Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Problem Absaugung Bosch PEX 400 AE

15.10.2014, 14:08
Hallo liebe Heimerker-Community,

da ich hier neu im Forum bin möchte ich mich kurz vorstellen.
Mein Name ist Stefan und ich bin 26 Jahre alt. Beruflich bin ich Maschinenbautechniker und arbeiten bei einem namhaften Hersteller von Industrierobotern. Einens meiner großen Hobbys ist - ihr ahnt es schon - das Holzwerken.

Nun aber zu meiner Frage, mit der ich mich gerne an euch wenden würde (die Suche habe ich hierfür schon bemüht, jedoch nichts passendes gefunden).

Ich habe mich vor ca. 4 Wochen dazu entschieden einen Exzenterschleifer anzuschaffen. Nach reichlicher Recherche habe ich mich dann für einem Bosch PEX 400 AE entschieden. Soweit bin ich mit dem Gerät auch zufrieden. Nur die Staubabsaugung macht mir ein wenig zu schaffen.
Zwar funktioniert die Staubabsaugung mit der mitgeliefertem Staubbox recht gut, jedoch bin ich ein Freund von Absaugungen mittels eines Werksattsaugers.

Mein Problem ist, dass wenn der Werkstattsauger läuft (hier handelt es sich um einen Bosch PAS 12-27 F) sich der Exzenterschleifer so auf dem Werkstück festsaugt, dass dieser sogar noch auf Stufe 3 komplett stehen bleibt. Auf Stufe 4 bewegt sich der Schleifteller zwar noch, jedoch hört sich der Motor dabei dermaßen gequält an dass ich Ihm hierbei keine lange Lebensdauer zumute. Bei voller Leistung, also Stufe 6, läuft der Schleifer dann zwar gut, jedoch ist hierbei an ein vernünftiges Arbeiten nicht mehr zu denken, da der Exzenterschleifer unkontrollierbar auf dem Werkstück umherfährt. Auch wird hier der Schleifteller innerhalb kürzester Zeit so heiß, das man diesen nicht mehr anfassen kann. Wohlgemerkt ohne selbst noch Druck auf das Gerät auszuüben, das erledigt der Ansaugdruck des Werksattsaugers von allein.

Ich hoffe Ihr habt hier einen Tipp für mich was ich anders bzw. besser machen kann, damit sich diesen Phänomen beseitigen lässt. Oder sollte dies bei diesem Exzenterschleifer normal sein?

Vielen Dank schon mal für eure Rückmeldungen.
 
PAS 12-27 F, PEX 400 AE PAS 12-27 F, PEX 400 AE
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
5 Antworten
Funny08  
Der Sauger muss aber ne ordentliche Zugkraft haben, ich habe zwischen meinem Kärcher noch einen Asche/Grobschmutz Abscheider dazwischen - das funktioniert richtig gut und würde vermutlich die Saugkraft deines Saugers etwas reduzieren - ansonsten wäre evtl ein Schlauch eines Haushaltssaugers welcher eine Öffnung am Griff hat mit dem die Saugkraft variiert werden kann- eine Lösung.

 

Du benötigst eine Schlauchmuffe mit der Du über einen Drehring Falschluft anziehen kannst, z.Bsp. so etwas hier: -KLICK-

Alternativ könntest Du am PEX 400 auch ein kleines Loch nahe am Gehäuse bohren und dann die normale Muffe nur bis zu diesem Loch aufziehen. Wenn das Loch an der richtigen Stelle ist, kannst Du also variieren ob Du mit oder ohne Falschluft arbeiten willst (je nachdem wie weit Du die Muffe aufsetzt/aufziehst).

 

Vielen Dank für eure super schnellen Antworten!

Das mit der Falschluft scheint mir eine sehr interessante Möglichkeit zu sein. Jedenfalls billiger wie meine Idee, mittels einer Phasenanschnittssteuerung die Leistung des Saugers zu reduzieren.

Ein Loch in ein nahezu neues Gerät bohren möchte ich eigentlich nicht machen.

Die von Linus1962 verlinkte Schlauchmuffe dürfte aber genau das Teil sein was ich benötige.

 

Funny08  
Das meinte ich in Bezug auf den normalen Staubsaugerschlauch, durch die regelbare Neben- oder Fälschung kannst du die Saugkraft sicher auf ein erträgliches Maß reduzieren.

 

Hallo

also ich hab da folgende Lösung ! Ich hab mir mit dem gleichen Sauger und einem Zwischentopf eine Absauganlage gebaut . So ähnlich wie der Kollege mit seinem Aschefilter nur noch eine Nummer Größer . einen Sauger auf jeder Etage für eine konstante Saugleistung und am ende des Rohrs eine Schmutz Schleuse mit einem HT Rohr das direkt im Mülleimer landet . die Saugleistung ist genial aber so das alle Geräte sauber laufen und man braucht keinen Staubsauger von Stockwerk zu Stockwerk schleppen . Einfach das Rohr in den nächsten Port an der Wand stecken und los gehts. Ist ne Methode für Leute die neu Bauen oder Sanieren .

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht