Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

PMF 250 Schleifplatte

10.03.2014, 13:28
Hallo,
ich habe mir am 16.08.2013 den PMF 250 zugelegt.ich bin damit auch soweit sehr zufrieden.
Dennoch gibt es ein Problem dass ich gerne gelöst hätte.
Mitte Januar 2014 habe ich erstmalls die Schleifplatte zum bearbeiten/ abschleifen eines kleinen Kästchens aus Holz eingesetzt. Nach kurzer Zeit hatte ich das Problem dass das Schleifpapier nicht mehr an der Schleifplatte zu fixieren war. Beim Händler ein neues geholt, er hat mich darauf hingewiesen mit wenig anpressdruck zu arbeiten, d.h. nur das Maschinengewicht zu nutzen. Das habe ich getan. um das Schränckchen fertig zu stellen musste ich drei Schleifplatten kaufen. Das Klettgewebe der Schleifplatten war immer nach kurzer Zeit geschmolzen. Ich habe auch die Schwing-/Drehzalhl bis auf Stufe 2 herunter geregelt. Jetzt ist die dritte Platte so verschmolzen (hauptsächlich immer ca.6-8mm im Aussenbereich) das ein ordentliches Arbeiten nicht mehr möglich ist. Dies ist sehr unbefriedigend. Ich habe den PMF seit her auch nicht mehr eingesetzt.
Kennt jemand dieses Problem auch?
 
PMF 250, Schleifplatte PMF 250, Schleifplatte
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
4 Antworten
Ja, die Platten sind super empfindlich! Immer geringe Schwingzahl und nie auf einer Stelle bleiben.

Gruß Heiko

 

Beim Schleifen solltest Du (sowieso) immer mit der Absaugung arbeiten ...
... diese kühlt die Schleifflächen und verhindert weitgehend, dass sich Schleifstaub auf den Klettverschlüssen ablagert, ganz abgesehen davon, dass es natürlich auch der Gesundheit weniger abträglich ist.

 

Hallo ToWiSch,

hier sind schon 2 sehr gute Empfehlungen gekommen.
Wenn lange an einer Stelle geschliffen wird, entsteht sehr viel mehr Wärme, als wenn über eine größere Fläche verteilt gearbeitet wird.
Dazu kommt noch die oszillierende Funktionsweise des PMF. Dabei entstehen gerade an den Rändern größere Schwingungen als im Zentrum und damit auch eine größere Temperatur.
Als Tipp: den Teller mit zwei Ecken nach vorn drehen, dadurch wechselt man leichter die Schleifstelle.

Gruß Robert

 

Das Problem hatte ich auch schon. Die Platten sie verdammt empfindlich, seit dem arbeite ich nur noch mit Absaugung weil diese kühlt.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht