Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

PSS 300 AE vs. PSS 250 AE

22.09.2010, 11:40
Ich spiele mit dem Gedanken mir einen Schwingschleifer zuzulegen weil demnächst bei mir größere Flächen anstehen.

Irgendwie kann ich kaum einen Unterschied zwischen diesen beiden Modellen erkennen. Klar die Schleiffläche des PSS 300 AE ist etwas größer aber rechtfertigt das die 60,- ? Preisunterschied? Welchen Vorteil bietet eine Magnesiumschleifplatte?

Dazu wüßte ich noch gerne welchen Einfluß der Schwingkreisdurchmesser auf das Schleifergebnis hat? Gibt es sonst noch etwas was ich beachten sollte beim Kauf eines solchen Gerätes?
 
Magnesiumschleifplatte, PSS 250 AE, PSS 300 AE, schleifen, Schleifpapier, Schwingkreis, Schwingkreisdurchmesser, Schwingschleifer Magnesiumschleifplatte, PSS 250 AE, PSS 300 AE, schleifen, Schleifpapier, Schwingkreis, Schwingkreisdurchmesser, Schwingschleifer
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
14 Antworten
Was willst Du denn schleifen?

zum Schwingkreis:
Je größer der Schwingkreis, desto größer ist auch die Abtragleistung. Bei einem großen Schwingkreis ist allerdings das Schleifbild auf dem Material nicht so gut wie bei einem kleinen Schwingkreis.

 

Habe mir gerade mal beide Schleifer angeschaut. Die PSS 300 AE hat einen kleineren Schwingkreis, also auch ein besseres Schleifbild. Außerdem ist die Magnesiumschleifplatte natürlich viel haltbarer und genauer als eine Kunstoffplatte. Außerdem ist die Schleifplatte größer als bei der PSS 250 AE. Dieses zusammen erklärt natürlich auch einen Preisunterschied von 60,00 Euro.

 

Danke für die Antwort!

Naja bei mir stehen einige größere Holz- und Furnierflächen an die sauber geschliffen werden sollten. Bisher habe ich sowas mit meinem Exzenterschleifer und meinem Mulitschleifer gemacht aber den Exzenter kann ich nur fürs Grobe nehmen und der Multischleifer ist bei der Auswahl des Schleifpapiers schon ein wenig eingeschränkt.

Was meinst du damit das die Magnesiumplatte genauer ist?

 

Die Planheit der Platte ist genauer als bei Kunstoff.

 

Was hast Du denn für einen Exenterschleifer?

 

Einen PEX 270 A den gabs es für 20,- € bei Obi in so einem Bonussystem. Für grobe Arbeiten ist der echt ok aber bei Sichtflächen ist der Abtrag einfach zu hoch und das ergibt dann kein schönes Schleifbild.

 

Der hat natürlich auch einen Schwingkreis von 4mm, aber für den Preis vollkommen in Ordnung. Ich habe einen Metabo SX 450 da kann man den Schwingkreis verstellen 6,2 mm auf 2,8 mm. Liegt natürlich deutlich höher im Preis.

Ich nutze erst immer den Exenterschleifer und zum Abschluss den Schwingschleifer oder mit der Hand.

gruuß günter

 

Hallo Kourosh,

Günter hat deine Fragen völlig richtig beantwortet. Der Nachteil vom Excenterschleifer gegenüber dem Schwingschleifer liegt an der Art der Bewegung. Vor allem bei der
Holzbearbeitung schleift man mit dem Excenterschleifer gegen die Maserung, was unter Umständen Schleifspuren hinterlässt. Diese werden dann beim Lackieren mit Klarlack sichtbar und führen zu einer unschönen Oberfläche. Mit der Magnesiumplatte erhält man ein wirklich schönes Schleifbild.

Markus_H

 

So nach einigem hin und her habe ich mich für den PSS 300 AE entschieden auch weil mir die Qualität des Schliffs besonders wichtig war. Heute ist er dann endlich geliefert worden.

Heilige ********! Das nenne ich aber mal einen Schliff. Die Oberfläche ist fast Spiegelglatt!

Keine Ahnung ob der PSS 250 AE genausogut schleift aber dieses Baby kann was.

 

Hallo Kourosh,

das freut uns sehr!
Hast Du vielleicht sogar ein Foto von Deinem Test oder kannst uns ein Projekt vorstellen?

VG Jan

 

Also ich habe den PSS 250 AE. Hab heute noch Kiefernsperrholz damit geschliffen. Einwandfreies Schleifbild, keine Querkratzer und spiegelglatte Oberfläche ohne große Mühe. Kann den auf jeden Fall empfehlen!

 

Geändert von meister_oli (30.09.2010 um 21:12 Uhr)
Ich werde es morgen oder so zu einem Projekt machen. Derzeit bin ich halt noch am experimentieren um meine alten Kenntnisse wieder aufzufrischen. Ich denke aber das hier wird mein erstes Projekt.

Muss dann mal Bilder machen.

 

Hallo,
ich möchte gern meine Terrasse (9 m2) mit 15cm-Dielen und einen Gartenzaun (6m lang), der aus lauter schmalen (5cm breiten) Querlatten besteht, schleifen.
Bin nun auch am Überlegen, welches der beiden Modelle sich am besten eignet. Ich habe Angst, dass der PSS 300 AE zu groß für die schmalen Latten oder diverse kleinere Stellen am Zaun ist. Oder ist die große Schleiffläche da kein Hindernis?
Bitte um kurze Antwort. Danke.

 

Hallo wurzi111,

zum Schleifen Deiner Terrasse ist sicherlich der PSS 300 AE besser geeignet.
Die Argumente haben die Vorredner schon deutlich dargestellt.
Ich bin der Meinung, dass die Größe der Schleifplatte bei Deinem Zaun hier
keine Rolle spielt, da beide Grundplatten größer als die Latten sind.

Thomas_H

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht