Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Power Hook - Deckenhaken für eine Schaukel

27.02.2011, 20:43
es gibt von Amazonas einen Power Hook für Lasten bis zu 120kg. Gehalten wird er durch 4 ea Betondübel in der Decke. Leider sind nach nicht einmal einem Tag heute alle Betondübel und Schrauben beim schaukeln meines Sohnes (9!) rausgekommen und haben ihn verletzt.
Irgend jemand eine Idee was passiert ist bzw wie ich es "richtig fest" machen kann?

danke gift167
 
Befestigungstechnik, dübeln, Haken, Schaukel, Zimmerdecke Befestigungstechnik, dübeln, Haken, Schaukel, Zimmerdecke
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
4 Antworten
Vermutlich ist Deine Decke zu weich, zu bröselig ....... und die Dübel haben nicht gehalten. Aber alles nur vermutlich.
Eine Angabe was die Haken halten, kann sich nur auf die Haken selber beziehen und nicht auf die Verbindung in Deiner Decke.
Ohne genaues Wissen über Deine Decke, kann man auch schwer etwas darüber sagen.
Ich persönlich würde als Schaukel keine Haken oder Schrauben axial belasten

 

Hallo gift167
Wurden Die EA Dübel mit dem Setzwerkzeug nach einstecken eingeschlagen?
http://apps.fischer.de/poc/default.a...at=$EKAT-HK-DE

Das notwendige Werkzeug hierzu:
http://apps.fischer.de/poc/default.a...at=$EKAT-HK-DE

Wie tief sind die Bohrungen ca. ?

Ist die Decke eine gegossene Betondecke oder eine mgl. Weise hohle eingehängte Deckenform? (Kaiser Katzenberg Decke)

Welcher Durchmesser wurde für die Bohrung verwendet?

Wie sieht denn der verwendete Deckenhaken aus? Bild wäre nicht schlecht.

Auch von den ausgerissenen Bohrlöchern.

 

So siehts aus- besser (wenn möglich) über bzw. im Sturz horizontal einlassen- dann kriegt man wenigstens ne Vorahnung, wenn was kommt.

Eigene Erfahrung ergibt:
Wenn irgendwo ne Schaukelhängt, dann setzen sich auch Erwachsene mal gern drauf.
Also sollten die Dübel mindestens (!) 120 kg tragen.

Bevor meine Enkelin (3 Jahre) auf was von mir eingeschraubtem/ konstruiertem zu sitzen kommt mach ich das Ding fertig- nach allen Regeln der Kunst!

Wie mein Vorschreiber schon schrob:
Wahrscheinlich lags nicht an der Beschaffenheit der Dübel, sondern an dem, wo sie rein mussten.
Hängts dann immer noch dann darf sie.

 

Wie schon von den Vorschreibern erwähnt - im Idealfall verzichtet man auf die axiale Belastung. Wenn es gar nicht anders geht muss die Belastung auf mehrere Halterungen verteilt werden. Jedoch nützt der beste Harken nix wenn die Decke bröselt. Ich würde erst einmal die Beschaffenheit der Decke prüfen, wenn das soweit passt sollten pro Seite mindestens zwei von diesen Harken eingesetzt werden. Nach Fertigstellung der Konstruktion würde ich selbst erst einmal schaukeln, nicht nur weil ich gerne schaukel sondern weil ich dann weiß ob es mein Gewicht auch tragen würde.
ABER was ich mich frage ist, warum man überhaupt in einer Wohnung eine Schaukel aufhängt! Oder ist es so ein "Chill-Out-Sessel"??

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht