Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Paket empfang mit GLS

03.03.2016, 15:38
Ich habe etwas Probleme mit dem Empfang, wenn es um die Firma GLS geht. Da wollte ich fragen, wie es anderen so geht und wie sie es lösen.
Ich hatte bis jetzt 3 mal beim Empfang mit dieser Firma zu tun, immer in Verbindung mit Bosch. Einmal (als ich zu Hause war) gab es keine Probleme.

Das erste Mal, war mein Paket eine Reparaturrücksendung. Als ich von der Arbeit zurück kam, lag mein Paket frei zugänglich (für jeden!!) auf den Briefkästen. Wahrscheinlich wurde das Paket einem Nachbar gegeben, oder der Mitarbeiter hat es einfach dort gelassen. Wert des Inhalts ~ 200 €
Auf jeden Fall gab es keine Nachricht im Briefkasten. Hätte irgendjemand das Paket mitgehen lassen, würde ich heute noch am Telefon mit Bosch sitzen und wissen wollen, wann mein Gerät endlich zurückgeschickt wird.

Gestern sollte eine Lieferung kommen, wie Viele Arbeite ich Tagsüber und war nicht zuhause. Zettel lag im Briefkasten mit dem Hinweis "wird erneut zugestellt am" (ohne Datum).
Über die Track-ID wollte ich das Paket direkt am Arbeitsort liefern lassen. Geht nicht: "Derzeit kann leider keine alternative Zustelloption ausgewählt werden. Das GLS-Depot besitzt aktuell keinen Zugriff auf Ihr(e) Paket(e) um Ihren Wunsch umzusetzen."


Ich habe also auf dem Kärtchen geschrieben, sie sollen das Paket an dieser Adresse schicken (ein paar Strassen weiter). Das Kärtchen habe ich am Briefkasten geklebt. Heute nichts im Briefkasten, ich schaue die Infos online über die Track-ID und es steht "Paket konnte nicht zugestellt werden. Der Empfänger wurde mittels Benachrichtigungskarte über den Zustell-/Abholversuch informiert.". Warum liegt dann kein neuer Zettel in meinem Briefkasten?
Und wieder kann ich Online die Empfangsoptionen nicht ändern. Ich muss es wohl heute Abend versuchen.

Und so wie es üblich ist, arbeite ich auch morgen und weiß auch nicht, um wie viel Uhr der Fahrer vorbeikommt.
Wie lange wird das Spiel noch so weiter gehen? Laut GLS Seite, wird das Paket, falls der Empfänger nicht angetroffen wird, in einem GLS Paketshop gebracht, wenn einer in der Nähe ist. Der nächste ist 2 km entfernt. Wenn es so wie gestern ist, nach den Online Infos, wird das Paket jedoch im Depot gelagert.

Was macht Ihr in so einem Fall? Die Nachbarn kommen nicht in Frage. Ich kann mir doch kein Paketbabysitter holen?!
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
25 Antworten
kjs
Die letzten beiden Sendungen die ich über GLS bekommen haben funktionierten zwar ausnahmsweise aber sonst hatte ich mit denen auch nichts als Probleme gehabt.
Als sie beim ersten Mal das Paket einfach vor die Haustüre gestellt haben (wir waren sogar zu Hause und er hat nicht geklingelt!) habe ich mich bei der Zentrale beschwert und seither ist es nicht mehr vorgekommen. Auf den Zustellungstag und die Zeit kann man sich bei denen sowieso nicht verlassen.

Wenn ich über Internet einkaufe und sehe daß eine Firma mit GLS verschickt suche ich mir eine andere die DHL oder DPD oder Hermes verwendet auch wenn es ein paar Cent mehr kosten sollte. Leider sieht man das nicht immer vorher.

Ich würde mal die Zentrale anrufen und fragen was der Quatsch soll. Die müssen im Zeitalter von Computern doch in der Lage sein den Lieferzeitpunkt ändern zu lassen....

 

Das Problem kenne ich gut.
Ich habe auch keine Ahnung was das für Fahrer sind und wie der ganze Paketdienst arbeitet, gruselig ist das.
Hier kommen die Pakete teilweise an als hätte man damit Fußbal gespielt.
Einmal war die Adresse nicht richtig Aufgedruckt(Erster Buchstabe der Straße fehlte) und der Fahrer hat es einfach nach Gutdünken in der vermeintlich anderen Straße an der gleichen Hausnummer(völlig anderer Name) abgegeben.
Wie der Zufall es will sind das bald unsere Nachbarn aber wissen konnte der Fahrer das nicht.

Zum Glück hat unserer örtliche Fachhandel für Baubeschläge mittlerweile eine GLS Station da warte ich dass die Pakete dahin kommen.

 

Meine Erfahrung auf GLS bezieht sich zum einen auf die Funktion als Spedition für SBH, da kann ich nicht klagen, alles reibungslos gelaufen. Was die normalen Sendungen aber angeht kann ich dich durchaus verstehen. Mir ist aufgefallen das es sehr sehr abhängig ist von dem Zusteller ansich.

Wir hatten hier einen "Stammzusteller" bei dem das ohne Probleme funtionierte. Dann wurde der ältere Herr leider krank und wir bekamen einen Ersatz.... Himmel war das eine Gurke. Ich saß zuhause, habe auf das Paket gewartet, nachdem er nicht erschien bin ich dann gegen Abend zur Arbeit und was klebte an der Türe? Ein Zettel das ich nicht angetroffen wurde. Mal im Ernst, eben klingeln und in die erste Etage gehen dauert garantiert nicht länger als den Zettel ausfüllen.

Ein anderes mal hatten wir etwas bestellt was in 2 Lieferungen geliefert wurde. Die erste klappte super, bei der zweiten stand dann irgendwann im Onlineportal das die Adresse nicht bekannt sei. O_O In Rücksprache mit dem Händler wurde mir versichert das es der gleiche Aufkleber sei wie auch bei der ersten Auslieferung. Nach einigem hin und her mit GLS kam das Paket dann an und ja die Adresse war vollkommen klar ersichtlich.

Naja nach ca 2 Monaten hatten wir dann wieder unseren älteren Herren und alles funktionierte wieder toll.

 

Zitat von Der1ASchaffer
...
Ich habe also auf dem Kärtchen geschrieben, sie sollen das Paket an dieser Adresse schicken (ein paar Strassen weiter). Das Kärtchen habe ich am Briefkasten geklebt. Heute nichts im Briefkasten, ich schaue die Infos online über die Track-ID und es steht "Paket konnte nicht zugestellt werden. Der Empfänger wurde mittels Benachrichtigungskarte über den Zustell-/Abholversuch informiert.". Warum liegt dann kein neuer Zettel in meinem Briefkasten? ...
Hier kann ich mir gut vorstellen, dass er dort nicht mehr langfahren wollte. Entweder war er da schon oder das liegt nicht auf seiner Route. Irgendwo auch nachvollziehbar. Wenn das jeder macht, hat er doppelte Arbeit. Den Zettel zu ignorieren, war dann wohl auch nur noch konsequent.
Wenn es bei euren Prämien oder Testgeräten zu Problemen kommt, dann meldet uns das bitte. Wir gehen der Sache nach und machen soviel Druck, wie es möglich ist.
Auch bei Reklamationen, die nicht über 1-2-do laufen, könnt ihr gern den Service kontaktieren.
Aber dein Beispiel zeigt ja, dass es sehr oft "nur" ein Problem bei der Arbeitsauffassung bzw. -Einstellung einzelner Boten ist, leider.

 

Bei jedem wird es sowohl gute wie schlechte Paketdienste geben. Bei uns macht DHL einen exzellenten Job, dafür ist DPD unterirdisch; trotz Live-Tracking und Zustellung mit Wunschdatum. GLS liegt so im Mittelfeld.

 

Janinez  
bei mir werden die Pakete einfach gleich 7km weiter in einem Shop gelagert, obwohl ich zuhause war, haben die bisher 4x nicht geklingelt sondern nur eine Benachrichtigung eingeworfen. Andere stellen die Sachen einfach vor die Tür,kann im Vorbeigehen jeder mitnehmen.............

 

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass eine Beschwerde bei der Hotline helfen kann. Da darf man sich aber nicht abwimmeln lassen, sondern muß einen Verantwortlichen vom jeweiligen Depot verlangen oder auf einem Rückruf bestehen. Die norden dann das Personal neu ein.

 

Geändert von kaosqlco (03.03.2016 um 17:04 Uhr)
kjs
Zitat von kaosqlco
Die norden dann das ihr Personal neu ein.
Genau das ist passiert als ich mich beschwert habe. Seitdem haben die genug Zeit um zu klingeln.

 

Bei der Weihnachtsaktion hier hatte ich einen IXO gewonnen. Ich bin am 21. Dezember (?) dann wegen eines erwarteten anderes Paketes mit dem Abholschein in unseren GLS-Shop gegangen.

"Sie wollen Ihre beiden Pakete abholen?" bekam ich von der netten Dame zu hören. Bis zu dem Zeitpunkt wusste ich aber nur von dem einen Paket. Der Zusteller von GLS hatte es ohne Nachricht im Briefkasten einfach damit zulegen lassen. Und meinen Abholschein für das "Bosch fremde" Paket hatte ich schon drei Tage vorher bekommen.

Nachrichten scheinen in der Welt der Zusteller nicht so wichtig zu sein.

Für mich jetzt zwar erstmal kein Nachteil. Aber eine Nachricht über die Abgabe in einem Shop, der eine Straße weiter ist, kann ja nun nicht zuviel verlangt sein.

 

Zitat von MathiasD
Hier kann ich mir gut vorstellen, dass er dort nicht mehr langfahren wollte. Entweder war er da schon oder das liegt nicht auf seiner Route. Irgendwo auch nachvollziehbar. Wenn das jeder macht, hat er doppelte Arbeit. Den Zettel zu ignorieren, war dann wohl auch nur noch konsequent.
Richtig, kann ich auch nachvollziehen. Ich bezweifel jedoch sehr stark, dass der Lieferer den Vorschlag überhaupt gelesen hat.
Ich warte morgen ab und wenn das wieder nicht klappt, werde ich nach der gut versteckten Hotline suchen.
Es wäre ja alles kein Problem wenn GLS zuverlässig seinen Job macht: Zettel richtig ausfüllen und in den Briefkasten einwerfen. Dann müsste ich nicht das Gefühl haben, der Paketempfang ist ein Pokerspiel. Aber sie hallten sich ja nicht mal an das, was sie auf deren Homepage schreiben (bez. Paketshop).

 

Hier steht die Nummer der Hotline wie auch auf der GLS-Homepage.
Und nicht abwimmeln lassen! ... Viel Erfolg.

 

Maggy  
Bei mir hat zwei mal (jedesmal Boschsendung) gut geklappt. Beim driten mal war ich nicht zuhause, bin online und habe das Paket in den Abholshop umgeleitet. Das hat prima funktioniert. Schade,daß das bei dir nicht klappt.-

 

Ich hatte auch nur Probleme mit GLS! Meine ersten beiden Prämien lagen immer völlig nass im Regen vor der Haustüre die Direkt am Gehweg der Hauptstraße ist. Zum Glück ist in unserem Dorf die Welt noch in Ordnung sonst wären sie wohl nicht mehr dort gelegen. Oder waren sie noch da weil sie patschnass waren?
Seither lasse ich die Prämien immer zu meinen Eltern schicken. Die sind meist zuhause.
Wenn ich irgendwo was bestellen, dann nur wenn die per DHL an Packstation liefern.

 

Die Spielerei mit dem Paketboten kenne ich leider auch zur Genüge. Wenn es irgendwie geht vermeide ich ich bei Händlern zu bestellen, die ausschließlich damit verschicken. Habe auch schon alle Varianten durch - besonders beliebt ist immer das Spiel mit den Benachrichtigungskarten die nicht eingeworfen werden (oder Fahrer eventuell garnicht vor Ort war sondern gleich seine Ladung in irgendeinen Paketschop am anderen Ende Stadt gekippt hat). Nach Kontaktierung des Verkäufers zwecks Tracking-ID weiss man zumindest wo man das Paket abholen kann - wenn es nicht zu spät ist und das Teil schon wieder auf dem Rückweg zum Absender ist). Was zumindest eine Zeit lang hilft ist sich fleißig bei entsprechender Hotline zu beschweren (natürlich sollte man entsprechende Vorgänge/Nummern parat haben) - dann wird dem Verursacher wenigstens auf die Finger geklopft und es hilft für kurze Zeit. Dann wechselt der Fahrer und das Spiel beginnt erneut....

Beneide die Fahrer div. Paketdienste nicht wirklich um ihren Job - aber wenn sollen sie ihn wenigstens richtig machen. Bin gerne bereit einen € pro Paket mehr zu bezahlen wenn sich im Gegenzug ein gesundes Arbeitsverhältnis (fernab moderner Sklaventreiberei und Scheinselbstständigkeit einstellt) und ich zuverlässig bedient werde.

 

Auch ich arbeite in 3 Schichten. Das heisst entweder arbeite ich oder ich schlafe, wenn der Paketdienst kommt. Leider kommt es trotz Zettel an der Haustür selten vor, das die Fahrer ein zweites Mal schellen oder einen Moment warten.

DHL hat mal auf einer Paketkarte vermerkt, das sich mein Paket hinterm Haus an der Terassentür befindet. **** war nur das es geregnet hat und die Terrasse nicht überdacht ist. Hätte ich nicht einen Freund angerufen, der das Paket dann ins Trockene gestellt hat, hätte ich den Inhalt entsorgen können. Immerhin war auf der Paketkarte ein lachender Smily gemalt.

Laut Internet hat Hermes ein Paket versucht zuzustellen, mich aber nicht angetroffen. Wurde mir mit Uhrzeit angezeigt. Zu dem Zeitpunkt war ich direkt vor der Haustür im Garten beschäftigt. Er hätte mich umrennen müssen :-) Nun es war Samstag und der Fahrer wollte wohl Feierabend machen.

Bosch Pakete werden schon mal vor die Haustür gelegt. Immerhin versteckt unter der Fussmatte. Zwar reines Wohngebiet in ruhiger Strasse, wo jeder jeden kennt, aber toll find ich das auch nicht.

Ab und zu werden Pakete auch bei den Nachbarn abgegeben, natürlich ohne eine Karte einzuwerfen. Und so darf ich dann quer durch Nachbarschaft laufen um Pakete einzusammeln, bzw. zu suchen.

Ich hatte es schon per Mail mitgeteilt. Aber wäre es möglich bei jeder Sendung von Bosch die Paketnummer für die Sendungsverfolgung mitzuteilen? Dann könnte man das Paket ggf. umleiten in einen Paketshop.

Ich weiss leider nicht ob man Pakete auch direkt in einen GLS Paketshop anliefern lassen kann.

 

Geändert von KatjaFischer (04.03.2016 um 04:04 Uhr)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht