Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

PPS 7 S fürn (relativ) schmalen Taler?

22.03.2013, 22:44
Hallo zusammen,

ich hatte vor kurzem Geburtstag und Freunde und Familie haben sich zusammen getan damit ich mir ein Werkzeug meiner Wahl gönnen kann.

Meine Wahl ist die PPS 7 S und ich hab mich riesig gefreut das man mit dem Coupon von Praktiker 35% sparen kann.
Das wären bei der PPS 7 S also statt 600 nur 390 €. Mit dem Kauf dann zu Bauhaus und noch mal 12 % bekommen, also letzendlich nur 343 €...

So weit so gut, nur hat Praktiker die PPS 7 S gar nicht im Sortiment (jedenfalls nicht hier bei mir im Markt).

Den ganz normalen Listenpreis von 600 € kann ich mir leider nicht leisten...

Kennt ihr einen Rabattweg um die PPS 7 S möglichst günstig zu bekommen?

Alternativ dazu noch die Frage ob die PTS 10 eine Alternative wäre?
Der PTS fehlt doch lediglich die Zugfunktion, oder?
Das Design ist auch leicht anders aber das ist nur Geschmackssache, oder gibts da relevante praktische Unterschiede?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
8 Antworten
Schwierige Entscheidung. Ich habe mir bei der letzten Praktiker Aktion im Bauhaus die PTS10 T mit Cashback von Bosch für Schlappe 236,- statt 449,- gekauft. Ich bin mit der Säge sehr zufrieden und weiß nicht, ob ich den Mehrpreis für die PPS berappen würde. Darf aber auch eine Kapp- und Gehrungssäge mein Eigen nennen. Hatte also etwas andere Rahmenbedingungen.

 

Kapp- und Gehrungssäge habe ich auch (PCM7) und auch noch ne Zug-, Kapp und Gehrungssäge (Metabo).

Jetzt soll es aber auch noch eine Tischkreissäge sein.

 

Pedder  
Hallo Birkenbastler,
ich war einer derjenigen, die als Tester der PPS 7 S ausgewählt worden sind. Wenn Du bereits stolzer Besitzer einer Kapp- und Zugsäge bist, kaufe Dir die PTS 10. Sie ist meines Erachtens qualitativ besser gebaut und verfügt über einen Schiebeschlitten. Da ich sowohl die PTS 10 als auch die PPS 7 S besitze, weiß ich, wovon ich rede. Würde ich vor die Wahl gestellt werden und müßte eine Säge wieder hergeben, würde ich auf jeden Fall meine PTS 10 behalten, ohne dabei die PPS 7 S schlecht machen zu wollen.

 

Der Baur Versand bietet die PPS 7 S für 499 an. Dort könntest du das vorhandene Geld evtl. anzahlen, und die Restsumme in kleinen Raten abtragen.

 

Ich kenne die PPS 7 leider nur vom sehen. Ich selbst habe die PTS 10 und bin vollauf begeistert. Sie arbeitet sehr sauber und sehr genau, die Verarbeitung ist in dieser Preisklasse super und mir fehlt die Zugfunktion nicht, da sie, wie bereits oben erwähnt, einen Schiebeschlitten hat. Ich würde bei deinen Vorgaben auch zur PTS 10 tendieren.

 

Vielen Dank für eure Kommentare!

Ich werde mich jetzt mal auf die Suche nach der PTS 10 machen, bzw. am Montag mal bei Praktiker schauen ob sie die im Markt haben. Online ist sie bei denen z.Z. ausverkauft.

 

Ich habe die Praktiker in der näheren Umgebung abgefragt, und letztendlich im Bauhaus gekauft.

da die Bauhäuser aber etwas schriftliches haben wollten, musste ich die Säge erst im Praktiker kaufen, mit dem Beleg zum Bauhaus und die Praktiker-Säge danach wieder zurückgeben. Ist zwar ein finanzieller und zeitlicher Aufwand, aber unterm Strich lohnt es sich für die PTS, weil die Ersparnis doch ganz ordentlich ist!

Du solltest nur sicherstellen, dass die PTS im Praktiker das selbe Modell wie das im Bauhaus ist ( Modellreihe/Baujahr und mit/ohne Tisch)

 

Habe die PPS7S vor zwei, drei Wochen beim Max Bahr mal für 449 € gesehen. Weiß aber nicht, obs ein Angebot/Aktion war. Damit gingen ja nochmal 12 oder 10 % Abzug bei Bauhaus oder Hornbach.

Beim hagebau online gibt die Maschine für 499 €. Damit zum Hornbach macht ebenfall um die 450 €. Das ist schon ein super Preis.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht