Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Praktiker ist insolvent

10.07.2013, 23:45
Laut dem Spiegelartikel ist die Pleite unausweichlich.
Was meint Ihr haben die Rabattaktionen das Genick gebrochen?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
8 Antworten
Woody  
Keine Ahnung. Bei uns in Ö ist der Praktiker schon seit ein paar Jahren vom Markt verschwunden. Ich war nicht oft dort, aber die Qualität und das Sortiment waren nicht berauschend.

 

puwo67  
Im Abbau sind die Praktiker-Märkte ja eh schon. Hier in Ingolstadt steht schon dran, das umgebaut wird auf Max Bahr.

Dem Artikel nach zu urteilen sind die Rabattaktionen zumindest kein Rettungsanker gewesen.

Und preislich finde ich Praktiker nicht besonders attraktiv. Die meisten Markenartikel (ist mir vor allem bei Bosch-Geräten aufgefallen) bieten sie zum UVP an. Ohne die Rabattaktionen sind da andere meistens billiger.

 

Mal abgesehen davon, dass hier eh keiner in der Nähe war, empfand ich den immer als "Ramsch-Baumarkt", der nur wegen seiner (zugegeben) Hammer-Prozent-Tiefpreis-Aktionen interessant wurde.

Sonst habe ich da nie etwas gekauft. Ob Max Bahr (zu dem ja einige Praktiker-Märkte mutieren) jetzt so viel besser ist, sei einmal dahingestellt. Mir sind die zu teuer...

 

Zum Anfang fand ich Praktiker recht interessant und günstig. Dann hat es aber deutlich nachgelassen. Manche Artikel (in meinem Fall bes. Noenröhren) gab es trotz 20% im Bauhaus günstiger. Irgendwann hat man Personal wie gute Preise nur noch suchen müssen.

Ich denke, ihre 20%-Aktionen hatte zwei Gründe:

  1. den eigenen Verkauf ankurbeln
  2. andere Baumärkte mit Tiefpreisgarantie ins Minus bringen

Das ist nicht aufgegangen. Zum einen gab es zu viele solcher Aktionen und die Käufer kamen nur noch dann. Klar, dass ein dauerhafter Umsatz mit -20% nicht funktionieren kann. Zum anderen hatten die anderen Baumärkte genug Umsatz um problemlos auch mal die Tiefpreisgarantie (-20% -12%) zu halten. Zumal das für diese Baumärkte auch gar nicht so viel war, da sie vom eigentlichen Verkaufspreis eh schon günstiger als Praktiker waren.
Der Versuch vom Praktiker ging sicher auch auf anderen Wegen nach hinten los. Um die Tiefpreisgarantie zu nutzen, muss ich in einen anderen Baumarkt gehen und mich dort umsehen, ob es den Artikel gibt. Dabei lerne ich andere Baumärkte kennen, sehe das Angebot, die Preise, den Service... Ich denke, viele sind auf diesem Weg vom Praktiker abgewandert. Was bei den Preisen und dem Service im Praktiker verständlich ist.

Ein ganz großer Fehler war sicher auch die Stimme von Bruce Willis (Manfred Lehmann)
im Werbespot zu nutzen. Bruce wird immer mit "Stirb langsam" verbunden.

 

Zitat von Mopsente
Mal abgesehen davon, dass hier eh keiner in der Nähe war, empfand ich den immer als "Ramsch-Baumarkt", der nur wegen seiner (zugegeben) Hammer-Prozent-Tiefpreis-Aktionen interessant wurde.

Sonst habe ich da nie etwas gekauft. Ob Max Bahr (zu dem ja einige Praktiker-Märkte mutieren) jetzt so viel besser ist, sei einmal dahingestellt. Mir sind die zu teuer...

Genau darum bist Du schuld.

 

Die Praktiker-Tochter Max Bahr hat nun auch Insolvenz angemeldet. Mal sehen, ob es eine Leichenfledderei (Ausverkauf, bei dem sich die Leute um den Krempel fast prügeln) gibt oder ob die Filialen letztendlich durch einen Konkurrenten übernommen und weiterbetrieben werden.

In meiner Heimatstadt Hildesheim wäre dies durchaus denkbar. Max Bahr liegt dort direkt neben Praktiker. Ansonsten gibt's dort weder einen Obi noch einen Hornbach, Toom, Hellweg oder Bauhaus (hat dort vor einigen Jahren zugemacht, nachdem Praktiker in unmittelbarer Nachbarschaft aufgemacht hat). Eigentlich fallen mir dort nur zwei weitere Baumärkte ein. Der eine ist zu teuer und der andere zu ramschig.

 

Zitat von Ricc
Genau darum bist Du schuld.
Hoppla, ich wollte doch nichts kaputt machen...

 

Ich habe nur einen Hellweg in der Stadt. Der kontrolliert somit auch ordentlich die Preise hier. Von daher waren die Praktiker-Märkte in der Nähe immer eine Alternative. Auch wenn ich es dort nicht besonders ansprechend empfand. Trotzdem schade dass sie insolvent sind.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht