Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

PTS 10 litt an Verstopfung

17.01.2016, 22:56
Daß die PTS 10 nicht gerade die sauberste Maschine ist, ist bekannt. - Meine PTS macht da keine Ausnahme.
In letzter Zeit wurde das Problem aber immer schlimmer und die Sägespäne flogen beim Sägen quasi aus jeder Ritze raus. Die Absaugung funktionierte zwar nach wie vor, im Spanbehälter kam aber so gut wie nichts an.
Deshalb beschloß ich, endlich mein Projekt "Spanabsaugung am Sägeblatt" anzugehen, wie Rainerle das hier vorgemacht hat. Bei der Operation habe ich den Schlauch der auf dem Gehäuse steckt, das das Sägeblatt halb umschließt, abgezogen und meinen Finger reingesteckt. Da war etwas, das hat sich angefühlt wie eine Klappe, gehörte aber m.E. nicht dahin. Nach etwas Drücken und Rütteln machte es "Plopp" und ein ca. 4cm x 4cm X 2mm kleines Stück Holz fiel aus dem Gehäuse. - Ich hoffe, dass damit der Patient geheilt ist.
Jetzt kommt noch die Prophylaxe in Form der "Spanabsaugung am Sägeblatt".
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WP_20160117_22_46_33_Pro.jpg
Hits:	0
Größe:	107,0 KB
ID:	38617  
 
PTS 10, Tischkreissäge PTS 10 PTS 10, Tischkreissäge PTS 10
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
55 Antworten
Da hilft auch die beste Absaugung nichts, wenn sich solche Teile irgendwo festsetzen können. Gefahr erkannt, Gefahr gebannt. Ich bin mal gespannt auf dein kommendes Projekt. Du wirst es uns doch nicht vorenthalten?

 

Kaosqlco, das kenne ich. Machmal war bei meiner der Schlauch komplett dicht. Ich achte immer wieder mal drauf, ob oben angesaugt wird.

Bin gespannt, was Du konstrierst. So ideal ist meine Lösung nicht, so dass ich inzwischen eben mit dem Dreck arrangiert habe ...

 

Das Problem wurde ja schon in die Säge mitreinkostruiert. Wenn man natürlich als Konstrukteur meint es reicht eine Halbschale und einen Schlauch zu konstruieren ohne die Strömun zu betrachten dann kommt da sowas raus. Der Schlauch innen ist nicht nur schlecht weil er gerippt ist sondern er ist auch besch....n verlegt. Ich glaube der Schwerpunkt lag weniger auf Sauberkeit bei den Boschlern. Da hilft auch keine top Absaugung wenn die Wege verstopfen. Obwohl der Antrieb ja nicht schlecht ist.

 

Woody  
@cib: nicht nur bei den Boschlern. Meine Einhell ist genauso konstruiert, sodass auch ich mich inzwischen mit dem Dreck arrangiert habe.

Mich frisst jedesmal der Neid, wenn ich auf diversen YT-Videos sehe, dass bei denen so gut wie kein Sägestaub anfällt. Und ja, ich glaube mittlerweile auch nicht alles, was ich sehe

 

Habe erst dieses Wochenende meine offen gehabt (Ja die Billigsdorfer von Aldi) der Spaltkeil musste runter, alter Schwede, meine Erdbeeren hätten ihre Freude dran, mit der Holzwolle, die da drin lag, einmal Kompressor an, und ich stand in einer Staubwolke.....

 

Du hast ja die Ursache gefunden und beseitigt. Ich hoffe das jetzt deine Absaugung wieder funktioniert.

 

Na, da bin ich aber mal gespannt. Zurzeit bin ich auf der Suche nach einer guten Tischkreissäge. Bin aber noch nicht sicher, für welche ich mich entscheiden soll. Vielleicht hat ja der eine oder andere hier im Forum einen guten Tipp für mich! ;-))

 

kjs
Nach den Bildern von gestern scheint die PTS10 ja direkt meiner Bosch 5312 KZS in Bezug auf Ferkeln echte Konkurrenz zu machen! So verteilt die KZS das Sägemehl ohne Absaugung.

 

Zitat von kjs
Nach den Bildern von gestern scheint die PTS10 ja direkt meiner Bosch 5312 KZS in Bezug auf Ferkeln echte Konkurrenz zu machen! So verteilt die KZS das Sägemehl ohne Absaugung.
Ich habe ja quasi auch ohne Absaugung gesägt. Im Anhang nochmal die Fotos: Das erste zeigt den Staub, der hinter der Maschine lag, das zweite einen Teil, der unten drin lag (vorn rechts).
Ich habe schon diverse Projekte gesichtet, bei denen es um die "Staub-Optimierung" der PTS10 bzw. allgemein bei TKS geht und werde heute gleich anfangen, da was zu bauen.
Projekt dazu kommt, wenn ich etwas vorzeigen kann.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WP_20160117_18_59_12_Pro.jpg
Hits:	0
Größe:	75,2 KB
ID:	38621   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WP_20160117_19_12_25_Pro.jpg
Hits:	0
Größe:	86,4 KB
ID:	38622  

 

froschn  
Dr. Chaos, Sie haben den Patienten erfolgreich geheilt

Bin gespannt auf Dein Projekt dazu.

 

Kaosqlco: Kleine Frage - wie kommt so ein Klotz in den Schlauch? Bei nem maximalen Einlagenabstand zum Sägeblatt von 4 mm und einem eingebauten Spaltkeil kann so ein Klötzchen doch gar nicht nach unten kommen ... ;-)

 

Zitat von Rainerle
Kaosqlco: Kleine Frage - wie kommt so ein Klotz in den Schlauch? Bei nem maximalen Einlagenabstand zum Sägeblatt von 4 mm und einem eingebauten Spaltkeil kann so ein Klötzchen doch gar nicht nach unten kommen ... ;-)
Ich finde den Spalt in der Einlage etwas breit und habe schon nachgeschaut, ob ich vergessen habe, irgendetwas zu montieren. Da ist aber nichts mehr übrig. Und lt. der Explosionszeichnung fehlt auch nichts.
Das Stückchen Holz war ca. 2mm stark und paßt durchaus durch den Spalt neben dem Sägeblatt.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WP_20160118_21_27_18_Pro.jpg
Hits:	0
Größe:	55,8 KB
ID:	38636   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WP_20160118_21_27_52_Pro.jpg
Hits:	0
Größe:	53,4 KB
ID:	38637   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2016-01-18 23_15_06-Ersatzteilkatalog - Powertools After-Sales Service.jpg
Hits:	0
Größe:	412,0 KB
ID:	38638  

 

Ich bin gespannt wann Bosch ne neue TKS rausbringt. Wir hier im Forum wären auch alle bereit bei der Konstruktion der Absaugung zu unterstützen :-). Oder?

 

kjs
Jan, das haben eigentlich alle diese Sägen ab Werk. Was du brauchst ist ein Zero-Clearance Insert. YT mal danach. Da bekommst Du dann auch sauberere Schnitte mit weniger Ausriß.

 

Ich definitiv!
Ich habe seit Kurzem oben 'ne Spanhaube mit Absaugung drauf. Das ist ein Originalersatzteil von Bosch, bestellbar über den Ersatzteilkatalog der blauen Serie. Über dieses Projekt bin ich darauf gestoßen.
Leider ist die Absaugung über die Spanhaube quasi wirkungslos. Mal abgesehen davon, ist die Spanhaube eigenwillig konstruiert und kann mit einem Hebel arretiert werden, der aber an den Parallelanschlag stößt, wenn man den weiter als 5 cm ans Sägeblatt rückt.
Im hinteren Teil der Spanhaube - beim Spaltkeil - ist noch ein laues Lüftchen zu spüren. Im vorderen Teil - dort wo gesägt wird - spüre ich nicht, daß der Staubsauger läuft, wenn ich das mit der Hand prüfe. Die Haube habe ich jetzt schon 14 Tage drauf und sie hat auch nichts gebracht, als die PTS unten verstopft war.
Das Vorgängermodell hatte wohl eine Spanhaube mit Absaugstutzen. Wahrscheinlich hat das auch nicht funktioniert und wurde deshalb geändert.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WP_20160118_19_00_37_Pro.jpg
Hits:	0
Größe:	71,4 KB
ID:	38639  

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht