Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

POF 1200 schief ?

16.09.2013, 20:47
Hallo,
ich habe am Wochenende erstmals meine POF 1200 ausprobiert.
Dabei habe ich folgendes Problem festgestellt:
Ich habe einen Abrundfräser mit der linken Seite der Fräse so eingestellt, dass
eine exakte Rundung an der Kante des Brettes gefräst wird.
Bei den Kanten, bei denen ich mit der linken Seite gefräst habe, war das Ergebnis auch
reproduzierbar sauber.
Die Kanten, bei denen ich die Fräser mit der rechten Seite entlang führte, habe ich jedoch
oben einen Absatz im Brett. Vielleicht 2-3 hundertstel. Lässt sich natürlich mit Schleifen
korrigieren, ist aber m.E. trotzdem unschön.
M.E. Kann es hierfür folgende Gründe geben:
1) Grundplatte schief
2) Spindel (heißt das so?) schief.
Würde gerne mal Eure Meinung hören.
Bin ich zu pingelig? Ist das bei Euch auch so?
Würdet Ihr umtauschen?

Dooferweise habe ich das Ding damals bei Praktiker online bestellt

Danke
 
POF 1200 POF 1200
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
4 Antworten
Also wenn ich Dich richtig verstehe hast Du einmal gleichlauf und einmal gegenlauf gefräst. Vermutlich war die Richtung bei der das Ergebnis gut war das gegenlauffräsen wie es empfohlen wird da hierbei der Fräser ans Werkstück gezogen wird. Beim gegenlauffräsen wird die Fräse vom Werkstück weggedrückt und es kann zu dem von Dir beschriebenem Fehlerbild kommen.

 

Der "Absatz" ist ein Teil "dieses" Abrundfräserprofils, sollte aber tatsächlich nur "gewollt" entstehen.

Wie Stadi1 schon geschrieben hat, hast du im Gleichlauf und im Gegenlauf gefräst.
Das ist je nach Werkstück/Aufgabe auch richtig/sinnvoll und das Fräsbild sollte in beiden Fällen gleichmäßig sein.

Warum/wann kann dieser Unterschied auftreten?

1. die Geometrie von Spindel und Tauchkorb ist nicht lotrecht.
Das wäre dann ein Fall für den Boschservice den Du problemlos in Anspruch nehmen kannst und bei Garantiefällen natürlich auch kostenlos, Praktiker hin oder her.

2. Das Werkstück selbst ist nicht plan.
Dadurch ergeben sich vielfältige Probleme, meist in der Handhabung der Fräse und dem "planen führen" auf dem Werkstück.

3. Falsche Fräsrichtung
Wenn Du im Gleichlauf frräst obwohl es im Gegenlauf besser wäre, wird das Handling mit der Fräse erschwert und vielleicht führst Du diese selbst nicht plan über das Werkstück und verkantest diese leicht. Allerdings ist das beim Abrundfräsen üblicherweise das kleinere Problem da sich die Fräse aufgrund der geringen Spanabnahme relativ gut kontrollieren läßt.

4. Verschmutzung
Wenn z.Bsp. die Fußplatte verschmutzt ist und einseitig Harz und Staub anhaften, könnte das im Extremfall auch zu einem unterschiedlichen Fräsbild führen.

Sicherlich gibt es noch andere Ursachen für Dein Problem.

Um Punkt 1 auszuschließen kannst Du einen einfachen Test machen.
Du benötigst ein wirkliches planes Werkstück mit vielleicht 60cm Kantenlänge und das breit genug ist damit die Fräse komplett aufliegt. Das die Bodenplatte und das Werkstück sauber sind versteht sich von selbst.

Dann fräst Du bis zur Mitte der Platte ganz normal die Kante ...
... drehst die Fräse um 180° und fräst in gleicher Richtung den Rest der Kante.

Hast Du alles richtig gemacht und auch die Fräse sicher geführt, sollte das Fräsbild identisch sein ...

 

Hier wurden ja schon viele gute Lösungsansätze gegeben.

Ein weiterer (ganz einfacher) wäre folgender: Kann es sein, dass du den Tiefenanschlag nicht fest genug gespannt hast, und beim Tauchen des Fräsers einfach den Tiefenanschlag um ein kleines Stück verschoben hast? Das wäre zumindest eine Erklärung dafür, warum der erste Fräsdurchgang passte und der zweite Lauf die Abweichung aufweist...

Oder ist das Problem reproduzierbar?

 

Viele Danke für die viele Antworten.
Da sind einige Ursachen bei, die ich demnächst nochmal versuche auszuschließen.
Eines kann ich jedoch schon ausschließen:
Ich habe definitiv immer im Gegenlauf gefräst.
Ich werde das nochmal in Ruhe Testen, jedoch meine ich, dass ich an ein und der gleichen Kante nach drehen der Fräse um 180 Grad auch nterschiedliche Ergebnisse bekommen habe.
Das würde denke ich die Geometrie des Werkstückes ausschließen, werde ich aber auch nochmal testen. Die Oberfläche war definitv Plan, da Multiplex. Muss allerdings nochmal schauen, ob die Kante auch rechtwinkelig war.
Schmutz unter der Fußplatte muss ich auch noch mal ausschließen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht