Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Probleme bei Ausbau eines defekten Unterbaukühlschranks

04.01.2016, 12:38
Hallo zusammen,

da mein Unterbaukühlschrank leider kaputt gegangen ist, würde ich ihn gerne ausbauen. Doch leider ist er mit einer Art Metallwinkel (an der Holzwand befestigt, die direkt neben der linken Kühlschrankseite anschließt. Wie man auf den Bildern sehen kann, beträgt der Abstand zwischen Kühlschrank und Holzwand nicht mal zwei Zentimeter. Dennoch müsste ich die Schrauben lösen, mit denen der Metallwinkel an der Holzwand befestigt ist. Ich hab das mit einem Winkelschraubenzieher probiert, der aber angesichts des Platzes von 2 cm noch immer zu breit war. Alternative wäre, dass ich die komplette Arbeitsblatte über dem Kühlschrank entferne, was aber ein ziemlich großer Aufwand wäre.
Hat jemand vielleicht eine Idee, wie ich die Schrauben aus dem Metallwinkel herauslösen kann oder wie ich den Kühlschrank sonst da unten rauskriege? Ich wäre euch sehr dankbar :-)

Die Bilder bitte gedanklich um 90° im Uhrzeigersinn drehen ;-)
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image.jpg
Hits:	0
Größe:	123,8 KB
ID:	38345   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image2.jpg
Hits:	0
Größe:	121,6 KB
ID:	38346  
 
Kühlschrank, Schrankunterbau Kühlschrank, Schrankunterbau
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
15 Antworten
Woody  
Hm, irgendwie muss der Kühlschrank ja auch reingekommen sein und imRegelfall erfolgt sowas nach Einbau der Arbeitsplatte.

Demontier doch mal die Kühlschranktüre selbst, kommst dann immer noch nicht dazu?

 

Ich denke die einzige Möglichkeit wäre mit einer Metallsäge den Winkel zu zersägen. Ggfs. könnte es noch helfen die Kühlschranktüre abzuschrauben um dann zu sehen ob man besser an die Schrauben rankommt. Oder wenn der Kühlschrank eh kaputt ist mit einem größeren Bohrer die Seitenwand des Kühlschranks durchbohren um so an die Schrauben ranzukommen. Normal laufen an dieser Stelle des Kühlschranks ja keine Leitungen.

 

Dog
Ich glaub nich das der Kühli an dem Winkel hängt.... ich denk eher das die Platte daran fest is.
Gibts Bilder auf denen alles zu sehen is?

 

Bist Du sicher, dass der Kühlschrank angeschraubt ist? Der Winkel ist eher für die Arbeitsplatte. Kann es sein, dass der Kühlschrank massiv klemmt?

Schau mal, ob an der Innenseite oben am Türfalz Schrauben sind. Üblicherweise wurden die früher dort in die Arbeitsplatte verschraubt.

 

Versuch mal das Türscharnier oben abzuschrauben. Lässt sich dann evtl. die Ecke oben links abziehen? Und kommst Du dann an den Winkel?

 

Danke für eure Antworten.

Die Kühlschranktüre abzumontieren bringt leider nichts, da ich dann auch nicht ganz an die Schrauben rankomme. Die Schrauben an der Holzwand könnte ich vom Platz her zwar mit einer Zange rausdrehen. Nur leider rutscht die Zange immer an, weil der obere Teil der Schrauben leicht rundlich ist. Gibts da auch Zangen, die nicht abrutschen?

Man sieht es auf den Bildern vielleicht nicht so gut, aber der Winkel ist nicht mit der Arbeitsplatte verschraubt, sondern mit der Oberseite des Kühlschranks. Im inneren des Kühlschranks seh ich da zwar keine Schrauben. Aber wenn man außen auf die Oberseite des Kühlschranks schaut (da wo der Winkel aufsitzt), kann man zwei Schraubenköpfe erkennen.

Die Idee, die Kühlschrankseite zu durchbohren, ist nicht schlecht. Der Kühlschrank ist kaputt und kann daher ruhig beschädigt werden. Sobald ich mir einen Bohrer geliehen habe, probier ich das mal :-) Gibt's dabei was spezielles zu beachten?

 

Dog
Ja.... such dir am besten wen der weis was er da tut....

 

ich sag mal so - wer baut sowas ? eigentlich müßte doch der kühlschrank zugänglich sein denn nicht jeder defekt ist nicht reparabel. Für mich sieht es so aus als ob der winkel doch die arbeitsplatte hält. Der Küli muß ja auch irgendwie reingekommen sein sprich nach der montage der Arbeitsplatte. Es klemmt wohl doch irgendwie irgendwo. Mit sanfter Gewalt......

 

Woody  
Meine Worte rainerle und redfox

Ich vermute mal, dass sich einfach klebriger Dreck angesammelt hat, der den Kühli schlichtweg festgebacken auf der Platte fixiert.

Stromkabel hast ausgesteckt? Vielleicht hängt er noch daran.

 

Liegt die Arbeitsplatte vieleicht richtig mit spannung auf dem Kühlschrank auf. Das vermute ich Dreck kann nicht so kleben

 

dann müßte der Küli unten schraubfüße haben, wie soll man sonst die AP draufkriegen wenn der Küli schon drinn steht............................................. .

 

Von der Fa. Wera gibt es eine Miniratsche mit Bitaufnahme. Vielleicht würde man damit rankommen. Müsste man natürlich erst kaufen.
Oder mit einem Bit rein und diesen mit der Zange bewegen.

Ist natürlich klasse, wenn man "nur" den Kühlschrank ausbauen möchte und dann scheitert es an so etwas. Als ob man nicht Besseres zu tun hat.

 

Gleich wie, irgendjemand gühat die Schrauben reingemacht. Und die bekommt er nur rein, wenn der Kühlschrank nicht am Winkel ist. Ich gehe immer noch fest davon aus, dass man oben das Kühlschranktürscharnier abschrauben muss. Sind nur zwei Schrauben. Diese Schrauben halten bestimmt auch ein Stück Kunststoff, das man dann abnehmen kann um so bequem die Schrauben am Winkel lösen zu können. Oder dadurch wird eine Halterung gelöst, wodurch der Kühlschrank herausgezogen werden kann.

Und ganz zur Not mit nem kleinen Meisel die Schraubenköpfe am Winkel abklopfen.

Wo rohe Kräfte sinnvoll walten, wird auch der Winkel nicht lang halten.

 

Das sieht schon ziemlich dubios aus. Die Küche ist also offensichtlich am Kühlschrank festgeschraubt. Eine Verbindung zur Arbeitsplatte besteht scheinbar nicht.
Die könntest versuchen, den Winkel von der Schrankseite abzuhebeln, dass die Schrauben etwas herausgehoben werden. Dann kann eine Eisensäge weiterhelfen.

 

Woody  
Ja schade dass keine Rückmeldung bisher kam. Wäre schon interessant gewesen woran es nun gelegen hat.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht