Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Problem beim zukünftigen Projekt Couchtisch Holzauswahlproblem

29.05.2011, 22:15
Geändert von Imker22 (29.05.2011 um 22:18 Uhr)
Also wie der Titel schon verrät habe ich ein kleines Problem bei meinen zukünftigen Projekt Couchtisch und zwar möchte ich mir einen Couchtisch bauen den ich mir nebens Bett stelle (also dort wo die füsse sind, genau vor der breiten seite des bettes) damit ich dort mein Notebock abstellen kann und dann gemütlich am bett liegen kann.

Jetzt hab ich folgendes Problem und zwar hat meine Großmutter Kirschenbretter in der Garage liegen, ich weiss zwar nicht wieviel und welche Grösse aber ich weiss das sie gut gelagert sind und nicht feucht und beste Qualität (was kann man anderes erwarten wenn der Grossvater Sägerwerksleiters von St. Paul war und bis nach Italien einen sehr guten Ruf hatte da wird kein billiges Holz eingelagert ).

Und jetzt möchte gern die Tischfläche aus Kirschenholz machen aber ich weiss nicht aus welchen Holz ich die Seitenteile machen könnte, welches Holz da passen würde, soweit ich weiss liegt in der Garage noch Lärchenholz herum oder passt zu Kirsche auch Fichte oder ist das zu hell.

Ich möchte es natürlich nicht in einer anderen Farbe streicheln sondern eine farblose Lasure verwenden.

Also was empfiehlt ihr für ein Holz zur Kirsche, würd mich riesig freuen wenn mir jemand hilft und mir gute Tips gibt und achja bevor ich es vergesse das Projekt wird gebaut wenn ich die Stichsäge habe also nach meinen Geburtstag und der ist ja in einen Monat

(hab hier noch 3 Bilder von den Hölzern hochgelachen vllt kann man sich dann was vorstellen darunter)
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	412px-Wood_prunus_avium.jpg
Hits:	0
Größe:	68,4 KB
ID:	4410   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	250px-Wood_Larix_decidua.jpg
Hits:	0
Größe:	29,9 KB
ID:	4411   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	250px-Wood_picea_abies.jpg
Hits:	0
Größe:	39,2 KB
ID:	4412  
 
Farbton, Holzarten, Möbel, Tisch Farbton, Holzarten, Möbel, Tisch
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten
Das ist natürlich Geschmackssache, ich Persönlich würde zu eher dunklem Holz wie Kirsche keine Fichte nehmen. Warum überhaupt 2 Holzarten?

 

Wenn du aus der vorhandenen Menge auch die Bretter der Beine machen könntest, wäre es hübscher. Ich würde auch nicht mischen.

 

Ich glaube da muss ich Kindergetuemmel recht geben. Mischen sieht für mich so ein bisschen nach "Resteverwertung" aus. Aber die Geschmäker sind ja verschieden

Ansonsten ist natürlich ja von deiner Einrichtung abhängig....

 

Ich würde auch die Füsse und Seitenteile aus gleichem Holz machen. Gerade wo Du so edles Holz dafür hast. Es sei denn, Du hast die Einrichtung so, das die "Unterteile" der Möbel andere Farben besitzen als die "Oberteile".

 

Ich wurde mir den Tisch in seinem zukünftigen Zuhause vorstellen. Ist schwierig zu sagen welches Holz du nehmen sollst, da dabei die Umgebung einen große Rolle spielt. Prinzipiell muss ich mich doch jedoch meinen Vorredner enschließen und ich wurde auch nicht mischen.
Aber ich glaube auch, dass durch das mixen von Holzsorten ein schöner Kontrast entstehen kann.
Dazu wurde ioch dunkles mit hellem Holz verbinden.

 

dausien  
Bei Kirsche würde ich auch nicht mischen - Bei anderen Holzsorten (z.B. Ahorn mit Nußbaum) kann dies schon einen schönen Kontrast geben, zum Beispiel bei einem Schrank die Türfüllungen. Bei einem Tisch würde ich das nur machen wenn schon andere Möbel in dieser Kombination existieren.

 

Die Mischung aus so edlem Holz wie Kirsche mit "normalen" Fichtenholz finde ich auch nicht so toll. Bleib besser nur bei einer Holzsorte.

 

Hallo Imker22,
Schließe mich der anderen Meinungen an...also kein Mix bei einem kleinen Objekt !
Eine optisch ansehliche Machart wäre die Kirschplatte (mit Zwischenboden....Ablagen
brauchst neben dem Bett immer !) und hierzu ein sehr massives Holzgestell....aber
in schwarz-matt lackiert ..... passt farblich nicht zum Rest der Welt ???
Rötliches Holz mit schwarzen Kontrastelementen ist " IN " ( Chrom-matt passt
auch sehr gut !)
Dumme Frage ...wenn Dein Opa ein Holzwurm war, warum hat er Dir nicht eine Kreissäge und andere solide Handwerkzeuge vererbt ?... so wie in Deinem Skript
erwähnt, willst Du das C.Tischlein mit einer Stichsäge herstellen ?? so ein Tisch
ist kein Schaukelpferd !! Hilft alles nichts.... hierzu brauchst mindestens eine
Kreissäge mit Zubehör ( von Bosch..?)
das war nur meine (hoffentlich hilfreiche ) Meinung zu dem Tisch-Nachtkastle !
Tipp für's ganz gemütliche Computing....Maus mit Funkdongle für's Lap-Top
verwenden, dann kannst Dein Lap-Top offen auf dem C.Tisch stehen lassen....
und das gute Stück geht auch unter der "Bettdecke" zu bedienen !!
(ca. 24 Euro...Media-Markt )
Gruß von Hazett

 

Erstmals möchte ich mich bei allen für die tollen Tipps bedanken und glaube ich werde den Tisch komplett aus Kirsche bis auch die Rahmenkonstruktion die werde ich aus Konstruktionsbretter (wahrscheinlich 4x4cm oder 5x5cm) machen. Natürlich wird es noch dauern da das Holz noch von Kärnten nach Niederösterreich transportiert werden muss aber das wird bald passieren (hoffentlich ).

Aber wie gesagt wird der Couchtisch bis auf die Rahmenkonstruktion aus Kirsche.

An Hazett

Metallelemente beim Couchtisch verwenden an das hab ich auch schon gedacht, vllt Chromleisten am Rand entlang aber das weiss ich noch nicht.

Deine Frage warum mein Grossvater mir keine Kreissäge und anderes solides Werkzeug vermacht hat ist einfach beantwort und zwar brauchte er für jede Arbeit im Haus und im Garten nie ein Werkzeug da er Angestellte vom Sägewerk und den Stiftsforstbetrieb hatte die mit Werkzeugen kamen wenn was gemacht werden musste.
Klingt zwar kompliziert aber es war so, ein Beispiel das Haus von meiner Grossmutter ist 50 Jahre alt und der Dachstuhl ist aus Holz aus bester Qualität und der wurde von den Angestellten meines Grossvaters errichtet und wurde bis jetzt nicht erneuert und ich hoffe das das noch so bleibt bis ich mal das Haus bekomme .

Kreissäge hab ich und zwar die PKS 55 (das Testgerät von Bosch) die ich beim Projekt Insektenhotel das ich vor kurzen eingestellt habe und Zubehör besitze ich auch und sonstiges Werkzeuge habe ich auch .

Maus hab ich auch und zwar eine Logitech G700 mit Miniempfänger und die ist super (bis auf die kurze Akkulaufzeit von knapp 2 Tagen aber da habe ich noch ein 2m Ladekabel).

Ich möchte euch allen nochmals ein grosses Dankeschön für eure grosse Hilfe aussprechen und werde euch natürlich immer auf den laufenden halten.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht