Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Problem Aufbau Zyklonabscheider - Ascheabsaugen

18.01.2014, 23:59
Problem Aufbau Zyklonabscheider - Ascheabsaugen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten
Bitte schaut euch meinen bisherigen Versuch an, fälschlicherweise unter Projekte gelandet.
http://www.1-2-do.com/de/projekt/Zyk...r-bauen/16650/

Wäre schön einmal konrekte Antworten auf die folgenden Fragen zu bekommen. Danke!

1. Wie weit muss das obere Rohr in den Trichter ragen? a) bündig, b) bis mind. Höhe seitlicher Anschluss c) darüber hinaus?
2. Kann es sein, dass mein Sauger zu stark ist? Das 100 Liter Plastikfass beult sich ab und zu mal ein, wenn der Saugschlauch zu viel bekommt.
3. Ist die Höhe und Durchmesser des Trichters entscheident?

 

Geändert von HolgerKoechel (23.01.2014 um 00:41 Uhr)
Schau dir mal andere Projekte dazu an.
Ein gleiches Problem gab es schon einmal.
Mein Vorschlag damals schon war ein Unterdruckventil einzubauen.
Richtig eingestellt dürfte das Problem damit behoben sein.
Ein Unterdruckventil ist mit Schrauben, Muttern, Unterlegscheiben, Dichtungsscheiben und einer Druckfeder einfach selbst gebaut. Wird der Unterdruck in der Tonne zu hoch, öffnet das Ventil, saugt darüber Luft an und reguliert damit den Unterdruck.

 

Schau doch auch mal hier diese Diskussionsseiten durch, wir suchen alle nach der besten Staublösung!

 

Also du musst auf jeden Fall zur Variante 2 wie bei dir auf dem Bild 4 ersichtlich ist nehmen. Ich würde auch hierbei das Rohr nicht 90 Grad Zu deinem Zyclon-Rohr einsetzten sondern schon ziemlich Schräg damit das Sauggut auch in Rotationsbewegung gesetzt wird und sich durch die Fliehkraft der Staub, Späne und ähnliches Absetzten kann.
Schau mal hier, ich hab mir selbst schon einen Gebastelt und der ist Top!:
http://www.1-2-do.com/de/projekt/Bau...r-bauen/14226/

Ich selbst habe nicht das Problem des Zusammenziehens, auch wie mal eine Rohr Verstopft war. Musst vielleicht nur eine zuleitung nehmen die Größer im Durchmesser ist dann ist das Problem vielleicht schon weg mit dem Rohr zusammen ziehen!

 

Hallo! Ich habe damals das gleiche Problem gehabt. Hier geht's zum Thread.

Die von RedScorpion vorgeschlagene Lösung mit dem Unterdruckventil habe ich umgesetzt. Sie ist "ok". Will sagen: Sie reduziert das Problem des sich zerknautschenden Fasses deutlich, aber es beseitigt es nicht zu 100%. Jede weitere Öffnung geht zwangsläufig mit Saugkraftverlust einher.

Würde ich einen neuen Sauger bauen, würde meine Wahl auf ein stabiles Metallfass fallen.

 

das das Fass eindrückt ist das wenigste Problem, mir geht es immer noch darum, das bei Ascheabsaugung zu viel von der Asche (Schwebeteile) im Sauger landet!

 

Geändert von HolgerKoechel (22.01.2014 um 23:56 Uhr)
hehheeeeeeeeee !!!!!!!!!!!

 

Danke für eure ausführlichen Antworten auf meine Fragen!
Ich habe für mein Problem die ultimative Antwort / Lösung gefunden!

 

Geändert von HolgerKoechel (23.01.2014 um 00:38 Uhr)
Zitat von HolgerKoechel
Danke für eure ausführlichen Antworten auf meine Fragen!
Ich habe für mein Problem die ultimative Antwort / Lösung gefunden!
Und wie sieht die aus?

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht