Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Pool Kindersicher machen, aber wie?

27.08.2010, 18:50
Hallo liebe Leute, ich habe ein Problem! Ich werde in den nächsten zwei monaten in mein Nachbarhaus umziehen weil wir mehr Platz brauchen.
Im Garten steht aber ein grosser Pool der leider keinerlei Sicherung für kleine Kinder hat.
Ich bräuchte hier eine Idee den Pool so zu Sichern das keine Kinder hineinfallen können, das ganze sollte natürlch auch kostengünstig sein.

Ich habe schon gegoogelt und das einzige was sich hier anbietet ist eine Sicherheitsfolie zum drüberziehen, die Kostet aber läppische 1000?.


Meine Idee wäre Rund um den Pool kleine Doppel T-Träger in den Boden zu Rammen und die Zwischenräume mit ca. 1,50m hohen Plexiglasscheiben auszufüllen bzw. zwischen den Trägern einzuschieben.


Der Pool hat einen Durchmesser von ca 5m und die Brüstung steht etwa 50 cm aus der Erde.


Was meint ihr dazu, oder was könnte man sonst noch machen?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	pool.JPG
Hits:	28
Größe:	13,4 KB
ID:	2171   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	pool1.JPG
Hits:	28
Größe:	14,2 KB
ID:	2172  
 
kindersicher, Pool, Sicherheit kindersicher, Pool, Sicherheit
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
Seit nur ihr auf dem Grundstück? Bei 50 cm Brüstung fällt man ja nicht einfach so mal in den Pool. Da bin ich der Meinung das kein Kind bei halbwegs vernünftiger Beaufsichtigung die Chance zum Baden gehen hat.

 

Brutus  
Vielleicht zusätzlich eine engmaschige Art Fischereinetz darüberspannen, gibt auch Laubnetze für übern Teich. Solltest dann nur auf das auffanggewicht achten. Außen mit haken und Ösen am Pool befestigen.

 

Ich denke die günstigste Lösung ist eine Abdeckplane aus Polyethylen (PE). So eine Plane bekommst in der notwendigen Mindestgröße und Stärke überall im Internet. Ich habe mal kurz bei http://www.abe-trading.com recherchiert, 6 x 8m mit 260g/qm mit Befestigungsösen für 67 Euro.

 

Hallo lexness

Ich würde den Pool mit Maschendrahtzaun 80cm Hoch umgeben. Als Pfosten kannst Du aus Kostengründen Hölzerne Pflanzstäbe Duchmesser ca.6-7cm Verwenden. An diese kannst Du den Maschendrahtzaun mit U-Krampen befestigen. Abstand vom Pool
zum Zaun 1m damit man Ihn noch nutzen kann. Zugangstor aus Holz mit Maschendraht belegt.

Das sollte dann günstig und sicher sein. Die Pflanzstäbe halten duch Imprägnierung
locker 10 Jahre.

Alternativ ein Fangnetz aus dem Gerüstbau drüber ziehen. Bei der Bucht mal "Fangnetz" eingeben. 2m*10m ca. 60.-€.

http://cgi.ebay.de/Schutznetz-Netz-T...h_Zubeh%C3%B6r

http://cgi.ebay.de/Schutznetz-Netz-T...rr_Hebetechnik

Grüße aus Oberfranken.

 

von mir gelöscht

 

Geändert von mafellman (13.04.2011 um 16:50 Uhr)
Zitat von robinson
Seit nur ihr auf dem Grundstück? Bei 50 cm Brüstung fällt man ja nicht einfach so mal in den Pool. Da bin ich der Meinung das kein Kind bei halbwegs vernünftiger Beaufsichtigung die Chance zum Baden gehen hat.

Vor ein paar Wochen ist hier im Ort ein fünfjähriger Junge im Pool ertrunken. Dieser stand sogar vollkommen über der Erde. Er hat sich drüber gebeugt um seine Wasserpistole zu füllen und hat das Gleichgewicht verloren. Er hätte sogar locker im Pool stehen können, der Schreck hat ihm aber scheinbar die Orientierung genommen. Bei Kindern im Haushalt würde ich den Pool immer sichern!

Maschendraht wäre sicher nicht mein Fall. Das Plexiglas sieht sauber verbaut schick aus. Ansonsten wäre noch Holz zu empfehlen, welches immer eine natürlich Optik bringt.
Ich hatte hier schonmal meine recht günstige Beeteinfassung gezeigt. Hier hast Du ein Bild und eine Kostenaufstellung.

 

Zitat von Ricc220773
Vor ein paar Wochen ist hier im Ort ein fünfjähriger Junge im Pool ertrunken. Dieser stand sogar vollkommen über der Erde. Er hat sich drüber gebeugt um seine Wasserpistole zu füllen und hat das Gleichgewicht verloren. Er hätte sogar locker im Pool stehen können, der Schreck hat ihm aber scheinbar die Orientierung genommen. Bei Kindern im Haushalt würde ich den Pool immer sichern!
.....
Wie schon gesagt, das ist natürlich auch eine Frage der Beaufsichtigung. Bei uns hätten die Kinder gar keine Chance zu ertrinken, da sie solange gar nicht unbeaufsichtigt wären. Vor allem haben sie von Anfang an "eingetrichtert" bekommen, "An Pool und Teich wird ohne Erwachsene nicht herangegangen." Wenn man aber davon ausgeht, das man die (Klein-)Kinder auch mal einen längeren Moment im Garten alleine lassen möchte, ist eine Sicherung natürlich unumgänglich.

 

Der Pool stand in einem Garten eines Gartenvereins und die Mutter befand sich im selben Garten beim Unkrautziehen. Wenn das Kind über den Rand ins Wasser rutscht, platscht es nicht laut und ertrinken ist zeimlich lautlos. Erziehung hin oder her, aber die Sicherheit steht noch darüber. In diesem Fall gibts hier genug Tratsch, auf den man gar nicht eingehen möchte.
Unser Kind weiß auch, dass es die Fenster oben nicht aufmachen darf, trotzdem sind abschließbare Griffe dran.

Unser Pool ist zum Glück über einen Meter hoch und gebadet wird generell nur unter Aufsicht. Da gebe ich Dir natürlich vollkommen recht.

 

Ich habe den Pool nach der Geburt unserer Kinder abgeschafft, die Teile sind zu gefährlich. Man muss sich vor Augen führen, dass 15 min ohne Aufsicht reichen, außerdem sind Kinder sehr erfindungsreich wenn es darum gehr dorthin zu kommen wo sie wollen.
In obigem Fall würde ich den Pool leeren und zusätzlich einen Staketenzaun herum ziehen.

 

Danke erst mal für die Anregungen,
Ein Maschendraht wäre natürlich die günstigste Variante sieht aber nicht gerade am besten aus. Dann wohl eher die option mit Holzständer und Latten.
Das Plexiglas ist wohl auch etwas teuer in dieser Menge.

Ob die abdeckfolie hält wenn man draufsteigt, weis nicht recht?


zu robinson:
Meine Frau und die Tochter waren waren mal gemeinsam im Planschbecken bzw am Planschbecken,das wasser war ca 50 cm hoch. Meine Tochter stand rückwärts zum Becken und kippete nach hinten ins wasser. Mein Frau stand daneben und las eine sms am Handy, bis man da reagieren kann und das Kind herauszieht kann es schon zu spät sein, soviel zum Thema ständige aufsicht, es genügen sekunden des nicht hinsehens!

 

Wie Alt ist denn dein Kind Spielt es immer allein im Garten?
Ein Kumpel Von mir hat einen Kleinen Zaun um seinen Pool gebaut wo man als erwachsener drübersteigen kann.

Als das Kind in die Schule kam hat er den Zaun wider abgebaut da seine Tochte Schwimmen kann und er ihr erklärt hat das sie Allein nix am Pool verloren hat und das Hat Fuktioniert.

 

wie wär's mit Styroporplatten 8 cm dick, die schwimmen und kannst den gesamten Pool bedecken und obendrein noch 'ne Plane drauf.
gibts mit Nut und Feder zum ineinanderstecken.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht