Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

PFZ 500 E Umbau von GB auf EU-Gerät

02.08.2014, 19:14
Ich habe mir vor kurzen die PFZ 500 E aus GB gekauft und habe total vergessen das die einen anderen Stecker haben, also von Bosch ein Original Kabel mit richtigen Stecker um 5,04€ gekauft und ausgetauscht, und trotzdem war das Gerät mit Versand aus GB noch um 50€ billiger als bei A….n mit Versand (25€) wenn die das nach AT auch versenden würden. Die 5,40€ Auftragspauschale von Bosch würde normaler weise auch noch dazu kommen aber ich habe mehrere Teile Bestellt.

Das Kabel Tauschen war leichter als gedacht, beim Schalter die weisen Dinger (das 4.Bild) nach oben schieben und der Draht kommt fast von allein raus, die Kabeleinführung (das 5.Bild) vom falschen auf das richtige Kabel stecken und die Drähte einfach wieder beim Schalter rein stecken ohne die weisen Dinger nach oben zu schieben, wieder alles Zuschrauben und schon kann man mit dem richtigen Stecker loslegen.

Ich weiß jetzt nicht ob das bei allen Geräten so leicht geht.
 
Bosch PFZ 500 E, Säbelsäge, Stecker, Stromkabel Bosch PFZ 500 E, Säbelsäge, Stecker, Stromkabel
Bewerten: Bewertung 3 Bewertungen
22 Antworten

Die besten Antworten

Zitat von Hazett
offensichtlich ist dem Zulieferer für das UK Netzkabel hier ein Fehler passiert....
denn den dicken Klotz gibt es auch mit Plastik-Zapfen, wo jetzt der PE aus Metall
vorhanden ist !
Der Metallzapfen täuscht einen PE, also Sicherheit vor, die nicht vorhanden ist....
gemäß VDE ist so was nicht zulässig... und da es sich um ein deutsches Fabrikat ( aus China ? )
handelt, wundert es mich schon, dass solch ein falsch konfektioniertes Gerät auf den Markt kommt... gerade in UK !!!
Es dürfen nur Zubehörteile verwendet werden, welche beim VDE oder UK für dieses
Gerät gelistet sind... also darf bei der Schutzisolierung kein 3 poliger Stecker
( und auch 3 adrige Leitung, wie Du richtig feststellst ) verwendet werden !
Gruss......
Die wesentlichen Bauteile der Maschine sind nach der harmonisierten EU-Vorschrift, denen selbst die deutschen VDE/DIN und die englischen UK-Vorschriften FOLGEN MÜSSEN, ausgerichtet. Aus diesen Vorschriften für die Schutzmaßnahme "SCHUTZISOLIERUNG" folgt (mit meinen freien Worten ausgedrückt), dass in den Anschlussraum, tunlichst nur eine 2-adrige Leitung zu führen ist, denn es existiert auch noch eine andere Vorschrift, die besagt, das für jeden elektrischen Leiter, der in einen Anschlussraum hinein geführt wird, auch eine Klemmstelle vorhanden sein muss.

Lieber Hazett, du hast jetzt viele Anläufe benötigt, um deine Teilnahme an diesem Thread zu rechtfertigen - jetzt ist es ein Fehler durch einen falschen UK-Stecker, der mit SICHERHEIT durch die fachmännische Umrüstmaßnahme mit geeignetem Werkzeug und geeigneten Mitteln, somit auf Dauer geheilt sein dürfte.

Dein erster Kommentar:

Zitat von Hazett
Theoretisch kann über die Motorwelle zum Sägegetriebe eine elektr. Kontaktierung erfolgen !!.
hat sich als unzutreffend erwiesen. Der nächste Kommentar

Zitat von Hazett
da überall Kosten gespart werden ( müssen ) ... ist der einzige Unterschied nicht bloß das Kabel, bei dem UK-Stecker gehört eigentlich ein VDE Adapter drauf... weil dann die Sicherung im UK-Stecker noch aktiv ist, wenn im Stecker eine Sicherung drinnen ist, wird am Motor mit Thermopillen gespart...! also, schau doch einfach mal unter die rote Abdeckung, ist da ne Sicherung drinnen... fehlt so was am Motor !.
traf genauso ins Leere, weil die übrigen Komponenten/Baugruppen dabei besonders die Polschuhbaugruppe NICHT nach EU-Land unterschieden werden, also hat Herr BOSCH doch NICHT an den Thermopillen gespart. Bei deinem nächsten nicht ernst zu nehmenden Kommentar ging es um die Garantie, die dann futsch wäre:

Zitat von Hazett
hab schon den Eindruck, dass hier den Usern falsche Ratschläge gegeben werden, nicht gewollt, aber hier gilt auch die Regel.... wird der Netzstecker getauscht, ist es ein Sicherheits-Risiko..!.. und da schaut man nur in alte Threats eine, z.B. rechts im Anhang ( v. 2012 ) ... die Garantie ist bei einer solchen Aktionen futsch.......
wenn es keine autorisierte Werkstatt macht !
Nachdem sich auch auch dieser Einwand als unbegründet erwiesen hat, musste ja eine neue Begründung gefunden werden:

Zitat von Hazett
offensichtlich ist dem Zulieferer für das UK Netzkabel hier ein Fehler passiert....
denn den dicken Klotz gibt es auch mit Plastik-Zapfen, wo jetzt der PE aus Metall
vorhanden ist !
Der Metallzapfen täuscht einen PE, also Sicherheit vor, die nicht vorhanden ist....
Dazu habe ich schon weiter oben meine Bemerkung gemacht.

Wann findest du an der Maschine, die der Sachlage nach nun völlig in Ordnung zu sein scheint, das nächste Haar in der Suppe?

Ich habe in den letzten Tagen aus einem ganz anderen Interesse einen Thread verfolgt, wo du auch einige Ratschläge erteilt hast, die bei dem Betreffenden für Verwirrung gesorgt haben. Passiert mir auch schon mal, dass ich mich vergaloppiere, aber bei einer so ernsten Sache, wenn es schon um Schutzmaßnahmen vor gefährlichen Berührungsspannungen geht, sollte man sich in der Öffentlichkeit nur äußern, wenn man dazu auch die entsprechende fachliche Kompetenz durch eine erfolgreiche Ausbildung erworben hat.

Du hast für deinen ersten Kommentar einen Daumen erhalten, den du nach meiner Einschätzung der Sachlage zu Unrecht erhalten hast.
Möchtet ihr nicht manchmal auch die Fähigkeit haben, euch nicht über jeden sinnlosen Mist im Internet streiten zu müssen?
Wie lang ist denn das Kabel?
Ich hab immer schon das Problem das mir die originalen Kabel zu kurz sind, ich nehm da öfters 5m aus dem Zubehör/Universalersatzteilhandel.
Ansonsten, es ist eigentlich kein großer Akt so ein Netzkabel zu tauschen, manche Maschinen bekommste zwar schwer auf, dafür gibts auch welche da haste einen extra Deckel an dieser Stelle.

 

Oder du hättest einfach einen GB auf EU Adapter ans Ende stecken können.

 

Das Kabel hat 2,5m und ist für mich normalerweis ausreichend.
der Adapter kostet fast das Selbe also egal was man nimmt, verlieren darf allerdings den Adapter nicht.

 

Geändert von mani1972 (02.08.2014 um 20:28 Uhr)
Ich hätte einen anderen Stecker montiert. Gibt es fast überall für unter 5 Euro käuflich zu erwerben. Ich weiß, das das nur ein Fachmann/frau montieren darf. Das ist bei mir aber kein Problem.

 

Ich wollte nicht unbedingt so einen hässlichen weissen Stecker auf ein neues Gerät montieren, und es schaut nicht original aus.

 

Das ist natürlich wahr...

 

Zitat von Electrodummy
Ich hätte einen anderen Stecker montiert. Gibt es fast überall für unter 5 Euro käuflich zu erwerben. Ich weiß, das das nur ein Fachmann/frau montieren darf. Das ist bei mir aber kein Problem.
++++
abgesehen davon, dass der Fachmann/Frau das nur montieren darf.... schau mal
den UK ( England ) Stecker an.... derselbe hat einen Schutzkontakt...!!!
und Dein Zukaufstecker/ Kabel ist nur 2- polig... !
Theoretisch kann über die Motorwelle zum Sägegetriebe eine elektr. Kontaktierung
erfolgen !!
also UNBEDINGT wieder UMBAUEN lassen... von einem Elektriker !!!
Gruss......

 

@Hazett
Das Kabel was ich ausgebaut habe ist auch nur 2 polig und hat keinen Erdungsdraht, kann man beim ersten Bild sehr gut sehen, und der Zukaufstecker/Kabel ist ein Original Teil von Bosch sieht man beim zweiten Bild, und ich bin Elektriker.

 

Zitat von mani1972
@Hazett
Das Kabel was ich ausgebaut habe ist auch nur 2 polig und hat keinen Erdungsdraht, kann man beim ersten Bild sehr gut sehen, und der Zukaufstecker/Kabel ist ein Original Teil von Bosch sieht man beim zweiten Bild, und ich bin Elektriker.
++++
normal ist unter der roten Plastikabdeckung eine zus. Sicherung eingesetzt, wird nicht ohne Grund da sein ( beim UK Stecker ! )
ein dreipoliger Stecker... nur 2 polig angeschlossen ? komisches Teil , ist nicht VDE oder UK ( UK = United Kingdom ist das engl. Prüfzeichen ! ) gerecht gefertigt....made in China ?
Gruss....

 

Laut Explo-Zeichnung hat Mani alles richtig gemacht.

Der einzige! unterschied zwischen beiden Modellen ist das Kabel.
In GB-Version wird die "2 609 001 938 - Netzanschlussleitung GB 2,65m 2 x 1,0mm H05 VV-F" verwendet, hier hingegen die "2 609 001 429 - Netzanschlussleitung EU 2,7m 2 x 0,75mm H05 VV-F".

@Hazett
Wie ich auch in einem anderen Thema schon sagte:
Man muss nicht zu allem was schreiben.....

 

[QUOTE=Tackleberry;711146]Laut Explo-Zeichnung hat Mani alles richtig gemacht.

Der einzige! unterschied zwischen beiden Modellen ist das Kabel.
In GB-Version wird die "2 609 001 938 - Netzanschlussleitung GB 2,65m 2 x 1,0mm H05 VV-F" verwendet, hier hingegen die "2 609 001 429 - Netzanschlussleitung EU 2,7m 2 x 0,75mm .....
++++
da überall Kosten gespart werden ( müssen ) ... ist der einzige Unterschied nicht bloß das Kabel, bei dem UK-Stecker gehört eigentlich ein VDE Adapter drauf... weil dann die Sicherung im UK-Stecker noch aktiv ist, wenn im Stecker eine Sicherung drinnen ist, wird am Motor mit Thermopillen gespart...! also, schau doch einfach mal unter die rote Abdeckung, ist da ne Sicherung drinnen... fehlt so was am Motor !
Müsste mich schon sehr irren ( irren ist ja menschlich ) wenn das anders wäre, weil
wir die dicken UK-Stecker schon zu "zig-tausenden" verbaut haben !
Gruss.....

 

@Hazett
Es gibt zwei Unterschiede bei den Ersatzteile:

  1. Das Kabel wie schon oben von Tackelbarry beschrieben
  2. Typenschild EU=2 609 000 778 und GB=2 609 000 779

Die restlichen Teile haben alle die gleiche Sachnummer also alles gleich bei beiden Versionen, die Sicherung ist eben eine Vorschrift die es in GB gibt und bei uns in der EU halt nicht.

 

Die Sicherung in diesem englischen oder UK Stecker brauchen wir in Deutschland nicht.
In UK werden Ringleitungen gezogen für Steckdosen (bzw nur noch Altinstallation) und diese höher abgesichert. Deswegen ist in den UK Steckern diese Sicherung üblich.
Hier nochmal beschrieben:http://de.wikipedia.org/wiki/Stecker_BS_1363.

 

Zitat von Tackleberry
Laut Explo-Zeichnung hat Mani alles richtig gemacht.....

@Hazett
Wie ich auch in einem anderen Thema schon sagte:
Man muss nicht zu allem was schreiben.....
Sehe ich auch so... manchmal ist es so: Weniger ist mehr
manchmal wie auch in diesem Falle wesentlich mehr....

 

Zitat von RockinHorse
Sehe ich auch so... manchmal ist es so: Weniger ist mehr
manchmal wie auch in diesem Falle wesentlich mehr....
++++
hab schon den Eindruck, dass hier den Usern falsche Ratschläge gegeben
werden, nicht gewollt, aber hier gilt auch die Regel.... wird der Netzstecker getauscht,
ist es ein Sicherheits-Risiko..!.. und da schaut man nur in alte Threats eine, z.B. rechts
im Anhang ( v. 2012 ) ... die Garantie ist bei einer solchen Aktionen futsch.......
wenn es keine autorisierte Werkstatt macht !
Gruss....

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht