Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

PEX 400 - Frage an alle Besitzer

04.11.2012, 21:04
Ich bin ein bisschen genervt davon, dass es die Schleifpapiere WHITE für Lacke nur in 50er Losgrößen gibt. Aus diesem Grund meine Frage hier an die Community, ob sich vielleicht noch 4 andere Mitglieder darüber ärgern und evtl. an einer Einkaufsgenossenschaft interessiert sind.

Ich stelle mir das so vor:
Bei Amazon kosten aktuell die Körnungen WHITE 40/80/120/240/320/400 (jeweils 50 Blatt) 147,88 Euro.
Wenn wir das durch 5 Teilen erhält jeder 10 Blatt jeder Körnung (insgesamt 60 Blatt) und zahlt dafür 29,60 Euro + 3 Euro Versandkosten, also insgesamt 32,60 Euro.

Hat jemand Interesse?
 
schleifen, Schleifpapier schleifen, Schleifpapier
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
21 Antworten
Gibt es doch auch in 5er Pack´s, nur deutlich teurer.

 

Zitat von HansJoachim
Gibt es doch auch in 5er Pack´s, nur deutlich teurer.
... die habe ich noch nicht gefunden ...

 

Ich habe hier einige Stapel liegen. Leider alles 150er und ich schnippel die dann immer kleiner.

 

Ich nutze auf meinen PEX die Schleifblätter von Flex, die passen auch von der Lochung und sind gar nicht so schlecht, was die Standzeit angeht. Ich vermute mal die steckt übrigens auch Bosch dahinter (Sia). Dort gibt es 25er Packungen zu Ca. 15 Euro.
Ich weiß allerdings nicht ob es die noch gibt. Ich hab mir damals einen recht großen Vorrat zugelegt.

 

Die Frage nach SIA hatte ich auch mal gestellt, da gab es auch eine eindeutige Antwort
Bei mir im Baumarkt gibt es allerdings nur rotes Papier von denen.

 

Hallo Linus,

mal eine Frage, warum Lackschleifpapier in Korn 40, 80 und 120? Was willst du denn damit schleifen?

Gruß

Heiko

 

Zitat von holzbastler
Hallo Linus,

mal eine Frage, warum Lackschleifpapier in Korn 40, 80 und 120? Was willst du denn damit schleifen?

Gruß

Heiko

Ich habe ein paar alte Türen die ich gerne vom Lack befreien wollte ...
... aber im Prinzip hast Du Recht, eigentlich bin ich mehr an den 240/320/400 interessiert ...

 

Hallo,
Zitat von Linus1962
Ich habe ein paar alte Türen die ich gerne vom Lack befreien wollte ...
Sowas dachte ich mir schon.

Ich würde dir hierzu Abranet oder besser noch Abranet HD empfehlen. Damit habe ich auch mal ein Garagentor abgeschliffen. Das Tor war sehr dick, über viele Jahre mit Lasur gestrichen worden. Also ganz eckelhaft zu schleifen. Das Abranet HD hat den Lack sehr schnell runter bekommen, da es sich nicht zusetzte. Wirklich ein tolles Zeug, nicht mit üblichen Papieren zu vergleichen. Nicht erschrecken, wenn du den Preis siehst. Es sit recht teuer, hält aber extrem lange. Am Ende ist es dadurch sehr preiswert. Ein zweiflügliges Tor habe ich mit nur drei Scheiben von dicker Lasur befreit.

Gruß

Heiko

 

Ein sehr guter Tipp, ich gehe davon aus, dass die 8-Loch Scheiben mit 125mm Durchmesser exakt auf die PEX 400 passen.

Trotzdem bleibt für das spätere Lackieren der Türen der Wunsch nach einer sehr feinen Körnung ....

 

Hallo,
Zitat von Linus1962
Ein sehr guter Tipp, ich gehe davon aus, dass die 8-Loch Scheiben mit 125mm Durchmesser exakt auf die PEX 400 passen.
Weiß ich nicht genau, ich hab in 125mm nur einen Dewalt Schleifer und Abranet HD nur in 150mm hier. Aber normalerweise sollte das passen. Oder nimm das "normale" Abranet, da ist ja die Lochung vollkommen egal.

Gruß

Heiko

 

Zitat von holzbastler
Hallo,

Weiß ich nicht genau, ich hab in 125mm nur einen Dewalt Schleifer und Abranet HD nur in 150mm hier. Aber normalerweise sollte das passen. Oder nimm das "normale" Abranet, da ist ja die Lochung vollkommen egal.

Gruß

Heiko
Welche Körnung empfiehlst Du mir, 40/60/80 ?
Viele Grüße
Jörg

 

das geht jetzt am eigentlichen Thema vorbei (fürchte ich).
Ich entferne alte Lackschichten immer mit Heissluft (bevorzugt im Freien, aber auch in der Werkstatt mit speziellem Atemschutz).
Ich finde, das geht schneller, sauberer und ohne Zerstörung der Holzsubstanz.
Wo liegt mein (Denk)-Fehler?

(Was Abranet anbelangt, stimme ich allerdings zu. Kein Vergleich zu normalem Schleifpapier. Abranet ist recht ähnlich den Schleifmaterialien, die für die Renovierung von Parkett verwendet werden - die Schleifmaschinen sind allerdings ein wenig schwerer)

Nachtrag:
ich sehe, dass es "oben" weitergeht.
Abranet gibt es doch nicht mit Löchern, oder?
Das ist doch eher eine Art Fliegengitter - wozu also Löcher?

 

Geändert von Heinz vom Haff (04.11.2012 um 23:31 Uhr)
Zitat von Heinz vom Haff
das geht jetzt am eigentlichen Thema vorbei (fürchte ich).
Ich entferne alte Lackschichten immer mit Heissluft (bevorzugt im Freien, aber auch in der Werkstatt mit speziellem Atemschutz).
Ich finde, das geht schneller, sauberer und ohne Zerstörung der Holzsubstanz.
Wo liegt mein (Denk)-Fehler?

(Was Abranet anbelangt, stimme ich allerdings zu. Kein Vergleich zu normalem Schleifpapier. Abranet ist recht ähnlich den Schleifmaterialien, die für die Renovierung von Parkett verwendet werden - die Schleifmaschinen sind allerdings ein wenig schwerer)

Nene passt schon.
Die Türen sind wirklich uralt, Limba-Furnier oder so was in der Art. Die Oberfläche ist sowieso eine Berg und Tallandschaft auf der mein PEX wie ein Zirkusbär tanzt.

Ich habe eine Tür (die zu meinem Homeoffice) zum testen fertiggemacht und das war eine Sch.... arbeit, Die Fitschen habe ich bis aufs Metall vom Lack befreit, Fehler in der Furnieroberfläche mit Kit ausgebessert, das Schloß gereinigt und wieder geschmeidig gemacht. Lediglich eine neue Drückergarnitur hat die Tür bekommen, der Rest ist (bis auf die neue Oberfläche natürlich) alter Bestand.

Auf die Idee mit der Heissluft bin ich nicht gekommen weil die Türen sebst schon 100 mal mit Klarlack übertrichen wurde, lediglich die Türenrahmen und alles was dazu gehört wurden in "Eierschale?" gestrichen ...

Waas ich sagen wollte: Wegen dem Klarlack bin ich nicht auf die Idee gekommen mit Heissluft zu arbeiten ...

 

Zitat von Heinz vom Haff
Abranet gibt es doch nicht mit Löchern, oder?
Das ist doch eher eine Art Fliegengitter - wozu also Löcher?

... um den Schleifstaub abzusaugen?

http://www.amazon.de/Mirka-Abranet-8-fach-gelochte-Scheiben/dp/B005ORVL8Y/ref=sr_1_11?ie=UTF8&qid=1352067394&sr=8-11

 

Zitat von Linus1962
... um den Schleifstaub abzusaugen?

http://www.amazon.de/Mirka-Abranet-8-fach-gelochte-Scheiben/dp/B005ORVL8Y/ref=sr_1_11?ie=UTF8&qid=1352067394&sr=8-11

ich kenne die nur so:
http://schleifshop24.de/Schleifmitte...264-265_x1.htm

... und das Absaugen funktioniert, wenn auch nicht perfekt.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht