Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

paar Fragen zu Werkstatt einrichtung

07.11.2013, 21:24
Hallo all,

ich möchte meine Werkstatt einrichten.
Da es auf dem Markt sehr viele unterschiedlichste Geräte gibt, hoffe ich von euch paar empfehlungen zu bekommen, es ist mir durchaus bewusst, dass jeder anforderungen/ansprüche stellt, es soll mir mehr als orientirung dienen...

also:
Tauchsäge
Staubsauger
Werkbank
Schleifer



Sollte schon gute qualität haben, da ich keine lust habe, alle paar jahre neue geräte zu holen, daher sollten die schon paar jährchen halten..

danke euch
 
Werkstatteinrichtung, Werkzeug Werkstatteinrichtung, Werkzeug
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
20 Antworten
Werkbank ist schon nicht schlecht ;-). Was willst Du denn machen in Deiner Werkstatt?

 

Gegenfrage, hast du dir bei den einzelnen Posten ein Preislimit gesetzt?

 

Welche Anforderungen und Ansprüche hast du denn selber?
Wie ist dein Budget? Drei, vier, fünf Stellen vor dem Komma?

 

Sorry vergessen:/

also nicht mehr als 1000€ pro arbeitsgerät..
wobei es kommt immer drauf an.. wenn es jetzt 2 geräte gibt einen für 1000 und einen für 1200 der um einiges besser ist, als der für 1000€ dann würd ich auch zu not 1200 ausgeben.

@Werken...
Alles mögliche..
Hauptsächlich Holzarbeiten

 

1000€ pro Gerät? Damit würden einige die Werkstatt einrichten.

 

Ich schätze mal das du mit holz arbeiten möchtest? deinen Maschinen wünschen entsprechend?
wenn ich noch mal von vorne mit meinem Werkzeugpark anfangen könnte und das notwendige kleingeld hätte... lol dann würde meine Einkaufsliste beinhalten:
1. Bosch PKS 66 AF -> saubere Schnitte für "kleines Geld" ab etwa 100,- €
2. Mauk 971-> Absaugung ohne viel Schnick Schnack zu angemessenem Preis 60,-€
3. Werkbank.... da kann dir nur deine Fantasie Grenzen setzen und selber bauen macht mehr Sinn weil du sie dir individuell zuschneiden kannst sowohl von den Maßen als auch von den Funktionen her. Anregungen findest du hier im Forum en masse.
4. METABO Schwingschleifer SR 10-23 Intec Sorry, aber ein besseres Schleifbild hatte ich nie. Kosten ...etwa 113,- €
Ausserdem wirst du sicher gerne haben wollen, früher oder später:
- Bosch POF 1400 ACE Oberfräse
- Bosch +GHO 15-82 'HOBEL
- Bosch IXO

und viele andere Dinge die deine Werkstatt früher oder später aus allen nähten platzen lassen wird :-)

Ich hoffe ich konnte behilflich sein

 

Die PKS 66 AF ist keine Tauchsäge.

Hier wären folgende Sägen, die man sich anschauen könnte:


Mafell MT 55 cc
Bosch GKT 55 GCE (techn. Identisch mit der Mafell, aber etwas abgespeckt)
Festool TS 55 / 75

Diese drei sind typische Ttauchsägen mit einem gekapselten Gehäuse zur besseren Absaugung.
Die Mafell hat auch noch Zubehörmäßig ein paar Schmankerl.

Wenn man es nicht so streng nimmt, kann man noch Hybriden nehmen (etwas universeller).
Pendelhaubensägen mit Flipkeil (Tauchfähig).

Z.B. die Mafell KSP 55 / 65 F oder gar die neue K 85 (tolles Gerät, aber auch schon recht groß und schwer).

Die Mafell und Bosch laufen jeweils auf den gleichen Schienen, aber auch auf den Festool-Schienen.

 

Zitat von MichaelSB82
also nicht mehr als 1000€ pro arbeitsgerät.
[...] dann würd ich auch zu not 1200 ausgeben.
[...] Hauptsächlich Holzarbeiten
Das ist einfach. Schau bei Festool und Mafell auf der Homepage vorbei und bediene dich .
Und dann lade uns zur Einweihungsfeier ein.

 

1000€ pro Gerät ist definitiv eine stattliche Summe
Hätte ich auch gerne!

 

ich würde da auf jeden fall in ein fachmarkt gehen.1000 euro pro maschiene,das sind dann eher profimaschienen wie zb bosch blau.

 

Woody  
Er sagt ja nicht, in welchem Zeitrahmen er pro Maschine 1.000,-- ausgeben will Über 30 Jahre oder so geht das schon

Im Ernst, mach es einfach so: kauf dir immer dann eine neue Maschine, wenn du diese für ein Projekt benötigts. Eine Werkstatteinrichtung (und dazu gehört eben auch das Equipment) wächst über Jahre und mit den Erfahrungen und Ambitionen des Besitzers.

 

Zitat von Woody
Er sagt ja nicht, in welchem Zeitrahmen er pro Maschine 1.000,-- ausgeben will Über 30 Jahre oder so geht das schon
...
DU kaufst Werkzeug in Einzel-/Ersatzteilen und setzt die über einen längeren Zeitraum selbst zusammen ...?

 

Die Frage ist doch auch, was Du schon hast. Akkuschrauber? Hammer? Schraubenzieher? Schleifpapier? Zollstock.....
Ich würde auch die Geräte nach Projekten kaufen. Projekt planen, fehlendes Material / Werkzeug auflisten, einkaufen, werkeln.

 

Woody  
Zitat von Linus1962
DU kaufst Werkzeug in Einzel-/Ersatzteilen und setzt die über einen längeren Zeitraum selbst zusammen ...?
Linus bitte! Manchmal hab ich das Gefühl, du missverstehst mich absichtlich

Ich meinte natürlich, dass er nicht 30 Werkzeuge à 1.000,-- auf einmal einkauft, sondern step by step über einen längeren Zeitraum hinweg.

 

@Woddy

... nun lass' mir doch auch mal 'nen kleinen Spass ...
*ichfindediegrünensmiliesdoof!*

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht