Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Outing: Ja, ich bin ein anonymer 1-Daumen-Geber

15.04.2014, 10:59
Und warum ?
Ganz einfach, weil "1-Daumen" noch immer bedeutet dass ich das Projekt "Ganz OK" finde (was auch aus der Beschreibung der Daumen hervorgeht).

Des Weiteren sehe ich keine Sinn darin, das Projekt mit einem weiteren "Klasse gemacht" zu bewerten, da dies schon oft genung bei der Vergabe von 5-Daumen gemacht wurde.

Viel mehr stellt sich mir die Frage wie der Kommetar "Klasse gemacht" ("Klasse" hat nur 4 Daumen) mit 5-Daumen --> "Ist der Hammer" zusammen passen !?
Das Projekt "Ist der Hammer" und mir fehlen die Worte, weshalb ich nur "Klasse gemacht" schreibe, 5-Daumen müssen aber trotzdem sein.
Es ist schon komisch wie Kommentare oder Daumen hier unterschiedlich bewertet werden.

Bitte benutzt die Daumen mal wieder so wie sie beschrieben sind, ohne weitere Interpretation:
0-Daumen --> (ist nicht positiv, wirkt sich auch nicht negativ aus)
1-Daumen --> Ganz OK
2-Daumen --> Nicht schlecht
3-Daumen --> Reife Leistung
4-Daumen --> Klasse!
5-Daumen --> Das ist der Hammer!

Jeder Daumen ist ein Lob !
Mit dem Ziel für jedes Projekt 5-Daumen zu erhalten, werden die Bewertungen jedoch leider UNWIRKSAM.

Hier somit meine Bitte an alle Teilnehmer:
1) Bewertet immer nach Eurer "persönlichen" Meinung --> Auch 1-Daumen ist ein Lob

2) Auch eine Bewertung mit nur 1-Daumen ist immer ein Lob --> bedenkt wieviele Mitglieder Euch gerade mit 0-Daumen bewertet haben, haben diese Euch vielleicht noch mehr Kritisiert als der 1-Daumen-Geber ?
(Der anonyme 0-Daumen-Geber)

3) Daumen können und dürfen auch ohne Kommentar gegeben werde --> wenn jemand nichts passendes einfällt ist es doch OK, warum denn nicht ???

4) Haltet bitte Maß zwischen Daumen und Kommentar --> Klasse gemacht und 5-Daumen dazu sind vielleicht schlimmer als nur 1-Daumen anonym, da hier zwar über die Daumen "hoch gelobt" wird, durch fehlende Wort aber auch "hoch gelogen" sein kann.

So, nun viel Spaß mit Eurer Kritik an einem "Grünschnabel" ohne Projekte, der nur mitliest und keine Ahnung hat.

Vielleicht haben ja noch mehr Mitglieder sich hier als "Anonyme 1-Daumen-Geber" zu outen.
Bewerten: Bewertung 7 Bewertungen
21 Antworten
Ich find Deine Argumentation gut und nachvvollziehbar

 

Nicht schlecht Herr Specht, das ist mal eine gute Erklärung! Vielleicht ändert sich ja in Zukunft etwas an dem Bewertungssystems!
Ich persönlich freue mich über jede Bewertung und wenn ein Kommentar einen Verbesserungsvorschlag mitbringt dann ist das viel mehr Wert als die Daumen finde ich!

ich denke aus diesem Forum kann man gut lernen, von dem einen mehr von dem anderen weniger. Aber das muss eben jeder selbst wissen.
Respekt gegenüber den anderen sollte hier das Höchste gut sein!

 

Vielleicht wäre es mal ein Gedanke, zum Beispiel, wie in Fazzebook : "gefällt mir" Button und meinetwegen einen "gefällt mir nicht" Button.
Dann hat man zwei Zahlen und weiß ob es ankommt oder nicht. Dann braucht sich auch keiner Aufregen.
Nur mal so eine Idee.

 

Nun, ich lese hier schon ganze eine ganze Weile und in aller Stille mit. Es hat mich bisher nicht sonderlich gereizt, an den verschiedensten Diskussionen teilzunehmen. Die jetzt aufkommende Diskussion um die Anzahl der Daumen - naja, die könnte vielleicht auch potentielle Mitglieder vergraulen. Überhaupt, so denke ich, ist das Punktesystem so eine Sache - Marktstrategie? Vielleicht! Ich bin heute hier weil ich eine Frage stellen möchte und Rat suche; so habe ich die Gelegenheit benutzt, zu der aktuellen Diskussion meinen Senpf dazu zugeben.

 

Zitat von Geo_Cacher
...Jeder Daumen ist ein Lob !...
So sollte es auch sein! Es kann auch das Gegenteil bedeuten, wenn man die Absicht hegt, etwas absichtlich schlechter zu machen, als es ist. Und das war der ausschlaggebende Grund dieser Diskussion. Nicht dass sich jemand darüber aufregt, dass er "nur" 1 Daumen bekommen hat.

Nehmen wir einmal vergleichsweise Bewertungen mit Sternchen in Onlineshops, für Bücher, Filme, etc. Wenn man solch ein Bewertungssystem mit unserem System hier vergleicht, dann ist also z.B. 1 Stern für ein Produkt eines Onlineshops immer noch ein Lob?
Für mich sagen solche niedrigen Bewertungen etwas Negatives aus.
Warum wurde das Produkt also so gering bewertet? Ist das Produkt wirklich so minderwertig oder hat der Bewerter einfach nur ein Problem mit dem Shopbetreiber?
Sind Produkte mit solchen Bewertungen Interessant? Würde ich mir dieses Produkt kaufen?

Ich behaupte an dieser Stelle auch mal, dass mindestens 25% der Bewertungen nichts mit den Projekten selbst zu tun haben, weil man sie Klasse oder Hammer findet, sondern einzig Sympathiebewertungen für den Projektersteller sind.
Mit einer Antipathie kann ich demzufolge genau das Gegenteil bewirken, egal ob ich das Projekt Klasse oder Hammer finde.
Ob die Kommentare mit den Bedeutungen der Daumenvergabe übereinstimmt ist doch nebensächlich. Ob da nun Klasse gemacht oder Hammer gemacht steht ist völlig egal.
Manchmal sind Projekte auch so Hammermässig, das einem die Worte fehlen.

 

debabba  
generell finde ich gut, das man unterschiedlich "hoch" bewerten kann! Persönlich finde ich es aber besser, wenn man mir (z.B.) sagt: Pass mal auf, das oder jenes finde ich nicht so gut, oder das oder jenes könnte man verbessern usw.
Da ich Heimwerker und kein Handwerker bin, bin ich für jeden konstruktiven Tipp und jede konstruktive Kritik dankbar!
Leider lässt sich anhand eines vergebenen Daumens nicht erkennen, was nun an einem Projekt nicht gut angekommen ist! Daher kann ich auch verstehen, wenn jemand viel Herzblut in ein Projekt gesteckt hat und sich über einen einzig vergebenen Daumen (ohne dazugehörige Kritik) ärgert.
Dennoch denke ich, das man manchmal die Daumen zu sehr in den Mittelpunkt eines Projektes rückt.
Ich selbst vergeb zum Beispiel gerne 5D wenn ein einfacher Helfer die Arbeit enorm erleichtert, dieser Helfer an sich aber kaum handwerkliches Geschick erfordert.

Es gibt aber auch Projekte die ich von der Idee toll, hammer usw. finde, aber deren Ausführung "Schlecht" ist. (3D z.Bsp.)

Fazit: eine kurze Erklärung warum nicht volle Punktzahl oder warum gerade volle Daumen, hilft dem einen oder anderen auch sich stetig zu verbessern!

 

Zitat von Jupp00
Vielleicht wäre es mal ein Gedanke, zum Beispiel, wie in Fazzebook : "gefällt mir" Button und meinetwegen einen "gefällt mir nicht" Button.
Dann hat man zwei Zahlen und weiß ob es ankommt oder nicht. Dann braucht sich auch keiner Aufregen.
Nur mal so eine Idee.
Das könnte dann aber auch wieder durch Sympathie und Antipathie zum Projektersteller missbraucht werden und sagt letztendlich nichts über das Projekt aus.

Bewertung ganz weg oder nur noch zusammen mit einem Kommentar möglich.
Das würde das Problem aus der Welt schaffen.

 

Ekaat  
Zitat von Ekaat
Ich muß jetzt ehrlich sagen, daß ich die letzten 10-20 Kommentare nur quergelesen habe. Der Knackpunkt ist doch, daß man sich daran stört, daß Irgendjemand »nur« einen Daumen vergibt = »ganz ok« Was stört Euch daran? Wenn die Daumen 1 und 2 abgeschafft würden, wären die Daumen 3-5 dann abgewertet. Dann wird Daumen 3 und 4 abgeschafft, und es gibt nur noch den Hammer. Ist es das, was Ihr wollt?!
Vielleicht hat der Initiator dieser Projekt-Plattform auch mit Menschen gerechnet, denen es nicht um Lametta, sondern um Anerkennung von Anderen geht. Und Anerkennung ist auch 1 Daumen!
Der Böse da hat mir nur einen Daumen gegeben! Rabääh! Falsch: Der hat mir einen Daumen gegeben, weil er mein Projekt anerkannt, aber nicht so super fand, mir mehr Anerkennung zuteil werden zu lassen.
Denkt mal darüber nach!
Dem habe ich hinzuzufügen:
Ich gehe mal davon aus, daß die überwiegende Mehrzahl der Ein-Daumen-Geber das ehrlich und als Lob meint. Ich habe schon oft den Kopf geschüttelt, wie manchen Projekten fünf Daumen gegeben werden, die fast nicht den Speicherplatz, den sie belegen, wert sind.

 

dausien  
Zitat von Ekaat
Dem habe ich hinzuzufügen:
Ich gehe mal davon aus, daß die überwiegende Mehrzahl der Ein-Daumen-Geber das ehrlich und als Lob meint. Ich habe schon oft den Kopf geschüttelt, wie manchen Projekten fünf Daumen gegeben werden, die fast nicht den Speicherplatz, den sie belegen, wert sind.
Ich habe am Anfang auch zurückhaltender bewertet und zwischen 2 und 4 Daumen vergeben, nur wenn mir etwas wirklich gefallen hat habe ich 5 Daumen rausgelassen und nur einen Daumen wenn etwas nur lieblos darin ger..... wurde. Allerdings habe ich das dann in der Regel auch kommentiert.

Inzwischen habe mich dem "allgemeinen Bewertungs Standard" angepasst und vergebe vermehrt 4 oder 5 Daumen oder eben gar keine.

 

Zitat von dausien
Inzwischen habe mich dem "allgemeinen Bewertungs Standard" angepasst und vergebe vermehrt 4 oder 5 Daumen oder eben gar keine.
Irgendwann (vor-)(vor-)letztes Jahr hatten wir die Diskussion über den Standard schon mal und einen Verweis auf "schönes Bild". Ich finde aber leider die Stelle hier im Forum gerade nicht.

Und nun sehnen wir uns alle dem Feierabend entgegen und verbringen etwas Zeit in der Werkstatt als im Forum.

 

dausien  
Ja das war mir gestern auch wieder eingefallen, hatte aber den Link nicht mehr parat

 

Der letzte Beitrag hier Ist zwar jetzt schon etwas her, aber das Problem ist meiner Meinung nach nicht, ob man jetzt nur eine Wertungsmöglichkeit oder fünf hat, sondern dass die Aussagen "Ganz ok", "klasse" usw. nicht mit der dazugehörigen Anzahl der Daumen korrelieren.

Ich finde es z. B. doof, dass man keine Möglichkeit hat, mal zu äußern, wenn man ein "Projekt" nicht so prall findet. Eine Möglichkeit wäre Z. B.:
1 Daumen - Unterirdisch
2 Daumen - mh naja...
3 Daumen - joa, schon ganz schick
4 Daumen - gefällt mir ziemlich gut!
5 Daumen - Hammer!

Dann würden die Daumen meiner Meinung nach auch eine viel bessere Differenzierung und Einordnung der Meinung ermöglichen.

Wenn ich etwas total schlecht finde und das auch mitteilen will (Ja, ich vergebe auch durchaus mal nur einen Daumen), will ich nicht sagen "Ganz ok", sondern eben ganz eindeutig "Gefällt mir gar nicht".

So wie jetzt wird eigentlich nur sichergestellt, dass sich auch ja niemand auf den Schlips getreten fühlt, wobei dieses Schwert mittlerweile offenkundig stumpf geworden ist.

Ich glaube nicht, dass hier dann eine Welle von "Oh Gott, wie schlecht" losgetreten wird, denn, ehrlich gesagt, habe ich noch nie eine derart harmonische und sich selbst regulierende Community wie hier gesehen.

 

Ekaat  
Wir kommen langsam auf die Schiene, daß Negativ-Daumen vergeben werden sollten:
-1 = Mist
-2 = uups!
- 3 = Au weia!!
- 4 = Ach du liebe Zeit!!!!
- 5 = Nee, Murks, Mensch!!
Wollt Ihr das wirklich??

 

Zumindest ein Minus - im Sinne einer Bewertung: Bloß nicht nachmachen!

Heute das Projekt: Neues Dach für die Scheune. Kein Gerüst mit Absturzsicherung. Und da turnen Menschen hammerbewaffnet auf dem Dach herum. Sowas ist sogar strafbar. Da nutzen Daumen gar nichts ...

Ansonsten gebe ich Dir, Ekaat, vollkommen recht. Kein Daumen ist auch eine Bewertung.

 

daß Negativ-Daumen vergeben werden sollten
Das ist aber schon etwas polemisch...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht