird.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht