Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Produktvorführungen im Baumarkt

24.05.2013, 19:11
Geändert von MarcoBerner (24.05.2013 um 19:15 Uhr)
Produktvorführungen im Baumarkt

Ich habe mich heut mal mit meinem Marktleiter zum Thema Produktvorführungen unterhalten.
Sowas gabs früher mal, wo die Kunden noch kauften und die Berater noch berieten(?).

Meine Frage zum Thema ist, habt ihr in letzter Zeit noch irgendwo sowas gesehen oder ist dieser Bereich der Promotion völlig abgestorben.
Und was würde euch denn interessieren ? Wo würdet ihr stehenbleiben und euch ein paar Minuten anschauen, vielleicht auch genauer nachfragen ?

Danke euch schonmal im vorraus...
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
16 Antworten
Woody  
Bei unserem Hornbach gibt es immer wieder Produktvorführungen, wo auch die Kunden mitmachen dürfen/sollen. Zur Zeit läuft scheinbar sowas wie Holzschutz und Holzfarbenwahl (hab nur den Stand gesehen).

Mich interressiert eigentlich alles bis auf Elektrik und Elektronik, davon versteh ich gar nichts. Aber Heimwerken, Renovieren oder Maschinenvorführungen würd ich jederzeit begeistert zuschauen und mich Tagträumen hingeben

 

Tagträumen also

Okay, ja Holzschutz und so hat ja Bosch nicht viel zu bieten, ausser das Farbsprühsystem, da muss ich mal schaun wie ich das präsentiert bekomme ohne den Laden einzusauen *g*

 

Woody  
Achso du meintest BOSCH-Stand? Dachte allgemein.....

Also Bosch-Stand meine ich auch mal im Bauhaus gesehen zu haben, aber was dort so rumstand (!) sah mir nicht sehr engagiert aus.

 

Also bei uns gibt es eigene Stände beim Baumax und Bauhaus, aber so zum richtig ausprobieren kommst dort auch nicht, meistens wegen Sicherheitsbedenken.

 

Hallo,

in unserem Bauhaus ist der Boschstand regelmäßig besetzt. An zwei oder drei Tagen in der Woche ist da ein Mitarbeiter (der zumindest Bosch auf seiner Jacke stehen hat) da und hilft einem bei der Auswahl der Geräte von Bosch weiter. Fragen zum Zubehör oder zur besten Vorgehensweise bei was auch immer werden ebenso beantwortet und natürlich auch Geräte vorgeführt. Einige Artikel kann man auch vor Ort ausprobieren. Vor ein paar Wochen war z. B. eine Sägestation mit einer Kappzugsäge, Staubsauger und Zubehör aufgebaut. Man darf da durchaus schon selber ran, allerdings vergewissert sich der nette Herr vorher natürlich das man sich nicht gleich den Finger abschneidet

Wenn ich was neues Kaufen will oder auch Fragen zu bereits gekauften Geräten habe, schaue ich immer am Boschstand vorbei. Im Bauhaus gibt es ja bekanntlich die Tiefpreisgarantie und zusätzlich 5 Jahre Garantie auf alle Bosch-Elektrogeräte. Zudem ist es der nächste Baumarkt, deswegen fahre ich immer da hin.

 

Janinez  
Auch in unsrem OBI ist 2 oder 3 Tage die Woche einer am Bosch Stand und erklärt die Maschinen und führt einen Teil auch vor und einige darf man auch selber ausprobieren

 

Ja diese Art der Promotion ist ja Standard. Das gleiche mach ich ja sowieso.

Aber diese klassischen Produktvorführungen, wo wirklich einer dasteht und was "Sinnvolles" mit den Maschinen macht, gibts das denn nicht mehr ?

 

Im Hornbach wird jeden Monat ein bestimmtes Thema behandelt (Woodworkerin hat es schon geschrieben). Da geht es nicht um die Maschinen (oder andere Tools), sondern um Lösungen die damit realisiert werden und ist sehr interessant und informativ.

Im April habe ich mir die Vorführung/Workshop "Fenster und Türen einsetzen" angetan. Alle meine Fragen wurden beantwortet und ich habe einiges gelernt (auf jeden Fall das ich das Fenster und die Tür in meiner Werkstatt selbst tausche).

Wir sollten nicht immer so "Produktverliebt" denken sondern mehr Anwendungs- bzw. Lösungsorientiert.

 

Zitat von Linus1962
Wir sollten nicht immer so "Produktverliebt" denken sondern mehr Anwendungs- bzw. Lösungsorientiert.
An sich stimme ich dir da schon zu, aber als Bosch-Promoter hab ich da einen kleinen Gewissenskonflikt *g*

 

In unserer Gegend ist der OBI-Baumarkt mit guten Fachpersonal bestückt. Bis jetzt habe ich immer kompetente Antworten und Ratschläge erhalten.

Einen Boschstand habe ich nur einmal in Forchheim gesehen. Diese Jungs waren gut drauf und wussten über die Maschinen sehr gut Bescheid. Allerdings bin ich ein Kunde der selber nicht den Überblick hat und meine Fragen waren eher sehr allgemein.

Keine Ahnung wie die Antworten ausfallen würden wenn Kunden in die Tiefe fragen?

 

In Forchheim gibts ja den Obi und den Globus gleich nebeneiander. Die haben glaub ich beide den Shop...

 

Ich habe auch schon verschiedene Berater angetroffen, die einen beschworen dass es ganz sicher nichts wie den PMF10,8LI geben würde als ich ihn schon als Tester im Keller hatte (wollte zusätzliche Sägeblätter und ergab sich im Gespräch), mit anderen konnte man sich perfekt über jedes Stichsägeblatt oder unterschiedliche Körnungen und Farben der Schleifpapiere unterhalten.
Generell kann ich dazu kein Urteil abgeben, es kommt halt auch darauf an wie sich der Berater selbst Handwerklich einordnet und ob seine Beratungsgrundlage angelesen oder selbst erarbeitet ist

 

hihi... kann ich nur zu den "Promotern" in unserem Bauhaus hier sagen...

ursprünglich hab ich sie mit Fragen überfordert ( zu Test-Zwecken, was die denn so wissen...)
dann haben sie sich verdrückt, wenn sie mich sahen...
zwischenzeitlich begrüßen wir uns ganz freundlich...

Ahnung ??? naja... wenn jemand überhaupt keine Ahnung hat, ob er ne Bohrmaschine oder ne Säge braucht, dann sind sie überlegen... Wenn aber jemand kommt, der weiß was er sucht und will... Naja, sie können einem sagen, wo der Karton steht und man das Gewünschte findet...
( wobei... bei meinem letzten Kauf eines Sägeblattes für die PTS 10 musste der Bosch-Promoter auch einen Mitarbeiter vom Bauhaus fragen...)

Er hat mir mal gesagt, sein Vater wäre Schreiner gewesen... er selbst hat mit Handwerk nix am Hut...

...sagt doch alles !

 

Zitat von Baschtler
...
ursprünglich hab ich sie mit Fragen überfordert ( zu Test-Zwecken, was die denn so wissen...)
...

Das habe ich hier im Forum schon öfter gelesen und ich verstehe es einfach nicht ...

Wenn ein "Verkäufer/(Fach-)Berater/Promoter" o.w.a.i. keine Ahnung hat ist das vielleicht traurig und nicht wirklich Zielführend, aber jemanden aus Spass "testen" und alt aussehen lassen, ist auch nicht wirklich die feine Art.

Vielleicht ist diese "Einstellung zu Verkäufern" mit ein Grund dafür, dass der eine oder andere schlechte Erfahrungen mit dem Personal in Baumärkten macht.

Ich kann mir recht gut vorstellen, dass ein Baumarktmitarbeiter anschließend mies drauf ist, wenn er mal wieder einen "Lehrer" bedient hat, der ihn die ganze Zeit spüren lässt wie ahnungslos er als Verkäufer doch ist ...

... und der interessierte Kunde (30 Minuten später, dem er vielleicht wirklich etwas erklären könnte), bekommt es dann mit einem frustrierten "Verkäufer/(Fach-)Berater/Promoter" zu tun.

Wenn man andere Menschen ebenso behandelt wie man selbst auch behandelt werden möchte ....
... dann klappt's auch im Baumarkt!

jm2c

 

Geändert von Linus1962 (04.06.2013 um 18:53 Uhr)
Ich tu mir sowas nicht an meine aber im Hornbach ständig solche Promoter zu sehen. Ich mach aber ehrlich gesagt einen Bogen darum, stehen bei mir auf einer Stufe mit Versicherungsvertretern, die wollen auch nur mein bestes

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht