Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Problem mit einer Wippkreissäge

16.10.2013, 16:55
Ich wende mich heute mal mit einer eher ungewöhnlichen Frage an Euch. Ein Bekannter von mir hat eine Wippkreissäge 400V/4A.
Das Teil is von Anfang an nicht wirklich gelaufen und so hat er mich zu Rate gezogen. Gestern hat er noch geschnitten bis die Sicherung "kündigte". Es flog nicht nur die Sicherung an der die Säge angesteckt war (2 Phasen) sondern auch eine Sicherung im Hausanschluß. Nicht die Vorzähler sondern die "Geweisicherung".

Gut, ich hin, Schaden begutachtet und mal sämtliche Sicherungen getauscht, danach den CEE allpolig geprüft, auch gegen "N" und das Kabel gecheckt. Alles I.O.
Danach das Kabel angesteckt (Sicherungen halten), Die Säge angesteckt (Sicherungen halten) und eingeschaltet (Sicherungen flogen).

Ich vermute, dass sich die Elektronik des Schalters (er besitzt eine Bremsschaltung) nicht mehr mitspielt als eine Phase ausgefallen ist.

Hat jemand schon mal die selbe Erfahrung gemacht und wie gelöst?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
7 Antworten
Ist die Sicherung im gleichen Moment geflogen? Oder erst ein kleines bisschen Später?
An unserer Bausäge war auch die ansteuerung von der Bremse kaputt und der Motor wollte anlaufen, konnte aber nicht, nach kurzer Zeit sind dann die Sicherungen geflogen.

 

Die Sicherungen sind, nach Angaben meines Bekannten, erst nach einer hlaben Stunde Arbeit geflogen. Der Rest siehe Oben.

Sie Bermse ist keine "normale" sondern eine Elektrische. Sprich, der Motor wird nicht mechanisch mit Bremsbacken oder ähnlichem gebremst.

So in etwa, nur viel kleiner:
Bei einer elektromotorischen Bremse oder auch elektrischen Generatorbremse wird die Bewegungsenergie bzw. die Lageenergie der bewegten Massen in elektrische Energie umgeformt. Sie ist im Grunde ein im Generatorbetrieb arbeitender Asynchronmotor oder Drehstromsynchronmotor und arbeitet verschleißfrei.
Bezüglich der Verwendung der gewonnenen elektrischen Energie unterscheidet man zwei Bauarten:

  • Wird sie in die Stromzuleitung oder Oberleitung bzw. in einen Energiespeicher (beispielsweise eine Starter/Bordnetzbatterie oder Hochleistungs-Kondensator) eingespeist, so spricht man von einer Nutzbremse oder — weil diese Energiegewinnung Rekuperation genannt wird — von einer Rekuperationsbremse.
  • Wird sie über elektrische Widerstände in thermische Energie umgewandelt, so nennt man sie Widerstandsbremse. Diese gilt - sofern sie nicht eben für Heizungszwecke verwendet wird - als veraltet.

    Dank an Wikipedia

 

Geändert von MartinSchirghuber (16.10.2013 um 17:55 Uhr)
Ich würde mal den Motor mal ohne Schalter laufen lassen, besser mit einen anderen Schalter ohne Bremse, so bekommst raus, ob es der Schalter ist.

 

Zitat von MopsHeim
Ich würde mal den Motor mal ohne Schalter laufen lassen, besser mit einen anderen Schalter ohne Bremse, so bekommst raus, ob es der Schalter ist.
Ob das Überbrücken der Elektronik so sinnvoll is, weiss ich nicht. Einen Versuch wäre es aber wert.

 

Ich würde den Motor mal Messen und auf Wicklungsschaden untersuchen !
An den Motorklemmen sollten Zwischen dem Sternpunkt un U, dem Sternpunkt und V und dem Sternpunkt W immer ca. der Gleiche Widerstand sein!

Als nächstes mal den Motor freischalten und schalten, und / oder den Schalter durchmessen!

 

Munze1  
Ich versteh die Aussage nicht, 400 V und 2 Phasen, dass müssten schon 3 Phasen anliegen.
Miss doch mal nach dem Schalter, ob am Motor je 3 x 230 V gegen N anliegen.
notfalls wie schon geschrieben, Motor ohne Schalter prüfen.

 

Wenn die elektronische Bremse defekt ist, bremst der Motor nicht, aber er läuft.
Die Schaltungen vertragen es nicht, wenn die Maschine sofort nach dem Bremsen wieder eingeschaltet wird. Dann verabschiedet sich der Thyristor oder irgendeine Diode.
Ich hatte das auch mal - finde den Thread aber nit.
Die Anlaufprobleme wurden bei mir durch Tipps aus dem Forum und natürlich Rücksprache mit "meinem" Elektriker durch eine weniger sensible Sicherung gelöst.
Holt einfach einen Elektriker - dann ist die Sache in 5 Minuten risikofrei gelöst.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht