Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

PCM 8S bald mit Sanftanlauf erhältlich?

13.07.2012, 14:13
Hallo,

in einem anderen Thema habe ich gelesen, das die neueren Modelle 'Tischkreissäge PTS 10' mit Sanftanlauf erhältlich sind. Da die PCM 8S mit 379,00 ,-€ fast das gleiche kostet, wüsste ich gerne, ob diese auch bald mit einem Sanftanlauf erhältlich sein wird?
 
PCM 8S, PTS 10, Sanftanlauf, Tipps PCM 8S, PTS 10, Sanftanlauf, Tipps
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
17 Antworten
rogsch  
Die PCM 8S ist allerdings eine Paneel- bzw. Kapp- und Gehrungssäge. Die PTS 10 ist eine Tischkreissäge.

 

Zitat von rogsch
Die PCM 8S ist allerdings eine Paneel- bzw. Kapp- und Gehrungssäge. Die PTS 10 ist eine Tischkreissäge.
Hallo rogsch.

Ich weiß, das es sich bei der PTS 10 um eine TK handelt. Trotzdem wäre es schön, wenn es die Kapp- und Zugsäge mit Sanftanlauf geben würde.

 

Da beide Maschinen weit unter 2000 W Leistung haben und ausserdem fest eingebaut sind. ist ein Sanftanlauf wohl nicht nötig. Der Sanftanlauf soll ja den Einschaltstrom begrenzen, damit die Sicherung nicht rausfliegt - bei 1200 Watt wohl unnötig.
Der zweite Verwendungszweck sind handgeführt Maschinen, die beim Start ein hohes Drehmoment entwickeln - Winkelschleifer z.Bsp.
Wenn Du es unbedingt haben willst kannst Du es aus dem Elektronikzubehörmarkt nachrüsten, ist aber m.E. wirklich nicht notwendig.

 

Hallo Aengstlich,

die PTS 10 ist schon seit längerem mit einem Sanftanlauf ausgestattet.
Die PCM 8 S hat keinen Sanftanlauf, er wird nach unseren Erfahrungen auch nicht benötigt und ist derzeit auch nicht geplant.

@Heinz vom Haff:
Von einer eigenen Nachrüstung können wir aus Sicherheitsgründen nur abraten.

Markus_H

 

Nur mal des Interesses halber. Wie würde denn ein nachgerüsteter Sanftanlauf realisiert werden können? Reicht dazu ein Einschaltstrombegrenzer? Den gibt's ja auch als Steckdosenzwischenstück (z.B. bei Conrad). Da kann ich jetzt keine Sicherheitsgründe erkennen, die dagegen sprechen würden. Aber ich bin ja auch kein Elektriker.

 

Mit Nachrüstung meinte ich die Steckdosenzwischenstücke - habe mich wirklich schlecht ausgedrückt.
Die sind oft die einzige Möglichkeit, alte Trennschleifer oder Betonmischmaschinen zu betreiben.
Was die Dinger gefährlich macht, ist mit nicht klar.
Bitte um Aufklärung.
;-)

 

Hallo,

wie bereits oben erwähnt raten wir von einer Nachrüstung bzw. einer Zwischenschaltung ab. Die hier angebotenen Bauteile sind uns nicht bekannt und wurden von uns in diesem Zusammenhang auch nicht geprüft. Sollte durch Verwendung´dieser bauteile die Maschine beschädigt werden, weisen wir jegliche Garantieansprüche ab. Das Verbauen von Teilen in der Maschine stellt eine bauartliche Veränderung dar, wodurch ebenfalls der Garantieanspruch erlischt.

Markus_H

 

Zitat von Markus_H
Hallo,

wie bereits oben erwähnt raten wir von einer Nachrüstung bzw. einer Zwischenschaltung ab. Die hier angebotenen Bauteile sind uns nicht bekannt und wurden von uns in diesem Zusammenhang auch nicht geprüft. Sollte durch Verwendung´dieser bauteile die Maschine beschädigt werden, weisen wir jegliche Garantieansprüche ab. Das Verbauen von Teilen in der Maschine stellt eine bauartliche Veränderung dar, wodurch ebenfalls der Garantieanspruch erlischt.

Markus_H
Das zeigt aber, das auch im Privatgebrauch ein Sanftanlauf wünschenswert wäre.
Ich hab bei mir zuhause ja das Problem, das mir mit Geräten in dieser Leistungsklasse,
bei nutzung der Gerätesteckdose am Staubsauger regelmäßig die Sicherung rausfliegt.
Und die Geräte getrennt einschalten kanns ja auch nicht sein. Wozu hab ich die Steckdose am Sauger?

 

rogsch  
Zitat von Markus_H
Hallo,

wie bereits oben erwähnt raten wir von einer Nachrüstung bzw. einer Zwischenschaltung ab. Die hier angebotenen Bauteile sind uns nicht bekannt und wurden von uns in diesem Zusammenhang auch nicht geprüft. Sollte durch Verwendung´dieser bauteile die Maschine beschädigt werden, weisen wir jegliche Garantieansprüche ab. Das Verbauen von Teilen in der Maschine stellt eine bauartliche Veränderung dar, wodurch ebenfalls der Garantieanspruch erlischt.

Markus_H
Wenn man ein Steckdosenzwischenstück anschließt, werden keinerlei Änderungen am eigentlichen Gerät vorgenommen. Somit bleibt es bei vollen Garantieanspruch. Diese Teile regulieren nur den Anfangsstromzufluss....

Teilweise kann man es wirklich etwas übertreiben. Garantie erlischt nur, bei mutwilligen Abänderungen bzw. Umbau an Geräten/Maschinen oder Schäden bei Selbstverschulden. Der Bürgerrechtler hat gesprochen. PUNKT.

 

Funny08  
Jenachdem was der Staubsauger zusätzlich zur Maschine an Strom zieht, liegt man ja schon sehr Knapp an der Obergrenze der Belastbarkeit der Leitung bzw der Leitungsschutzeinrichtung.

Hier könnte man mal den Elektriker seines Vertrauens fragen, ob dieser den meistens verwendeten 16 Ampere B- Automaten gegen einen 16 A C Automaten wechseln könnte.

Der Unterschied ist, ein B-Automat löst bei dem 2-3 fachen des Nennstroms bei einer Stromspitze ( Maschinenanlauf oder Kurzschluss) aus, wohingegen ein C-Automat bei dem 3-5 fachen bzw dem 5-10 fachen des Nennstroms (16 Ampere) auslöst.

 

Zitat von Tobi74
Den gibt's ja auch als Steckdosenzwischenstück (z.B. bei Conrad).

Hallo Tobi.

Wenn man nach den Bewertungen bei Conrad geht, dann scheint das mit den Steckdosenzwischenstücken nicht in jedem Fall zu funktionieren. Zusätzlich sehe ich auch nicht ein, wieso ich mit einer Notlösung leben soll.
Gerade erst gestern habe ich mit meiner POF 1400 ACE gearbeitet, und mich über den Sanftanlauf sehr gefreut. Auch wenn es sich bei der PCM 8 S um ein stationäres Gerät handelt, finde ich einen Sanftanlauf wichtig und notwendig. Der Sanftanlauf reduziert den vorzeitigen Verschleiß der Motor- und Getriebe Einheit, der Bürsten und schont dazu auch die Leitungen beim Einschalten.

 

Zitat von Aengstlich
Gerade erst gestern habe ich mit meiner POF 1400 ACE gearbeitet, und mich über den Sanftanlauf sehr gefreut.
Woher hast du das mit Sanftanlauf bei einer POF 1400 ACE ?
Auf der Boschseite steht davon nichts..

 

Funny08  
Sicher steht das da
Das Spitzenmodell POF 1400 ACE unterscheidet sich von der preisgünstigeren POF 1200 AE nicht nur durch die höhere Leistungsaufnahme, sondern verfügt zusätzlich über Constant Electronic und Sanftanlauf. Unter Last bleibt damit die Fräserdrehzahl konstant, was die erreichbare Präzision der Maschine erhöht. Zudem besitzt die POF 1400 ACE....
Quelle

 

Ok, hier steht das leider nicht.

 

rogsch  
Zitat von Aengstlich
...
Der Sanftanlauf reduziert den vorzeitigen Verschleiß der Motor- und Getriebe Einheit, der Bürsten und schont dazu auch die Leitungen beim Einschalten.

Teilweise stimmt es. Allerdings ist es bei Drehstrom so, dass sehr schnell die Sicherung "fliegen" kann, wenn man zu schnell von Stern auf Dreieck schaltet.

Bei einem Gerät mit 1200 Watt hatte ich sowas noch nie gesehen bzw. davon gehört, dass das Netz überlastet wäre. Es sei denn, man verwendet Verlängerungskabel, wo diverse Geräte gleichzeitig angschlossen sind.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht