Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

POF 1400 ACE / Kreis von 142 mm in MDF (22mm) mit der Oberfräse - WIE ?????

10.11.2010, 21:42
Wenn ich den Anschlag der Oberfräse laut Bedienungsanleitung als Zirkel umbaue, dann habe ich vom Zentrierstift bis zum Fräskopf ca. 10 Zentimeter als kleinsten Radius, so das ich einen Kreis von minimal 20 cm Durchmesser habe. Gibt es eine Möglichkeit kleinere Löcher mit der POF 1400 zu fräsen?

Gruß Carsten
 
Anschlag, Fräse, Oberfräse, POF 1400 ACE, Radius, Zirkel Anschlag, Fräse, Oberfräse, POF 1400 ACE, Radius, Zirkel
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
POF 1400 ACE - Loch (Kreis) von 142 mm in MDF (22mm) - WIE ???
Wenn ich den Anschlag der Oberfräse laut Bedienungsanleitung als Zirkel umbaue, dann habe ich vom Zentrierstift bis zum Fräskopf ca. 10 Zentimeter als kleinsten Radius, so das ich einen Kreis von minimal 20 cm Durchmesser habe. Gibt es eine Möglichkeit kleinere Löcher mit der POF 1400 zu fräsen?

Gruß Carsten

 

Das ist kein Problem. Du hast ja eine Kopierhülse bei der POF 1400 dabei gehabt. Was du zusätzlich benötigst ist eine Schablone. Die muss eine Stärke von min. 8mm haben und entsprechende Löcher in den gewünschten Größen (Maß zwischen Kopierhülse und Fräßer mit einberechnen).

In den USA gibt es solche Schablonen fertig zu kaufen (siehe z.B. hier), in Deutschland hab ich die noch nicht gesehen.

Ich würde dir jedoch empfehlen im Baumarkt/Holzfachhandel eine 8mm starke MDF-Platte zu holen und dazu noch einen einstellbaren Lochschneider. Damit kannst du dir deine eigene Schablone bauen und kannst jede mögliche Größe selbst erstellen.

Als kleiner Tipp beim Umgang mit der Schablone: Unbedingt die Schablone auf dem Werkstück fixieren. Ich nehm dazu am liebsten doppenseitiges Klebeband.

 

Ich hab grad mal geschaut, der Kreisschneider den ich meinte hat wohl nur einen 120er Radius. Ich hätte jedoch noch eine alternative Idee.

8mm MDF-Platte als Schablone. Wenn du die Kopierhülse weg lässt und den Runden Teil der Oberfräse als Führung nimmst, dann könntest du dir eine im ersten Schnitt eine Schablone mit dem Zirkel erstellen und damit im Anschluss dein Werkstück fräsen. Ich kann schlecht erklären wie ich das meine, ich versuchs mal mit nem Bild.

Das grüne ist dein Durchmesser von 142mm. Das graue die Bodenplatte deiner Oberfräse und die das orange die 8mm MDF-Schablone
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Schablone für ganze Oberfräse.jpg
Hits:	0
Größe:	59,7 KB
ID:	2707  

 

Hallo Sven,

super Ansatz, aber doch nicht mal auf die schnelle realisiert, aber eine "echte" Alternative.

Besten Dank

Carsten

 

Moin Carsten,

es klingt wesentlich aufwendiger als es ist. Wenn das Loch durchgehend ist, kannst du auch zur Stichsäge greifen.


VG
Sven

 

Für die einmalige Anwendung lohnt sich die MDF Schablone sicher nicht, da macht der Stichsägen-Einsatz schon eher Sinn. Aber wenn man die Lochgröße öfter benötigt geht es sicherlich so leichter von der Hand

 

Hallo Carsten,

wie Du schon richtig erkannt hast, ist ein kleinerer Radius unter 10 cm in Verbindung mit dem Fräszirkel / Führungsschienenadapter-Set nicht möglich.

Markus_H

 

Geändert von Markus_H (11.11.2010 um 12:14 Uhr) , Grund: .
Hallo Carsten,

Du kannst Dir sehr schnell einen Fräszirkel zum Fräsen beliebiger Radien bauen, bei denen der Kreismittelpunkt auch unterhalb der Grundplatte Deine OF liegen kann.

Nimm ein Stück MDF, MPX oder Siebdruckplatte (ca. 9-12mm Stärke) auf das Deine OF in der Breite passt und das mindestens so lang ist wie der zu fräsende Radius ist.

Bohre mit einem Forstnerbohrer am Rand ein Loch im Durchmesser der Kopierhülse Deiner OF.

Bohre im Abstand Radius Kreis - Radius Nutfräser vom Mittelpunkt des Kopierringes ein Loch, durch das ein Zentrierdorn (Nagel, ...) versenkt gesteckt werden kann.

Den Zentrierdorn in den Mittelpunkt des zu fräsenden Kreises auf dem Werkstück einstecken, OF mit Kopierhülse bewaffnen und in die Bohrung setzen.

Dann das Brett fleißig um den Mittelpunkt drehen. Der Vorteil ist, dass sich das Kabel der OF beim Drehem nicht verdrillt.

Du kannst diese Schablone durch eine Lochreihe erweitern. Dann kannst Du mit verschiedenen Nutfräsern schon viele Radien fräsen. Oder aber Du installierst einen Läufer, durch den der Mittelpunkt frei verschiebbar wird.

Viele Grüße

 

DANKE !!!

Habe mich wirklich sehr über alle Antworten gefreut, und mal ein dickes Lob an alle, für die guten Lösungen.

Habe per Zufall das hier in ebay entdeckt, und gleich bestellt:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...m=220654112487

für alle die auch Interesse daran haben ;-)

Gruß Carsten
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	09.jpg
Hits:	0
Größe:	49,5 KB
ID:	2710  

 

Hab dir mal ein link für ein günstigen Fräszirkel rausgesucht.

http://www.hood.de/auction/32693936/...-bosch-pof.htm

Wie man sieht ist der Zirkel nicht sehr aufwendig hergestellt und dürfte ohne Probleme selber herzustellen sein.

 

Na den gleichen habe ich doch auch gerade gefunden. Da hätte ich mirja garnicht die Mühe machen brauchen

Gruß atzehb

 

Servus,
alternativ kannst auch´n kleines 1mm Loch in die Grundplatte mit dem Radius bohren und dort dann n Nagel durchschlagen. Um den Nagel drehst dann die OF beim Fräsen und hast deinen Radius. 
Ausserdem kannst eventuell auch mal im Handbuch Oberfräse von Guido Henn schauen, da müsste eigentlich auch ne Anleitung für ne Kreisschablone drin sein, mit der man kleine Radien fräsen kann.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht