Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Provisorischer Gartenzaun mit OSB-Platten?

25.04.2016, 20:48
Hallo,

ein provisorischer Zaun zum Garten-Nachbarn muss her. Der Mensch kommt nicht voran, obwohl es seine Aufgabe wäre.

Um Kosten zu sparen, dachte ich an billige OSB-Platten aus dem Baumarkt. Die Höhe von ca. 1 Meter dieser Platten dürfte zunächst reichen.

Die Platten sind eigentlich nur für den Innenbereich gedacht! Wie erhöhe ich die Lebensdauer im Außenbereich?

Darf aber nicht teuer sein, sonst könnte ich ja gleich den richtigen Zaun erstellen Wer hat eine Idee?
 
Gartenzaun, OSB Platten, OSB-Platten, Sichtschutzwand, Zaun Gartenzaun, OSB Platten, OSB-Platten, Sichtschutzwand, Zaun
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
31 Antworten
kjs
Die breitesten Verlegeplatten die ich gefunden habe sind 67,5cm breit und 205cm lang und kosten hier im Baumarkt bei 18mm 7,55€ (OSB3). Normalerweise OSB3 aber es gibt auch OSB4 (wenn man sie findet). OSB3 sollte so 2-3 Jahre auch ohne weitere Behandlung halten und OSB4 noch etwas länger. Wenn Du da eine billige Lasur drauf streichst halten Beide sogar noch länger. Ich habe gerade Lasur in 5l Kübeln für 28,95€ gekauft. Ist sogar Markenware (Wilckens).

 

Geändert von kjs (25.04.2016 um 21:12 Uhr)
Mit einem Maschenzaun kommst Du viel billiger. 50 m kosten 33 Euro. Pfosten brauchst Du bei OSB auch. Da genügen auch alle 4 Meter ein Pfosten, sparst also auch noch hierbei. Bei dieser Art Zaun bräuchtest Du auch nicht unbedingt einen Spanndraht.
Hinterher zusammenrollen und verschenken oder dem Alteisen mitgeben. OSB zu entsorgen ist dann doch etwas anspruchsvoller (Transport).

 

Ein anderer Teilnehmer hat kürzlich etwas ähnliches geschrieben wie:
"Was hab ihr Euch in den 70ern bei diesen Waschbetonplatten gedacht..?"

In 20 Jahren wird es heißen:
"Was hab ihr euch damals nur mit dem OSB gedacht..?"

Ich würde wie Rainerle einen Maschendrahtzaun, oder ein Dachlattenkonstrukt nehmen.
Alles, außer OSB..

 

Schon richtig!

Aber es soll ja nur ganz vorübergehend halten und wenig kosten.

Zu Rainerle: Die abzudeckende Strecke ist nur 5 Meter lang. So kleine Gebinde Maschendrahtzaun gibt es nicht.

 

Wie lange ist den "ganz vorübergehend".
Wenn kleiner 2 Jahre, würde ich mir den Beitrag von KJS nochmal durchlesen.

Bei 3-8 Jahre würde ich 4x 2,5m Dachlatten und 1-2 Pack 2m Dachlatten kaufen
(ggf. kesseldruckimprägniert) und einen Lattenzaun hin improvisieren.

@ Kannst auch mal nach "Zaun aus Einwegpaletten" googeln.
(bin halt einfach kein Fan von Sicht-OSB..)

 

Geändert von StepeWirschmann (26.04.2016 um 11:31 Uhr)
Am einfachsten wird es sein mit einem einfachen Konstrukt aus Dachlatten. OSB und Co. machen aus meiner Sicht da keinen Sinn zumal diese anschließend auch der Entsorgung zugeführt werden müssen.

Alternativ: Einfache Pfosten einrammen und Drähte spannen.

 

Ich habe auf der Parzelle ein Provisorium aus Nut-und Federholz (Kiefer) und zwei Pfosten gebastelt (ein 120 x 140cm hohes und breites "Loch" in der Hecke, weil der Bagger durch musste). Das Holz ohne irgendwas an die Pfosten geschraubt. Steht jetzt seit eineinhalb Jahren. Außer, dass das Holz grau geworden ist, sieht es noch wie am ersten Tag aus.

Kostenpunkt: 8 Euro für das Paket Nut- und Federholz, die Pfosten glaube ich 5,25 Euro.

Sieht nicht schick aus, soll aber auch nur einen Zweck erfüllen: Lochfüllung, bis die Hecke nachgepflanzt ist...

 

kjs
Wenn der Nachbar für den Zaun zuständig ist wäre ein OSB Zaun so hübsch häßlich dass er wahrscheinlich schneller dran geht. Die Entsorgung von den 3 erforderlichen Platten sollte dann auch nicht die Welt sein. Ein mal längs und quer durchsägen und sie passen in den Kofferraum für die Fahrt zur Entsorgungsstelle. Als Pfosten reichen da auch ein paar angespitzte Dachlatten. Mit 15mm Platten bleiben die Gesamtkosten unter 20€.

 

Zitat von kjs
Mit 15mm Platten bleiben die Gesamtkosten unter 20€.
Da kann ich aber günstiger...

 

kjs
Zitat von ruesay
Da kann ich aber günstiger...
Klar geht das auch billiger. Aber mit den OSB Platten geht es schnell und sieht übler aus. Macht besser Druck auf den Nachbarn......

 

Wenn du nur was für fünf Meter brauchst, schau doch mal ob auf den Kleinanzeigenportalen (z. B. Kleinanzeigen.ebay.de) jemand für 'nen schmalen Taler seine Reste verhökern will. OSB würde ich nicht machen, zumal provisorische Lösungen die sind, die am längsten Bestand haben ;-)

Mal abgesehen davon, dass ein OSB-Zaun auch nicht wirklich hübsch ist.

 

Meine Anmerkungen zu den wirklich eindrucksvollen Vorschlägen.

Die Idee "Nut und Feder Profilholz" hat zwar was, scheint mir aber noch weniger wettertauglich als OSB-Platten.

Der Gedanke, "OSB sieht bescheiden aus" und wird allein deshalb ersetzt, ist gut.

Ein wesentlicher Aspekt ist aber wohl die Geschwindigkeit des Aufbaus und letztlich natürlich auch die Entsorgung.
In den Kleinanzeigenportalen werden allenfalls Paletten angeboten. Unter 7 Euro / Stück ist nix zu machen


OSB scheint das Rennen zu gewinnen.

Danke kjs

 

Zitat von Wood
Meine Anmerkungen zu den wirklich eindrucksvollen Vorschlägen.

Die Idee "Nut und Feder Profilholz" hat zwar was, scheint mir aber noch weniger wettertauglich als OSB-Platten.

Der Gedanke, "OSB sieht bescheiden aus" und wird allein deshalb ersetzt, ist gut.

Ein wesentlicher Aspekt ist aber wohl die Geschwindigkeit des Aufbaus und letztlich natürlich auch die Entsorgung.
In den Kleinanzeigenportalen werden allenfalls Paletten angeboten. Unter 7 Euro / Stück ist nix zu machen


OSB scheint das Rennen zu gewinnen.

Danke kjs
++++
Wer nicht wagt... der nicht GEWINNT.... kauf für 10,50 Euro ne Flasche Wodka und sauf die mit Deinem Nachbarn aus.... so kann Jeder den Anderen besser verstehen...
was Ihr Beiden da habt, ist kein Zaun.. sondern ein Verständigungs-Problem.. und
das wird mit Brettern vorm Kopf noch schwieriger !
Gruss... gut gemeinter RAT für Dich !

 

@ Hazet,

auch ein guter Lösungsansatz. Genau betrachtet, wozu braucht der Mensch überhaupt ein Zaun?

 

kjs
Zitat von George1959
@ Hazet,

auch ein guter Lösungsansatz. Genau betrachtet, wozu braucht der Mensch überhaupt ein Zaun?
Da gibt es mehrere Gründe! Bei uns ist es das Enkelkind und die Hunde....... Ohne Zaun wären die weiß Gott wo nur nicht in unserem Garten.....

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht