Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

PSR 18 LI-2 Bohrfutter löst sich häufig

09.01.2015, 18:52
Hallo, an alle.
Ich habe obigen Achlagbohrschrauber und nutze ihn häufig parallel zum PSR 14,4 LI. Vorbohren, Schrauben oder Bohren/Dübeln, Anschrauben. Ein prima Gespann und bin vollkommen mit beiden Geräten zufrieden. Akkuleistung perfekt.

Aber: Beim PSR 18 Li-2 löst sich häufig das Bohrfutter. Beim Schrauben aber auch beim Bohren. Das nervt einfach. Da bohrt man und der Bohrer dreht durch bzw. bleibt stecken. Nachziehen, weitermachen. Man muss richtig feste anziehen und doch löst sich das Futter.

Gibt es da eine Möglichkeit etwas zu machen? Vielleicht sogar entfetten? (Ich habe nichts nachgeschmiert, auch kein Bohrerfett wie bei SDS üblich)

Garantie ist vorüber.
 
Bohrfutter Bohrfutter
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
30 Antworten
Bine  
Na Gott sei dank das du nachfragst Reinerle.
Ich habe auch das gleiche Problem und dachte immer nur das ich nicht fest genug das Futter geschlossen habe . Bin zwar Frau aber habe ziemlich kräftige Hände . Aber man zweifelt ja erst mal an sich selbst bevor man die Schuld auf das Gerät schiebt

 

Und keiner eine Lösung? Hatte gedacht jemand weiß etwas.

 

Hatte das Problem auch schon mal, jedoch bei einem Schrauber einer anderen Marke.
Ein wenig WD40 hinter die Spannbacken gespüht und mehrmals das Futter auf- und zugedreht. Mit einem Lappen kurz das geöffnete Bohrfutter ausgerieben und alles lief wieder perfekt. Hatte sich vielleicht etwas Staub hinter eine Bohrfutterbacke abgesetzt, dass das Bohrfutter nicht mehr gleichmässig spannte.
Ob es euch hilft weiss ich nicht, aber einen Versuch wäre es wert.

 

Bine  
Danke , ich werde es mal versuchen Red

 

Bei den "Blauen" gibt es einige Modelle die über ein "Autolock"-Schnellspannfutter verfügen.

Bei diesem "Autolock"-Schnellspannfutter wird das Einsatzwerkzeug zuerst ganz normal eingesteckt und festgezogen ...

... dann wird das Bohrfutter EINE RASTE wieder zurückgedreht (also in Richtung AUF) und dadurch das Bohrfutter verriegelt. Dieses "eine-Raste-zurückdrehen" ist deutlich am Bohrfutter spürbar. Einfach mal probieren, vielleicht hat der PSR das auch ...

 

Danke für Eure Tipps, werde mal ausprobieren und dann informieren.

 

Hallo Rainerle,
welche Dimensionen von Schrauben und Bohrern verwendest Du?
Welches Model hast Du genau, es gibt welche, die haben eine Sicherungsschraube.

 

Ich hab ein ähnliches Problem mit meinen PSR 18 Li 2, der Bohrer bzw. der Bit sind fest, aber dafür löst sich das gesamte Futter vom Akkuschrauber, wie kriege ich das wieder fest?
Nur wieder rauf drehen reicht immer nicht lange :/

 

Wenn keine Garantie mehr besteht würd ich eine Schraubensicherung wie Loctite verwenden,aber nicht Endfest,das geht nie wieder Los.Mittelfest dürfte reichen.

 

Wenn das Bohrungen immer abgeht fehlt bestimmt die Sicherungsschraube.Diese hat meist ein Links Gewicht und wird innen vom geöffneten Bohrfutter in die Welle geschraubt und konntest das Futter gegen das abdrehen.

 

An das Bosch-Expertenteam:
Seriennummer 011000564
PSR 18 Li-2
Baretool-Nr. 3603J56300

Ich bohre und schraube meist im Bohrgang (geht schneller). Standard ist Bithalter und Schrauben 4 mal 30, 40. Bohrer meist 3 oder 4 mm. Bohrfutter öffnet sich so nach dem 2. bis 4. Vorgang. Bei Bithalter weniger das Problem, da zieht man kurz nach. Bei Bohrungen bleibt Bohrer im Holz stecken. Ist eben etwas aufwändiger den Bohrer zu befestigen.

Schlagbohren nutze ich seltenst, alle 2 Monate mal ein zwei Löcher. Große Bohrer maximal 6er und nie Forstner o.ä. Manchmal noch Senker.

 

Hallo Rainerle, Hallo Alle,
bei diesem Model sollte eine Sicherungsschraube mit Linksgewinde verbaut sein.
Bitte mal reinschauen von vorne ins Futter, ob diese zu sehen ist.
Diese dann heraus drehen und einen 8mm Inbusschlüssel einspannen und rechts rum
gut festziehen.
Ein Tropfen Loctite oder ähnliches auf das Schraubengewinde und diese links rum
auch gut festziehen.
Kleber trocknen lassen.
Sollte dann wieder ok sein.
Gebt doch mal Rückmeldung dazu

 

Zitat von Linus1962
Bei den "Blauen" gibt es einige Modelle die über ein "Autolock"-Schnellspannfutter ...

... dann wird das Bohrfutter EINE RASTE wieder zurückgedreht (also in Richtung AUF) und dadurch das Bohrfutter verriegelt. Dieses "eine-Raste-zurückdrehen" ist deutlich am Bohrfutter spürbar. Einfach mal probieren, vielleicht hat der PSR das auch ...
Interessant, das kann ich bei meinem auch! Ob es was hilft, muss ich erst mal testen. Bin gerade krank geschrieben und hab mich nur mal kurz in die Werkstatt getraut. ;-)

Ansonsten schau ich mal nach der Imbusschraube. Danke an Bosch für den Tipp. Werde hier schreiben, was half. Echt klasse Service hier!

 

Zitat von Rainerle
Interessant, das kann ich bei meinem auch!
...
... dann sollte Dein Problem gelöst sein !

 

Ekaat  
Zitat von Rainerle
...Ansonsten schau ich mal nach der Imbusschraube. Danke an Bosch für den Tipp. Werde hier schreiben, was half. Echt klasse Service hier!
Da hast Du den Boschler mißverstanden. Die Sicherungsschraube hat keinen Innensechskant.
Nachdem die Schraube rechts herum ausgedreht wurde, den Inbusschlüssel SW 8 einspannen und damit das Futter rechts herum festziehen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht