Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Passt der GSR 10,8-2-LI Professional in eine Wabeco Bohständer und wenn ja in welchen?

06.12.2012, 00:12
Wie die meisten ja wissen hab ich mir ja mal eine Leistenbphrlehre gebaut wo ich Leisten für die Insektenhotels bohre (2mm Bohrer mit den CXS).

Mit den CXS und einen 2mm Bohrer geht das recht gut aber ich bin nun am überlegen ob ich mir den GSR 10,8-2-LI Professional mit den GML zulege.

Jetzt meine Frage, da ja in einen ähnlichen Forenthema die Bohrständer von Wabeco empfohlen, kann man den GSR 10,8-2-LI Professional in einen Bohrständer einspannen und wenn ja welchen Durchmesser muss der Bohrständer haben?


Freu mich über alle Antworten und bedanke mich schon mal in vorraus.
 
GSR 10.8-2-LI, Wabeco Bohständer GSR 10.8-2-LI, Wabeco Bohständer
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
27 Antworten
Nein. Um ein Gerät in einen Bohrständer einbauen zu können, wird ein Hals im Durchmesser von 43mm benötigt. Diesen hat der GSR 10,8V 2-Li nicht.

 

Heisst das der GSR 10,8-2-LI Professional einen zu dünnen Hals hat oder gar keinen um ihn in einen Bohrständer einzuspannen? oder versteh ich das falsch

 

Er ist zu Dick bzw. er hat "keinen Hals".
Dazu kommt, dass Du den GSR nicht auf "dauer" arrettieren kannst und dann wird das schon umständlich mit einem Bohrständer ....

 

Danke faulerhund und Linus1962 für eure schnelle und hilfreiche Antwort. Ok dann war das ein Fehlgedanke von mir und werd es gleich vergessen. Ich glaube am einfachsten wird es sein wenn ich mir den GSR 10,8-2-LI Professional zulege und dann ohne Bohrständer die Löcher in die Leisten bohre das wird glaube ich am einfachsten sein.

Aber für den Fein Multimaster müsste doch ein Wabeco Bohrständer gehen oder? und wenn ja welcher?

Jedenfalls nochmals Danke faulerhund und Linus1962 für eure schnelle und hilfreiche Antwort ich werd mich noch ein wenig umschauen

 

Warte einfach bis es irgendwo eine 20% oder 25% Aktion gibt, dann gehst Du ins Bauhaus und verlangst die Tiefpreisgarantie ...

... und wenn Du Glück hast bekommst Du einen PBD 40 für weniger als 200 Euro ...

 

Das wäre auch eine Idee. Beim Lagerhausbaumarkt in meiner nähe hab die Tischbohrmaschine B17 Pro inkl. Maschinenschraubstock BMS 85 und Bohrerkassette um 388,99 gesehen.

Die hab ich mir schon notiert ich hoffe das ich mir wenn ich die besorge auch was gutes besorgt habe, der Verkäufer meinte mit der kann ich nix falsch machen aber der kann ja vieles erzählen hauptsache er verkauft was

Die PBD hab ich noch bei keinen Baumarkt bei mir in der Nähe gesehen

 

Zitat von Imker22
Ich glaube am einfachsten wird es sein wenn ich mir den GSR 10,8-2-LI Professional zulege und dann ohne Bohrständer die Löcher in die Leisten bohre das wird glaube ich am einfachsten sein.
Wieso verwendest du nicht einfach den Schrauber, den du aktuell besitzt?

 

Das mach ich ja auch, der ist auch super und ich bin zufrieden aber beim Bohren mit einen 2mm Bohrer geht der aber er ist dafür ein wenig zu klobig und daher würd ich mir gern den GSR besorgen damit ich einen kleineren Bohrer hab der nur fürs Bohren bei den Leisten gedacht ist und der CXS nur fürs Bohren und Schrauben bei den Insektenhotels und anderen Projekten

 

Zitat von Imker22
Das mach ich ja auch, der ist auch super und ich bin zufrieden aber beim Bohren mit einen 2mm Bohrer geht der aber er ist dafür ein wenig zu klobig und daher würd ich mir gern den GSR besorgen damit ich einen kleineren Bohrer hab der nur fürs Bohren bei den Leisten gedacht ist und der CXS nur fürs Bohren und Schrauben bei den Insektenhotels und anderen Projekten
Gewichtstechnisch nehmen sich die beiden nichts. Falls du eine Bohrmaschine mit Eurohals besitzt, dann kannst du diese in einen Bohrständer spannen. Dann entfällt das führen von Hand. Ist eine echte Erleichterung. Vorallem dann, wenn du in dickerem Material Senkrechte Löcher bohren möchtest.

 

Hab leider nur den CXS und leider keine andere Bohrmaschine, aber ich könnte mir auch anstelle des GSR 10,8-2-LI Professional eine andere Bohrmaschine zulegen, eigentlich ging es mir ja auch nur den GML und den kann man sich ja auch solo zulegen (der hat ja auch ein Netzteil).

Alternativ zum GSR 10,8-2-LI Professional würd mich der DRP 18-4 DEC FF von Protool preislich ist er zwar etwas teuer aber der wäre glaube ich eine gute Alternative und soweit ich weiss kann man den auch in einen Bohrsänder montieren

 

Moin,

der Protool müßte zwar passen aber er hat keine Schalterarretierung und so macht es nicht viel Spaß! Alternative wenn es mit Akku sein muß gibt es von Fein Akkubohrmaschinen (mit Spindelarretierung)oder einfach eine "billige" mit Stecker kaufen und im Ständer belassen!
http://www.fein.de/en_uk/drilling/rotary-drills/abop-13-2-0297021/ das ist die große Fein gibt auch noch kleinere Akkumodelle

Gruß Heiko

Edit: Kleiner als CXS mit 10,8V gibt es nicht soweit ich weiß!

 

Geändert von HB1974 (06.12.2012 um 17:21 Uhr) , Grund: Ergänzung
Die Protool Ist ein Hammergerät! Durfte ich schon mal ausprobieren.
Aber für deinen Nutzen eindeutig viel zu groß.
Ebenso ist ein Fein Akkubohrmaschine überdimensioniert.

Ich rate dir dehalb zu einer kleinen Metabo mit Futurotop Futter.
So eine habe ich auch, meine ist mittlerweile 16Jahre alt und läuft und läuft und läuft.
Oder du guckst bei Bosch (blau).

http://www.amazon.de/dp/B003XIHVSA/r...SIN=B003XIHVSA
So eine z.b.

 

Evtl. käme für dich die GBM 6 RE in Frage, ist sehr leciht, und ideal für alle kleinen Löcher in Holz und Metall. Hat 4000U/min Drehzahl und bohrt Holz bis 15mm. Die Maschine ist nur 1,2kg schwer und hat die praktische Pistolenbauform. Hat auch einen (verkürzten) 43mm Hals. Mit einem Bruttopreis von 120€ nicht zu teuer, läuft in freier Wildbahn so um die 80€ rum.

Alternativ käme die GBM 10 RE oder die GSB 13 RE in Frage, sind etwas grösser, aber kraftvoller, dennoch handlich, die beiden laufen jedoch etwas langsamer. Die GSB 13 RE ist z.Zt im Set mit einem Multiconstruction-Bohrerset im HWK für 77€ netto erhältlich.

 

Ih wollte ja gerade schreiben "Wenn es nur um senkrechte 2mm Löcher geht, schau doch mal bei Proxxon"...

... aber als ich gerade selbst nachschaute und die Preise eruierte, fiel mir beinahe der Unterkiefer auf die Tischplatte ...

 

Also wenn es nur um kleine Bohrungen in Holz (Bohrständer) geht, würde ich irgendeine billige Bohrmaschine nehmen. Hauptsache das Futter läuft vernünftig und sie bringt etwas Drehzahl.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht