Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Power Fast Schrauben

22.06.2012, 19:57
Geändert von Schupo01 (22.06.2012 um 20:02 Uhr)
Heute bin ich über die Power Fast Schrauben von Fischer gestolpert. Ähnliche Schrauben sind mir auch schon mal im Baumarkt aufgefallen, genau gesagt Spaxschrauben mit Torx-Schlitz.

http://www.fischer-schrauben.de/power-fast.aspx

Sind die Fischer - Schrauben besser, als herkömmliche Schrauben mit Kreuzschlitz? Hat da schon Jemand von Euch Erfahrungen geacht?

Für mich wäre ein nachvollziehbarer Grund, das Torx gegenüber Kreuzschlitz mehr Kraftschluss zu lässt, also die Schraube eigentliche nicht mehr vergniesgnaddelt werden dürfte. Ist dem tatsächlich so, oder liege ich hier einem "Werbeargument" auf?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten
MicGro  
Als erstes müssten das selbstschneide Schrauben sein und Torx finde ich besser als Kreuzschlitzschrauben. Wenn ich neue kaufe versuche ich immer Trox zu nehmen.
Weis nur nicht mehr wofür die Wellen kurz unterm Kopf sind, hatte es mir aber mal erklären lassen.

 

Torx-Schrauben sind wirklich spürbar besser. Ich benutze SWP (ich glaube die heissen so, gelber KArton, schwarze Schrift).
Die Schrauben gehen viel besser rein - und was manchmal noch wichtiger ist: sie gehen wieder raus und ich finde, dass Torx im sichtbaren Bereich besser aussieht.
Leider ist in jeder PAckung ein Bit drin - das ist natürlich eine masslose Verschwendung, aber Du kannst es ja einfach mal ausprobieren.

Die Fischer Schrauben kenne ich nicht.

 

Zitat von MicGro
Weis nur nicht mehr wofür die Wellen kurz unterm Kopf sind, hatte es mir aber mal erklären lassen.
... damit die Schrauben sich sozusagen selbst versenken - also ohne zusätzlichen Arbeitsschritt. Funktioniert bei Weichholz recht gut.
Bei Hartholz benutze ich keine Schrauben.

 

rogsch  
Torx sind in der Tat besser, als PZ-Schrauben. Dies ist auch der Grund, dass z.B. Spax das Sortiment bereits nur noch als Torx anbietet.

Lagerbestände werden natürlich noch verkauft.
Die neuen Schrauben (ich habe Test-Schrauben bekommen) sind in der Tat eine feine Sache. Ich habe zwar keine von Fischer, sondern die PROFIX RF.
Der Vorteil dieser Schrauben ist, das für die Durchmesser 4,0 / 4,5 und 5 mm der Selbe Bit zum Einsatz kommt. Torx 25. Daher gehört hier der Bitwechsel der Vergangenheit an.
Zudem ist das Spaltrisiko geringer. Geringerer Eindrehwiderstand und durch die Schneidekerbe kein Vorbohren mehr nötig.

Könnte sein, dass die Fischer ähnlich sind.

 

Profix RF hab ich auch seit ein paar Monaten im Einsatz, echt klasse
Die Spax aus dem Baumarkt sind crap dagegen.

Die Fischer kenne ich aber leider auch nicht.

 

Funny08  
Interessante Sache, kannte die Sorte Schrauben nun bisher noch nicht, aber das ständige Vorbohren geht mir schon gewaltig auf den Senkel - das ist dann doch echt mal ne Hilfe

 

MicGro  
Zitat von Heinz vom Haff
... damit die Schrauben sich sozusagen selbst versenken - also ohne zusätzlichen Arbeitsschritt. Funktioniert bei Weichholz recht gut.
Bei Hartholz benutze ich keine Schrauben.
Danke für die Info.

 

Ekaat  
Die Fischer-Schraube ist wirklich gut durchdacht. Ich sehe da allerdings für die Heimwerker ein Problem aufkommen, wenn grundsätzlich auf Torx umgestellt würde: An manchen Stellen läuft mit dem Bit nichts (Schraubenkopf zu tief und Senkung zu eng, oder kein Platz für Schrauber), dann benötigt man einen Schraubenzieher mit langer Klinge oder in Kurzausführung. Bei Torx müßte man für jede Größe ein langes und ein kurzes Werkzeug haben.

 

Zitat von Ekaat
Die Fischer-Schraube ist wirklich gut durchdacht. Ich sehe da allerdings für die Heimwerker ein Problem aufkommen, wenn grundsätzlich auf Torx umgestellt würde: An manchen Stellen läuft mit dem Bit nichts (Schraubenkopf zu tief und Senkung zu eng, oder kein Platz für Schrauber), dann benötigt man einen Schraubenzieher mit langer Klinge oder in Kurzausführung. Bei Torx müßte man für jede Größe ein langes und ein kurzes Werkzeug haben.
Das Problem mit den Torx-Schrauben kenne ich noch von Renault her - da gibt es Torx schon ewig. Als dann mein Bora kam, hatte VW die Dinger auch entdeckt.

Damit man überhaupt noch irgendwas am Wagen selbst machen konnte, hab ich mir damals zwei Sätze Torxschlüssel zugelegt - einmal normal und einmal mit T-Griff.
Mittlerweile sind sie zum Bordwerkzeug meines Jettas gewechselt, aber zur Not...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht