Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Projekt ohne eigene Bauanleitung vorstellen?

04.02.2013, 12:57
Hallo Leute,

ich habe da mal eine Frage. Ich habe für meine Tochter zu Weihnachten einen Schminktisch gebaut. Die Bauanletung stammt aus einer bekannten Bauzeitschrift, daher habe ich den Bau auch nicht dokumentiert. Ich bin aber schon stolz auf das Ergebnis und würde es gerne hier zeigen. Allerdings weiss ich, dass die Community Projekte ohne Bauanleitung nicht so gut findet und dann wäre da ja noch die Frage des Urheberrechts. Also dir Frage wäre nun: Wo und in welcher Form (mit oder ohne dem Hinweis auf die "fremde" Bauanleitung) darf ich das Projekt hier zeigen?

Danke.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	schminktisch_j1.jpg
Hits:	0
Größe:	63,6 KB
ID:	17089   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	schminktisch.jpg
Hits:	0
Größe:	9,1 KB
ID:	17090  
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
23 Antworten
debabba  
ich würde das Projekt einstellen und eben die einzelnen Arbeitsschritte mit den entsprechenden Bildern und eigenem Text einstellen. Oder eben den Text des Urhebers mit dem Verweis auf diesen benutzen.
ABer mit eigenen Worten und Erfahrungen beim Bau geht man eben auch kein Risiko der Urheberrechtsverltzung ein!!

 

Den kompletten Bauplan mit allen Maßen zu veröffentlichen, könnte eine Uhrheberrechtsverletzung sein. Trotzdem kannst du natürlich neben dem Ergebnis auch den Weg dort hin dokumentieren.

Bei Holzzuschnitt ist es schon interessant zu wissen ob Bau-/Holzmakrt, Tischkreissäge, Handkreissäge, Sticksäge oder Handsäge.

Welche Fraben hast du genommen? Bist du vielleicht irgendwo vom originalbauplan abgewichen usw.?

Man kann also einiges legal zu beschreiben um zwischen Komplettveröffentlichung des Bauplans und der reinen Ergebnispräsentation zu bleiben.

 

Eine Bauanleitung iste ein nette Zugabe, aber keine Pflicht. Ich weiss, dass manch das anders sehen, aber wenn diejenigen, die das Fehlen einer Bauanleitung anmeckern, alles nachbauen würden, was sie bemängeln, kämen sie ja nicht mehr aus der Werkstatt raus.
;-)

Wenn du dein Projekt ordentlich beschreibst und mit ein paar Detailfotos (Schubladenkonstruktion, Klappmechanismus, welches Holz, Lackierung?...) ergänzt, ist es als dein Projekt erkennbar und wird so wie es ist beurteilt.
Zumindest sollte es so sein.
Man kann IMHO nicht erwarten, dass jemand neben Haushalt, Arbeit usw. sich auch noch stundenlang mit der Dokumentation der Arbeitsschritte beschäftigt.

Eine Urheberrechtsverletzung liegt bei der Präsentation des fertigen wohl Projektes nicht vor. Es ist aber fair, die Quelle anzugeben.
Dann wird sich der Bauplanverkäufer freuen.
;-)

 

schreibe doch eine anleitung mit eigenen Worten

 

Susanne  
Zitat von Heinz vom Haff
Eine Urheberrechtsverletzung liegt bei der Präsentation des fertigen wohl Projektes nicht vor. Es ist aber fair, die Quelle anzugeben.
Dann wird sich der Bauplanverkäufer freuen.
;-)
Hallo dklapdor,

das ist eine gute und berechtigte Frage!

Wie Heinz vom Haff es schon beschrieben hat, ist es richtig: Du kannst jederzeit Dein selbst gebautes Werk hier zeigen und Deine Arbeit beschreiben, ohne das Risiko einzugehen, fremde Urheberrechte zu verletzen.

(Es sei denn, vielleicht, Du hättest ein Firmen- oder Vereinslogo an prominenter Stelle aufgemalt oder angebracht, aber das ist wieder eine ganz andere Frage.. )

Es ist zwar kein Muss, aber es ist eine freundliche Geste, wenn Du den Verfasser einer Bauanleitung nennst. Links oder Bezugsquellen kannst Du jederzeit ohne Risiko verwenden.

Fremdes Bildmaterial würde ich an Deiner Stelle gar nicht zeigen - uns interessiert ja DEIN Projekt, und außerdem sind vor der Verwendung von Bildmaterial unbedingt die Urheber- und Veröffentlichungsrechte zu klären. Auch auf die Verwendung längerer fremder Textpassagen würde ich aus demselben Grund verzichten, es sei denn, Du kennzeichnest sie als Zitat.

Viele Grüße
Susanne

 

Zitat von Susanne
Es ist zwar kein Muss, aber es ist eine freundliche Geste, wenn Du den Verfasser einer Bauanleitung nennst. Links oder Bezugsquellen kannst Du jederzeit ohne Risiko verwenden.
So wie in unserem Schwesterforum in Frankreich

Sorry Susanne, das lag mir gerade auf der Zunge ....

 

Susanne  
Spuck's ruhig aus, Haggis, kein Problem!

Zum Glück ist das ja längst behoben.....

 

Susanne  
Und eines wollte ich übrigens noch sagen, dklapdor: Dein Schminktisch sieht richtig klasse aus, den hätten wir wahnsinnig gern als Projekt!

 

Also, immer rein damit
Ich habe eine 15 jährige Tochter..., voll auf dem Kriegspfad...
Währe was für Ostern...

 

Janinez  
Viele von uns bauern das Eine oder Andere, mehr oder weniger genau übernommen von anderen nach. Wenn wir das nicht mehr einstellen dürften, würde uns manche schöne Projekt flöten gehen. Es sollte auch absolut keine Probleme geben, wenn Du es mit eigenen Worten beschreibst. Also rein damit, was ich da oben gesehen habe sieht schon toll aus

 

Bine  
Also ein Projekt einzustellen ohne Bauanleitung oder selbsterklärende Bilder ist genau so gemein wie einem ein leckeren Nachtisch hinzustellen den man nicht essen darf

 

Ich schließe mich Bine voll an. Wie sollen wir was nachbauen ohne Bauanleitung. Und Herr Heinz vom Haff, bitte schreibe mir nicht vor, was ich nachbauen will. Eine Bauanleitung beschreibt den Bau, und genau das wollen wir hier haben.

 

Zitat von Electrodummy
Ich schließe mich Bine voll an. Wie sollen wir was nachbauen ohne Bauanleitung. Und Herr Heinz vom Haff, bitte schreibe mir nicht vor, was ich nachbauen will. Eine Bauanleitung beschreibt den Bau, und genau das wollen wir hier haben.
Ich schreibe dir doch nichts vor - wat is los mit dir?

Eine Bauanleitung enthält exakte Masse, Schablonen im PDF-Format usw. das geht hier doch garnicht. Wenn jemand den Bau eines Carport beschreibt - was nützt das denn?
Man bekommt vielleicht Anregungen für besondere Lösungen, aber eine Bauanleitung ist das noch lange nicht.
Ich habe schon etliche PNs zu meinen Projekten bekommen und beantwortet - aber nie von denen, denen der Bauplan fehlt, weil sie das Projekt ja soooo gerne nachbauen wollen.
Warum?

 

Zitat von Heinz vom Haff
Eine Bauanleitung iste ein nette Zugabe, aber keine Pflicht.
...
Wenn du dein Projekt ordentlich beschreibst und mit ein paar Detailfotos (Schubladenkonstruktion, Klappmechanismus, welches Holz, Lackierung?...) ergänzt, ist es als dein Projekt erkennbar ...
Zitat von Bine_01
Also ein Projekt einzustellen ohne Bauanleitung oder selbsterklärende Bilder ist genau so gemein wie einem ein leckeren Nachtisch hinzustellen den man nicht essen darf
Zitat von Electrodummy
Ich schließe mich Bine voll an. Wie sollen wir was nachbauen ohne Bauanleitung. Und Herr Heinz vom Haff, bitte schreibe mir nicht vor, was ich nachbauen will. Eine Bauanleitung beschreibt den Bau, und genau das wollen wir hier haben.
Ups... ich glaube / hoffe da liegt ein großes Missverständnis vor, ED

Ich persönlich bin da voll und ganz auf der Seite von Heinz (HvH)...

Mal nebenbei bemerkt wäre im Sinne der Regeln von 1-2-do bereits schon mit einem Bild des Projektes (Endzustand) und ein paar Zeilen dazu das Einstellen des "Kunstwerkes" voll und ganz erfüllt. Klar... das nützt den meisten interessierten Usern nx

Aber wenn ein Projekt mit Bildern und die dazu notwendigen Arbeitsschritten eine Entstehung des "Kunstwerkes" beschreibt, dann kann doch jeder für sich seine individuellen Maße, Größe der Bohrlöcher inkl. Abstand, usw. den eigenen Bedürfnissen anpassen.

Ich fände es arg übertrieben eine komplette Bemaßung, entweder als PDF- oder jpg-Format beizulegen, wenn ein Großteil der User dieses Projekt ohnehin von der Bemaßung ihren Vorstellungen anpassen müssten.

Und das er (Heinz) vorschreibt, was jemand zu Bauen haben will, geht mit aus seinem Betrag jetzt wirklich nicht hervor.

Es liegt wohl (wieder mal) daran, wie jeder den Begriff Bauanleitung definiert. Aber darüber haben wir schon zig-mal diskutiert

 

Geändert von gschafft (04.02.2013 um 23:49 Uhr)
Schade, dass das Thema immer wieder zur Diskussion führt und schade, dass weiterhin Projekte abgewertet werden, die keine Bauanleitung haben.

Nochmal klar und deutlich für alle:
Ein Projekt ist etwas selbstgefertigtes, das mit einer verständlichen Beschreibung vorgestellt wird! Mehrere Bilder sind natürlich von Vorteil.
Eine Bauanleitung macht mitunter viel Mühe und ist eine nette Geste des Projekterstellers aber keine Pflicht.


Genau darum gibt es für beides getrennt Punkte.

Nehmen wir z.B. das "Selbstgebaute Vogelfutterhaus"



Wer von Euch braucht jetzt ehrlich eine Anleitung um es nachzubauen? Vogelhäuser werden eh individuell gebaut, richten sich nach vorhandenem Holz, nach persönlichen Geschmack..... Warum wird hier abgewertet? Es sieht ordentlich und sauber gebaut aus, erfüllt offensichtlich gut seinen Zweck und hat mit der herzförmigen Öffnung eine persönliche Note, die andere eventuell anregt. Für mich garantiert kein Grund für ein "Ganz ok".

Für viele ist es eventuell das erste Projekt. Was meint Ihr wieviel Lust sie danach haben weitere Projekte einzustellen?


Ein anderes Beispiel meine "mobile Schraubstockhalterung"



Wie viel haben wirklich die Möglichkeit es so nachzubauen? Ich denke weniger. Dafür hat agreisle aber sicher nur eine kurze Beschreibung gereicht um seine Variante aus Holz vorzustellen.



Manchmal hilft schon ein kleiner Anstoß, eine Idee oder Gestaltungsmöglichkeit.

Also seid bitte netter zu den Projekterstellern und wertet keine Projekte ab, die keine Bauanleitung enthalten. Die meisten Projektersteller sind gerne bereit auf Fragen zu antworten.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht