Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 
Guten Tag!

Ich habe eine Frage zur Möglichkeit Lacke auf Alkydharz-Basis damit zu versprühen. Bis jetzt hatte ich nur Fehlversuche und bin schon deutlich frustriert!

Mit den Produkten von SchönerWohnen aus der Serie ProfiDur hatte ich nur negative Erfahrungen in Verbindung mit dem PFS65 gemacht. Der Lack ist anscheinend auch nicht mehr zum Spritzen geeignet.

Ich würde gerne jetzt diesen Lack verwenden:
[COLOR=#810081]http://www.alpina-farben.de/portal/productid__4563/back__564/tabid__575/Alpina_XT_Weiszlack.aspx[/COLOR]
Welche Viskosität sollte ich mit einem 4mm Becher einstellen um ein ordentliches Ergebnis zu bekommen?

Kann es sein, dass die Düse im PFS65 zu klein sind? Der Lack kommt immer ungleichmäßig raus. Meist wird das Elend "garniert" mit dicken Spritzern.

Meist wird der Lackauftrag dann deutlich zu dick und der Lack härtet überhaupt nicht aus. Selbst nach einer Woche ist er noch wie Kaugummi und kann teilweise mit der Hand abgerubbelt werden.

Ich hoffe hier endlich Hilfe zu finden, da die Freude, die mir bei der Anwendung versprochen wurde, hat sich bis jetzt noch nicht eingestellt!

MfG
 
Farbe, Farbsprühsystem, Lack, Lackieren, PFS 65 Farbe, Farbsprühsystem, Lack, Lackieren, PFS 65
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten
Hallo Lackvernichter,

in verschiedenen Versuchen über längere Zeit habe ich mit der PFS 65 und unterschiedlichen Farben -auch Alpina und Schöner Wohnen- Versuche angestellt. Alle Farben waren nach richtiger Einstellung gut zu versprühen. Wichtig dabei, die Konsistenz muss schrittweise eingestellt und immer wieder überprüft werden. Die Spritzer entstehen, wenn die Farbe nicht richtig eingestellt ist, zu zähflüssig war.
Dazu gehört auch, dass die Farbmengenregulierung angepasst wird.
Bei den Systemen der PFS wird keine Viskositätsprüfung duchgeführt (es ist auch kein entsprechender Prüfer im Lieferumfang). Die Angabe mit dem mitgelieferten Messbecher die Farbe um ca. 10 % zu verdünnen stellt nur einen allgemeinen Hinweis da.
Zu der von Dir angegebenen Farbe habe ich keinen Hinweis auf Spritzfähigkeit gefunden. Der Punkt müsste mit dem Farbhersteller geprüft werden.
Alpina und auch Schöner Wohnen gehören u. a. zu den von Bosch getesteten und empfohlenen Herstellern.

Reinhold_A

 

sonouno  
meiner Ansicht nach ist die Farbe ungeeignet zum versprühen.....
da es sich um ein HS (high solid) Produkt handelt müsstest du es extrem verdünnen !! (40%)
da nimmt man leichter gleich normale Bautenlackfarben.
grüssle, sonouno

 

ja,da hat sonouno absulut recht.
den genannten lack ist zum spritzen absulut ungeeignet.
der ist nur zum streichen bzw rollen geeignet.
du solltest dir außerdem abgewöhnen farbe und lacke im baumarkt zu kaufen.
da gibt es keine hochwertigen produkte.deswegen wirst du damit auch
keine zufriedenstellende ergebnisse erziehlen.
mein rat,geh in einen farbenfachhandel und lasse dir deinen gewünschen farbton abfüllen.und zwar ein sehr dünnflüssiger lack.

beispiel:

http://pro.clou.de/frontend/files/B3...20Decklack.pdf

 

sonouno  
Zitat von bob_der_baumeister81
ja,da hat sonouno absulut recht......

Natürlich hab ich recht !! omg...hihi



beispiel:

http://pro.clou.de/frontend/files/B3...20Decklack.pdf
dein Beispiel is jetz aber nich so gut... is ja ein 2 K Lack (der in dem Fall eh spritzfertig eingestellt ist....reiner Möbellack , also Profilack fürs Handwerk)

ich würd da eher zu Sikkens greifen:

http://http://www.sikkens.de/de/produkte/Pages/RubbolSaturaplus.aspx
gibts auch wasserbasiert....

NFG sonouno

 

kann man auch nehmen.
2k-lack hält aber länger.
kann man beides nehmen.
je nachdem was man lackieren will.

 

Guten Abend und DANKE für die Antworten!

Ich habe mir jetzt angewöhnt die Farben mittels eines Viskositätsmessbechers nach DIN mit 4mm Bohrung einzustellen.

Wie zuvor schon erwähnt wurde, muss die Farbe wirklich extrem verdünnt werden. Im Moment stelle ich die Farben auf ca. 50 Sek. ein. Damit bekommt man ein recht ordentliches Ergebnis. Vom Optimum bin ich noch weit weg, aber ich werde wirklich mal versuchen einen passenden Lack im Fachhandel zu bekommen.

Hatte nur bis jetzt keine Lust mich von einem "Profi" auslachen zu lassen wenn ich ihm beichte, dass ich mit einem PFS65 versuche ein annehmbares Ergebnis zu erzielen. War mir fast sicher, dass ich mir dann eine Vorlesung über die Vorzüge von hochwertigen Lackierpistolen und Kompressoren anhören kann.

Ich werde es Euch wissen lassen wenn mein weißer HOCHGLANZ Esszimmertisch fertig ist. Deshalb habe ich auch die "High Solid" Lacke ausgewählt. Die Oberfläche eines Esstisches wird ja doch etwas stärker beansprucht als die Oberfläche einer Kommode!

Ein 2K-System war mir bis jetzt zu stressig. Da muss man eben wirklich extrem aufpassen und die "Gesundheitsverträglichkeit" ist ja auch so eine Sache. Da ich einen kleinen Sohn habe möchte ich da wenig risikieren. Die Farben von SchönerWohnen sind laut Aufschrift "spielzeuggeignet".

Habt Ihr direkt Erfahrungen mit Alkydharzlacken? Könnt ihr mir einen messbaren Anhalt für die Viskosität geben, die mit dem PFS65 funktioniert?

Schonmal vielen Dank vorab!

 

sonouno  
jo, kein Prob....

Autolacke werden mit ca 24 sec im 4 mm Din Becher lackiert. (Düse 1,4 mm)
da die PFS nich so hohe Drücke wie ein Kompressor bringt würd ich
bei normalen KH-Lacken das mal mit so 35 sec bis 40 sec testen.
erstmal mit geringem/niedrigem Farbzulauf (da geh ich mal von 0,8 bis 1 mm Düse aus)

ne weitere Möglichkeit wäre für dich erstmal den Tisch mit dem HS-Lack zu rollen !!
wenn die Schichtstärke dann passt kannst den Lack ja gestaffelt von Korn 120 über 180 nach 240 plan schleifen und dann noch mal ne dünne Version mit der Sprühpistole versuchen.
btw... ja ich hab mit Alkyd/KH-Lacken Erfahrung... ca 35 Jahre ;-))

 

sonouno  
Zitat von bob_der_baumeister81
kann man auch nehmen.
2k-lack hält aber länger.
kann man beides nehmen.
je nachdem was man lackieren will.
jo, rischdisch... 2 K ist sicher besser...und darum auch immer vorrätig in meinem Laden
(ich bin Clou Leithändler in meiner Region)
aber für den Laien jetz grad nicht so einfach in der verarbeitung...

 

Zitat von sonouno
aber für den Laien jetz grad nicht so einfach in der verarbeitung...
das ist richtig
deswegen auch mein tipp in den fachhandel zu gehen,
statt in den baumarkt

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht