Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Probleme mit Rotak 43 Li

05.07.2013, 19:59
Hallo zusammen,

bin seit knapp einem Jahr im Besitz des Akkurasenmähers Rotak 43 Li. Leider macht dieser seit einigen Tagen Probleme die sich folgt darstellen:

Nach dem Begin des Schneidvorgangs schaltet der Rasenmäher innerhalb von 30 bis 120 Sekunden, trotz festgehaltenen Schalthebel, selbständig ab. Ein Wiedereinschalten ist erst dem Ziehen und anschließenden Wiedereinstecken des Sicherungssteckers möglich. Ein Entfernen der Batterie führt zum selben Ergebnis.
Der Zustand des Rasenmähers ist rein äußerlich als top zu bezeichnen.

Weiß hier jemand Rat?
Danke im Voraus.
 
Rotak 43 Li Rotak 43 Li
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
15 Antworten
Ekaat  
Gib' dich einfach eine PN-Anfrage an Markus_H oder Thomas H.
Die wwerden Dir bestimmt helfen. Eine PN ist eine persönliche Nachricht hier im Forum. Einzustellen, indem Du auf »Mein 1-2-do« klickst, dann auf »Nachrichten« und dann auf »Neue Nachriocht senden«. Dann gibst Du den Namen des Adressaten ein und schreibst
Deine Frage...
Viel Spaß!

 

Schau mal Nach endfernen des Akkus/Netzsteckers unter den Mäher ob das Messer freigängig ist,ich Vermute das da was Fest oder Schwergängig ist und ein Thermo / Überlastschalter anspricht.

 

Hallo rami80,

eine Ferndiagnose ist hier schlecht möglich. Das Gerät verfügt über einen Überhitzungsschutz. Dann muss es erst runterkühlen.
Falls dieser Umstand ausgeschlossen werden kann muss das Gerät überprüft werde. Am Besten das Gerät über deinen Händler an das Servicezentrum einsenden. Alternativ kann der Mäher auch direkt bei dir abgeholt werden.

Gruß Robert

 

Vielen dank für die Antworten.
Habe alles auf Freigängigkeit geprüft. Mir bleibt leider nichts anderes übrig als den Rasenmäher zum überprüfen einzuschicken.
Wobei der Service mit der Möglichkeit das Gerät von Bosch abholen zu lassen top ist, aber meine Entäuschung über eine notwendige Reparatur jedoch nicht ganz aufwiegt.

Werde die Fehlerursache bekannt geben sobald ich sie weiß.

bis dahin...

 

Gut zu wissen, wollte mir auch einen Akkumäher zulegen, weil mir das Kabelgezerre lästig ist.
Bin schon auf die Fehlediagnose gespannt.

 

Ich habe den gleichen Rasenmäher seit fünf Jahren. Bin eigentlich sehr zufrieden damit. Meine Frage: Ist der Motor bürstenlos oder benötigt er mal neue Kohlebürsten ?

 

Hallo 2011jes,

die Motoren in den Akku-Mähern sind spezielle Universalmotoren
und sind bürstenlos.

Thomas_H

 

Andere Frage :
Die Thermosicherung löst bei meinen Mäher in letzter Zeit auch sehr oft aus.
Bin jetzt dabei das ich den Rasenmäher ein wenig zu überholen, das Messer ist beim Schleifen, der Mähraum wird gesäubert ( hätte ich vielleicht früher machen sollen, weil die Ansaugung für die Kühlung anscheinend sich auch dort befindet ) Ist der Mäher eigentlich spritzwassergeschützt ? Kann ich zum Reinigen den Gartenschlauch benutzen ?

 

Woody  
Ich denke schon, dass du zum säubern den Gartenschlauch (besser sogar noch Kärcher) nehmen kannst. Wenn das Gras nass ist, macht es dem Mäher ja auch nichts aus. Wie immer gilt halt auch, vorsichtig arbeiten und nicht gerade gezielt in den Motor spritzen

 

Hallo Leute,

bitte keinen Schlauch und schon gar keinen Hochdruckreiniger zum
Reinigen von den ROTAK's verwenden.
Egal ob AKKU oder mit Kabel.
Das Gröbste am Besten mit einer Bürste entfernen und den Rest mit
einem Lappen.
Wenn der Mähraum sauber ist danach mit einem Pflegeöl für Garten-
geräte (biologisch abbaubar und harzfrei) einsprühen, dann löst sich der
Schmutz besser wieder ab.

Thomas_H

 

Bei dem Rasentraktor von meinem Nachbarn ist sogar ein Wasseranschluss am Mähwerk,er benutzte ihn öfter.
Obwohl der Anschluss Serienmäßig ist hat das Wasser trotzdem seine Lager im Mähwerk trocken gelegt,nach 3 J. meine Tracks sind 10 J.und älter,nur mit Spachtel und Druckluft gereinigt,und halten alle 3 bestens durch.

 

So, hab mal den Mähraum gereinigt, allerdings sammelt sich unter dem Lüftungsgitter im Mähraum auch viel Dreck und Grasabfälle.
Meine Frage wie komme ich in den Motorraum, soll ich mich von Oben nach Unten schrauben (Akkuabdeckung etc.) oder wie ?

 

Geändert von 2011jes (15.07.2013 um 09:22 Uhr)
Hallo zusammen,

leider gibt es was die Fehlerursache angeht noch nichts zu berichten.
Das einzige was es zu berichten gibt ist die schleppende Abwicklung, die sich wie folgt darstellt:
Der defekte Mäher wurde wie vereinbart am 22.07. abgeholt und laut Ablieferbeleg am 23.07.von Bosch in Empfang genommen. Leider hatte sich bis Montag den 29.07. niemand bei mir gemeldet, so das ich selbst bei Bosch angerufen habe. Hier konnte mir erst nach interner Recherche mitgeteilt werden das der Mäher zwar da ist, aber sich noch niemand darum gekümmert hat. Es wurde mir aber versichert das dies innerhalb der nächsten zwei Tage passiert.
Bis heute gab es wieder keine Antwort bzw. Benachrichtigung was den Stand der Reparatur angeht was mich zu einem erneuten Anruf bei Bosch veranlasste. Erstaunlicherweise gab es heute die Auskunft das der Mäher zwar da ist, sich aber offensichtlich immer noch niemand damit befasst hat. Der freundliche Boschmitarbeiter will sich über den Sachstand informieren und mich Morgen zuückrufen.

Beide Servicemitarbeiter waren ausgesprochen freundlich was meine Verärgerung spürbar gesenkt hat. Trotzdem hoffe ich auf ein baldiges Wiedersehen mit unserem Rasenmäher, da auch Werbung mit folgender Zeitangabe gemacht wird:
"Die Einsendung erfolgt unbürokratisch, sodass Sie Ihre Geräte in der Regel nach drei bis maximal fünf Tagen im Top-Zustand zurück....."
Sobald es was neues zu vermelden gibt inormiere ich euch.
Bis dahin....

 

Hallo!

Habe ein ähnliches Problem: Mäher bleibt von Zeit zu Zeit einfach stehen, bei
mir reicht es aber meist, wenn ich die transparente Kunststoffabdeckung wieder
nach unten drücke. Die rastet leider nicht richtig ein!
Scheint mir eine Fehlkonstruktion zu sein.
Wenn ich mit den Deckel mit Panzertape zuklebe, klappt es....

VG Uwe

 

Zitat von uwe59
Hallo!

Habe ein ähnliches Problem: Mäher bleibt von Zeit zu Zeit einfach stehen, bei
mir reicht es aber meist, wenn ich die transparente Kunststoffabdeckung wieder
nach unten drücke. Die rastet leider nicht richtig ein!
Scheint mir eine Fehlkonstruktion zu sein.
Wenn ich mit den Deckel mit Panzertape zuklebe, klappt es....

VG Uwe
Hallo uwe59,

bitte kontrolliere ob beim Akku bzw. dem Klappmechanismus des Deckels Staub oder Rasenreste liegen und so das Schließen verhindern.

Gruß Robert

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht