Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

PFS 105E und Außenfassade

27.03.2010, 22:13
Hallo und guten Abend. Meine Frage ist, ob man sich wohl mit dem Feinsprühsystem PFS 105E an eine Hausfassade wagen kann, oder ob jemand schon erfahrung damit hat?
Zur Info, die Hausfassade ist mit einem Sehr stark STrukturierten Putz belegt.
 
Feinsprühsystem, Hausfassade, Putz, Wandfarbe Feinsprühsystem, Hausfassade, Putz, Wandfarbe
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
7 Antworten
Hallo,

kommt auf die Farbe an die Du verwenden möchtest. Für Dispersionsfarben werden in der Regel Düsen ab 1,5mm und größer genommen.

 

Ich hab so ein Teil zwar noch nie benutzt, aber wenn ich an meine Silikonfarbe denke, habe ich arge Zweifel ob so ein kleines Sprühsystem das schafft. Die Farbe ist doch recht dickflüssig und zäh. Starkes Verdünnen ist laut Hersteller auch nicht möglich.

 

sonouno  
also aus meiner Sicht schafft das System keine Fassadenfarbe, sorry.

und für Rauhputze würd ich sowieso kein Sprühsystem einsetzen....
da braucht man extrem dicke stark gepolsterte Roller mit möglichst grossem Kerndurchmesser....
(und nicht vergessen...der Putz hat sicher 3 - fache Oberfläche, also 3 x soviel Farbbedarf)

grüssle
sonouno....der da vom Fach is ;-))

 

Ich habe es mir schon gedacht. Trotzdem Danke für die Auskunft.
Wäre ja auch zu schön gewesen, wenn es mal einfach wäre.

Grüße
Hassoo

"Der der sich ein Haus gekauft" ))))

 

Susanne  
Hallo Hassooo,

hier findest Du schon mal Informationen zum großen Sprühsystem PFS105E.
Wir fragen für Dich nochmal ausdrücklich nach.

Viele Grüsse,
Susanne

 

Moin,

es gibt ja das zusätzliche Feinsprühsystem mit dem man auch draußen Lasuren "sprühen" kann. Geht das nur mit den dünnen Lasuren oder auch mit den etwas dickflüssigeren Wetterschutzfarben wie z.B. von Consolan. Wenn das geht, könnte man sich das Streichen mit Pinsel und Walze vielleicht sparen.

Hat da jemand schon Erfahrungen gesammelt?

Gruß,
Matthias

 

Das Problem dürfte die recht hohe Konsistenz der Fassadenfarben sein. Ich denke mal nicht das man diese nur 10% verdünnt durch die Düse bekommt.

Und die Farben mit einer höheren Verdünnung mit Wasser oder Tiefgrund benutzen würde ich auf gar keinen Fall, da diese dann sehr schnell zum kreiden bzw. abfärben führen, denn dann ist das Bindemittel verseift.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht