Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Paulownia Holz

13.08.2013, 09:20
Geändert von TroppY777 (13.08.2013 um 09:25 Uhr)
Paulownia Holz???
Ich habe vor kurzen im Bahr Baumarkt diese Holzart gesehen
der erste Eindruck sehr schönes Holz und super leicht....
sonst arbeite ich mit Buchen und Fichtenholz....

Meine Frage hat jemand mit diesem Holz schon Erfahrungen gesammelt?
wie Bearbeitungs-Schleif und Lackiereigenschaften....
würde gern aus diesem Holz eine Kommode oder ein Schränkchen bauen wollen...

lg troppy
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
4 Antworten
Hier wurde das schonmal diskutiert, vielleicht findest Du Deine Antworten dort

 

Danke für den Tip

 

Ich bin leider nicht sehr begeistert von diesem Holz. Wahrscheinlich liegt es aber auch an dem Händler. Obwohl ich recht viel beim Toom BM hole, musste ich hier feststellen, dass es diesmal die falsche Adresse war. Es handelte sich um Leimholzplatten mit 60 cm Breite in verschiedenen Längen angeboten. Die Teile waren in Folie eingepackt.
Geplant und auch durchgeführt war ein Servierwagen mit Schubladen.
Nach dem Entpacken stellte ich die ersten Kritikpunkte fest. Die verleimten Teile wren unterschiedlich stark, man konnte die Absätze spüren. Ich war aber zuversichtlich, dass ich das später plan schleifen kann. Die Platten waren leicht geworfen, selbst nach dem Zuschnitt waren die Einzelteile so. Die Verbindung der Einzelstücken habe ich mit Flachdübeln vorgenommen, dadurch konnte ich die Teile wieder gerade ziehen. Allerdings zeigten sich jetzt Risse an den Verleimungen oder in der Fläche.
Das mit dem plan schleifen war auch nicht so toll, da das Material unterschiedlich weich war.
Beschichtet habe ich das Bauwerk mit Clou Holzlasur in Eiche hell, versiegelt mit passendem Lack von Clou. Da das Holz weich ist, war es gar nicht so einfach, gleichmäßig die Lasur aufzutragen. Obendrein waren Stellen dabei, die die Farbe punktuell nur mäßig angenommen haben. Das abschliessende Versiegeln mit Lack klar war nicht ganz so problematisch.
Da mir der Deckel und Boden vom Wagen überhaupt nicht gefallen haben, habe ich diese gegen Birke Multiplexplatten ausgetauscht.
Aber wie schon erwähnt, liegen die Hauptprobleme an der Qualität, die sich da der Toom eingekauft hat.

 

Ich habe aus diesem Holz einen Rahmen für ein Holzbild von Freakimkeafig gemacht, wie schon geschrieben wurde ist das Holz sehr leicht und lässt sich auch schön Schleifen und Fräsen. Was die Stabilität angeht, kann ich keine Auskünfte geben, da der Rahmen kaum Belastungen ausgesetzt ist.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht