Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

PSB 700-2 RE ohne Lebenszeichen

23.03.2013, 23:20
Hallo zusammen,

nach einer längeren Auszeit, wegen Umstieg auf blaue Serie, habe ich nun wieder Bedarf für meine geliebte PSB Sie soll als Zweitmaschine beruflich regelmäßig eingesetzt werden (wer hätte das gedacht ).......

Nun zu meinem Problem Sie lebt nicht mehr ......

Habe die PSB, nach Einlagerung, getestet und festgestellt das sie jetzt ohne Funktion ist. Im Vorfeld hat sie tadellos funktioniert.
Den Schalter und das Kabel habe ich gecheckt, sie sind definitiv nicht die Ursache.
Was könnte das Problem sein? Die Kohlen?

Falls jemand eine Idee hat, ich würde mich freuen....

Gruß Sascha
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
22 Antworten
Scheinbar nicht ;-)

 

Dat merke ich schon...;-)

 

sie ruhe im frieden

 

Vielleicht lesen ja Bosch-Mitarbeiter mit, die nach dem Wochenende einen Tipp geben können?

 

die hoffnung liegt darauf das die jungs von bosch mir einen tip geben könnten... habe mir gerade die kohlen angeschaut, und eine ist weitaus verschließender als die andere..

 

was soll da noch an Tipps kommen, wenn man die Maschine nicht ansehen kann?
Wechsle die Kohlen. Wenn es klappt, gut. Wenn nicht, sind halt 8 euro im Eimer.
Wenn Du mit der Maschine mit niedriger Drehzahl Farbe angerührt hast, kannst Du Dir die Kohlen sparen.
;-)

 

Zitat von Heinz vom Haff
was soll da noch an Tipps kommen, wenn man die Maschine nicht ansehen kann?
Wechsle die Kohlen. Wenn es klappt, gut. Wenn nicht, sind halt 8 euro im Eimer.
Wenn Du mit der Maschine mit niedriger Drehzahl Farbe angerührt hast, kannst Du Dir die Kohlen sparen.
;-)
chef, wenn ich die tipps wüsste, hätte ich ned gefragt ;-) spaß bei seite... ich habe von maschinen nur eingeschränkt einen plan, da mein dad sich sonst immer um wartung etc. gekümmert hat... meinste das es die kohlen sein könnten?

 

bilder? kann ich gerne machen.... was genau für welche?

 

ich weiss es auch nicht wirklich, aber ich würde es mit den Kohlen versuchen.
Die Investition ist ja nicht so riesig.
Und wenn Du Kabel und Schalter schon gechecked hast, bist Du ja nicht ganz "ohne Plan".
;-)
Normalerweise gehen Bohrmaschinen dadurch kaputt, dass mit niedrigen Drehzahlen z.Bsp. Farbe gerührt wird. Dann treten Motor und Plastikgehäuse sozusagen eine innige Verbindung ein. Aber das hast Du ja auch ausgeschlossen.

Zitat von Sascha_deZomer
bilder? kann ich gerne machen.... was genau für welche?
sooo meinte ich das nicht. Wenn ich eine defekte Maschine selbst in der Hand habe, probiere ich einfach, ob sich das drehen lässt, was drehen soll, ob der Schalter funktioniert (natürlich stromlos mit Ohmmeter), ob irgendwo was verbrannt ist. Wenn ich nix finde, wechsle ich die Kohlen, wenn sie nicht mehr toll aussehen.
Eine Mischung aus Intuition und Erfahrung. Meistens klappt es.
;-)

 

Geändert von Heinz vom Haff (24.03.2013 um 23:16 Uhr)
danke danke, so ein kompliment hört man auch als mann man gerne ;-)

werde morgen mal schauen das ich welche bekomme, denke das ich beim boschdienst oder westfalia welche bekommen werde....

 

neee, farbe habe ich nicht gerüht mit dem teil, habe ich noch nie gemacht, die maschinen waren mir immer zu schade dafür...:-)

 

....bzgl. der bilder...ansonsten schaut die maschine von innen tiptop aus..

 

Zitat von Sascha_deZomer
[...] ansonsten schaut die maschine von innen tiptop aus..
Lässt sich denn das Bohrfutter von Hand im Getriebe drehen (nicht auf und zu)?

 

Zitat von Michael_ZZ
Lässt sich denn das Bohrfutter von Hand im Getriebe drehen (nicht auf und zu)?
ja, dreht sich problemlos, schließt und öffnet so wie es soll....

 

kohlen sind bestellt, kommen leider erst in drei tagen...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht