Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Plasma TV defekt

25.02.2011, 16:39
Leider zeigt mein LG 50PC1RR nur noch ein schwarzes Flackerbild mit weißen Vertikalstreifen. Ein Chat mit dem LG-Support war leider nicht vielversprechend. Es könne das Panel sein...
Ich hoffe aber eher auf das YSUS-Board...
Vielleicht weiß ja ein Spezialist hier, was es sein könnte, da es ziemlich aufwändig ist, den 50-Zöller von der Wand zu nehmen.

 
Defekt, hilfe, Plasma-TV Defekt, hilfe, Plasma-TV
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
Hallo Rincewind70,

ich habe deine Frage mal in die Rubrik Technik verschoben, weil sie dann in der allgemeinen Forumsliste mit erscheint, die sicher von mehr Usern beachtet wird.
Vielleicht findet sich hier schneller ein Experte auf dem Gebiet. (Bosch baut ja noch keine Fernsehgeräte)

Gruß
Dietmar

 

Hallo,
das sieht stark einer defekten Hintergrundbeleuchtung aus.
Ein häufiger Fehler, meist sind da ein oder zwei Elkos hin.

Ich würde dem Teil noch eine Chance geben.

Gruß vom Daniel

 

@dietmar: danke fürs verschieben!

@daniel: is halt n plasma - die ham doch gar keine hintergrundbeleuchtung... kann natürlich trotzdem nur n elko sein, dem der hut hochging. das wäre dann ja ne günstige reparatur.

 

Also ich habe gelernt, dass ein Plasma Display keine Hintergrundbeleuchtung hat.

Ich denke eher, dass da die Platine hinüber ist, auf der das Videosignal generiert wird.

 

Anders gefragt: Hast Du denn noch Garantie drauf? Ggf. auch mit Abholservice, so wie's Sony hat?

 

Kommt noch Ton aus dem Gerät? Wenn nämlich auch kein Ton mehr kommt würde ich einen Panel Fehler schon mal eher ausschließen.

 

das klingt gut!!! :-)
Ton kommt nämlich keiner!

@ralf: das gute Stück ist mindestens 5 Jahre alt - leider keine Garantie mehr

 

Funny08  
Ich würd auf einen oder mehrere hochgegangene Elektrolytkondensatoren tippen. Oft direkt am Netzteil. Mit der Zeit verlieren diese das Elektrolyt und hierdurch ergeben sich andere Kapazitäten, was irgendwann die Elektronik dahinter stört.
Solche Kondensatoren kosten 1-2 Euro - da lohnt sich das überprüfen - allerdings als Laie sollte man da die Finger von lassen.
Als kleine Testmöglichkeit welche manchmal funktioniert - Platine(n) erwärmen - wenn die Kondensatoren auf Betriebstemperatur kommen, dann haben sie zumindest in der Anfangsphase des "auslaufens" oft noch gerade ausreichende Werte um das Gerät wenn es warm ist zum Laufen zu bewegen.
Also entweder Rückwand ausbauen - und die Platinen mit einem Föhn erwärmen, oder mit einem Heizlüfter unter dem Gerät selbiges eine gute Weile erwärmen - aber jeweils nicht übertreiben - es soll nur erwärmt werden und nicht schmelzen .
Oder eine Weile mal mit aus und einschalten versuchen, das kann auch zum Erfolg führen.
Sollte er danach wieder einschalten, dann ab zu einem kleinen Radio und TV Laden der Reparaturen selbst durchführt und dem sagen, dass da nen Kondensator defekt ist, meist ist es dann wesentlich billiger, als wenn die dir irgendwelche Angeblich getauschten Teile für teueres Geld andrehen

Nachtrag: Als ich gegoogelt hab ob ich wo ne Reparaturanleitung für dich finde, hab ich was gefunden worüber ich mich halb schäpp gelacht hab, habs mal bei mir auf die Seite gelegt, falls mal wer lachen möchte : http://www.hfpower.de/goc/index.php?act=ST&f=21&t=3495&st=0#entry11062

 

Geändert von Funny08 (26.02.2011 um 08:30 Uhr)
OT: Am allerschärfsten finde ich den Post:"Habe alle Kabel auch das Netzkabel gezogen, piept immer noch" - und danach: WEIß DENN KEINER RAT?" *brüll-schrei-schenkelklopf
Zum Thema "Wer Fragen stellt, muss dann auch mit dem Spott leben" stelle ich gerne meinen Lieblingsthread aus einem anderen Forum zur Verfügung. BTT

Deswegen wollte ich ja eine vorab Fehlermeldung: Damit nicht die Werkstatt mal aus Prinzip sagt, das Panel sei hinüber. Wenn man keine Ahnung hat, erkennt man die Seriosität einer Werkstatt nicht. Ich muss mich auf das verlassen, was der Profi sagt.

Aber ich werde ihn wohl abhängen müssen! Einen defekten Elko kann man ja meist noch ganz gut erkennen - vielleicht hab ich ja doch mal Glück... Ansonsten mal messen; was ohne Schaltplan auch nur seeehr eingeschränkt möglich ist...

 

Ich denke es wird auch mit Schaltplan sehr schwer. Die einzigen Nicht-SMD bauteile, die da drinnen sein werden, werden wirklich die Elkos im Netzteil sein.
Bei denen kannst du ja mal eine Sichtprüfung vornehmen.

Ansonsten sind ja die Fernseher in der heutigen Zeit Computer, die irgendwelche abgewandelten Linux Betriebssysteme betreiben - hab ich zumindest bei meinem festgestellt.

Jetzt stellt sich bei dir folgendes Problem:
Das Display funktioniert ja irgendwie noch - es macht ja noch Licht. Und da es ein Plasma Panel ist, ist das schon mal gut.
Da auch kein Ton zu hören ist liegt meiner Einschätzung nach auch kein Fehler in der Übertragung zwischen Signalausgabe und Display vor.

Bedeutet: Ich würde den Fehler irgendwo am Tuner (wenn nicht extern), Prozessor etc. Also irgendwo im Signalverarbeitungsteil des Fernseher suchen.
Oder, wenn du Glück hast ist es - wie schon genannt wurde ein Fehler am/im Netzteil.

Letzterer wird so ziemlich das Einzige sein, was man relativ einfach reparieren kannt. Bei allem Anderen würde ich mal behaupten, dass ein Totalschaden vorliegt.

Was du natürlich probieren kannst: Hin und wieder werden so TVs mit Displayschäden angeboten ... soll ja Leute geben, die da die lustigsten Teile reinschmeißen

 

Habe im Internet gelesen, dass die Hersteller von einer Gerätehaltbarkeit von 6-10 Jahren ausgehen. Dementsprechend ist meine Bereitschaft eher gering in dieses Gerät noch mehr als 300€ zu investieren. Der Trend ist momentan wohl eher, ein defektes Gerät ohne tiefere Prüfung dem Recycling zuzuführen. Mir widerstrebt das zwar, aber ich werde mir nicht noch ein Hobby zulegen - und ohne gründliche Einarbeitung geht da halt nix.
Wären das keine Linux-Rechner müssten wir auf so viele Features verzichten, die wir nie vermisst haben. Neben 2 analogen Tunern (echtes Bild-in-Bild) und einem DVB-T-Tuner hat er einen integrierten Festplattenrekorder. Das wäre ohne Multimedia-Computertechnik wahrscheinlich ein Riesentrümmer voller Steuerelektronik, falls überhaupt darstellbar.

Da ich bereit bin für 3D-Bluerays muss wohl jetzt ein 3D Modell her (und etwas größer darf er auch werden...)

 

Es ist für Hersteller von Unterhaltungselektronik optimal ist, wenn die Geräte kurz nach der Garantiezeit den Geist aufgeben - wenn da mal einer nichts Böses denkt.

Wenn das Gerät, wie in deinem Fall eh 5 Jahre gehalten hat, wäre ich da an deiner Stelle direkt zufrieden.

Das Zeug ist einfach nicht mehr dafür gebaut, repariert zu werden...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht