Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Party Schuppen renovieren ->Neue Wände,welches Material?

06.09.2012, 00:08
Geändert von Boxenbauer (06.09.2012 um 01:05 Uhr)
Ich möchte unseren alten Schuppen erneuern,als erstes die Front,sie soll komplett erneuert werden.
Am liebsten würde ich OSB verwenden,da es am Günstigsten ist,aber hält das Die Wetterbedinungen aus? Zudem ist das Grundgerüst des schuppens aus VA Viereckstangen geschweisst.Daher weiss ich auch noch nicht genau,wie ich das Holz daran befestigen soll.
Da Ich in der Hütte ein paar lautsprecher usw. Stellen will,sollte es auch einigermaßen Einbruchsicher sein (wenn man aktuell gegen die Wand treten würde,wäre man drin)

(Am besten lad ich ein Bild hoch,es sit schwer zu beschreiben )

PS Es hat noch etwas Zeit,erstmal muss ich mir Geld für das Material zusammensparen.
 
Innenausbau Innenausbau
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
20 Antworten
ich würde feuchtraumplatten nehmen und ne isolierung zwischen aussehaut und innenhaut machen

 

Da es sich "nur" um einen Schuppen handelt, würde ich nicht unbedingt isolieren, kommt drauf an wie und wann er genutzt wird.
Ich würde es mir hübsch machen wollen und mit Holzpanele arbeiten (Holzbohlenoptik). Dazu dann Querlatten von Pfosten zu Pfosten, wo die Panele drauf befestigt werden kann.

Aber, wie du schon erwähnt hast, ein Bild könnte bei der Ideenfindung helfen.

OSB, kann bei entsprechender Endbehandlung auch eingesetzt werden. Es muss dann eben gestrichen werden und ggf. verputzt.

 

OSB kannst du verwenden. ich hab auch aus Kostengründen mit OSB im AUßenbereich gearbeitet. Die Platten sind jetzt über 1 Jahr der Witterung ausgesetzt...gar kein Thema

 

Dafür ist OSB sehr gut geeignet. Es sollte nur OSB3 sein, da dies für den Feuchtebereiche geeignet ist.

 

Schau mal hier:
1-2-do.com/de/projekt/Holzverkleidung-Unterstand/bauanleitung/6743/

Das Teil ist auch eine Stahlkonstruktion.
Ich habe mit Schlossschrauben Dachlatten an den Pfosten befestigt und dort die Bretter befestigt.Wenn du etwas stärkeres haben willst, nimmst Du am Besten Rauspund, gibts immer mal im Angebot. Und......wer rein will, der tritt Dir auch eine Tür ein. Wenn Du dann von innen zusätzlich Nut-u. Feder dagegen anbringst, kannst Du die Zwischenräume mit einem entsprechenden Dämmmaterial dämmen.

 

kommt immer drauf an was mann braucht und wie lange der Raum halten solll würde auch osb 3 nehmen

 

also danke für die Antworten schonmal.
Der Schuppen wird so 1 mal pro Woche (WE) genutzt.Meisstens zum Chillen.Daher will ich auch eine Bar dort rein Bauen.Das Problem ist einfach,der Schuppen ist aktuell so gebaut,das man keine Bar einbauen kann.Über dämmung habe ich auch schon nachgedacht,aber das wäre im endeffekt zu teuer da ich ja den Ganzen schuppen dammen müsste.Ich muss auch etliche Löcher stopfen,wo wind usw. rein kommt.
Ich geh gleich mal los und mach Bilder.und bitte nicht erschrecken,das ding sieht richtig mitgenommen aus...

 

Hier sind die Bilder

Also,die rechte Tür,die komplett morsch und nicht mehr abschliessbar ist,soll weg.
Auf der rechten seite das gewellte,undichte Plexiglas soll durch Holz ersetzt werden,anschliessend ein Kleines Fenster aus Plexiglas einbauen.Hier soll später von innen die Bar gebaut werden.

Da wo der TV steht,soll die Bar hin.mit alten Computer zum Musik abspielen,zwei Lautsprecher und Verstärker,und irgendow im Schuppen dann der Grosse Subwoofer.
Um eine Brauchbare Bar da hin zu bekommen,muss das gewellte Plexiglas weg.Sonnst schliesst die Bar nicht mit der Wand ab.Die Wand mit dem Fenster wird gereinigt und neu gestrichen.Ein grosses Problem ist auch,das neben den Geräteschuppen bzw neben der späteren Bar eine öffnung ist.(da wo der Roller steht) Hier muss eine Tür hin,nur eine Plane dient hort als Sichtschutz und läd förmlich zum einbrechen ein.

Allgemein ist der Schuppen eine grosse Baustelle,überall sind Löcher,es ist fast unmöglich den Schuppen komplett abzudichten.Im Winter stellen wir eine kleine "Heizung" dort rein,die aber nix brint,wenn die Wärme durch die ganzen Löcher verschwindet.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC01571.jpg
Hits:	0
Größe:	127,4 KB
ID:	13799   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC01572.jpg
Hits:	0
Größe:	121,7 KB
ID:	13800   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC01573.jpg
Hits:	0
Größe:	104,4 KB
ID:	13801   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC01571 - Kopie.jpg
Hits:	0
Größe:	133,7 KB
ID:	13802  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC01576.jpg
Hits:	0
Größe:	94,1 KB
ID:	13803   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC01576 - Kopie.jpg
Hits:	0
Größe:	103,3 KB
ID:	13804   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC01575.jpg
Hits:	0
Größe:	120,4 KB
ID:	13805  

 

Also ich würde es komplett entkernen (Gerüst war Stahl? also lassen) und dann erstmal Lattung aufbringen. Was Du dann auf die Latten bringst ist Geschmackssache (OSB-Platten, einfache Bretter, Holzpaneelen...). Ich würde Styropor aufkleben, armieren und verputzen. Damit hast Du erstmal alles dicht und auch eine gewisse Isolierung. Damit habe ich ganz gute Erfahrung gemacht.

Hier ein Projekt von mir dazu.

 

Uiuiuiuihh, bin etwas überrascht , unter einem "Schuppen" habe ich mir etwas mehr Haus vorgestellt.

Ich würde ebenfalls alles entfernen und die Stahlkonstruktion mit Latten versehen und darauf die äußere, sowie die innere Verkleidung anbringen.
Die Türen und Fenster sowie einige noch erhaltene Element könnte man als Deko berschrauben oder für die Bar verwenden. Kann sehr kultig und witzig aussehen.

 

Ich pack morgen mal Kreissäge,Hobel und Bohrer ein und versuche nach und nach aufzurüsten.Auch werde ich die Vermoderten Balken vom anschliessenden Geräteschuppen weiss Lackieren.Wenn man im Schuppen steht,und überlegt wo man anfangen soll,denkt man sich "das ist doch alles hoffnungslos..!" Ich brauche jede menge Holz,auch der Übergang am Dach vom Geräteschuppen und Party"laube" ist komplett undicht,es regnet zwar nirgens rein,aber es ist zu Luftig,vorallem wenn man mal im Winter da drin sitzen will^^
Ich sagte ja,bitte nicht erschrecken
Ich halte euch auf den Laufenden.

 

Also auf keinen Fall anfangen auszubessern, Du ärgerst Dich sonst hinterher. Räum das Teil aus, baue alles ab (eventuell nach "noch brauchbar" sortieren) und fange von Grund auf neu an. Alles andere macht keinen Sinn.

 

man muß nicht immer dämmmaterial kaufen. man kann auch mit trockenem laub sehr gut dämmen. kannst anfangen zu sammeln.

 

hm... das Problem ist das Geld, ich kan mir das ganze Material nicht Leisten...
Ausserdem will ich nicht zu viel Mühe machen,da der Schuppen meinen Opa gehört,bzw. in seinem Garten steht.Er hatte vor zwei Jahren einen Hirntumor,der ist zwar raus,aber ein neuer ist Nachgewachsen,er wurde zwar gestoppt,aber allgemein geht es ihn Gesundheitlich sehr schlecht.Und,es hört sich zwar **** an,aber ich weiss nicht wie lange er noch hat,Denn wenn er nicht mehr ist,muss der Schuppen abgerissen werden.In unseren Garten "Tragen ist auch nicht möglich,das will meine Mutter nicht...

 

Dachlatten kosten nicht viel und damit könntest Du ein brauchbares Grundgerüst schaffen. Wenn das Geld erst mal nicht weiter reicht, schraubst Du an die Latten was Du hast und ersetzt das nach und nach. Wichtig ist ein ordentlicher Untergrund, dann kann man auch einfache Bretter optisch ansprechend anbringen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht