Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Osterratschen oder Osterklappern

08.04.2012, 11:00
Hallo und frohe Ostern von meiner Seite. Hat jemand von euch eine Idee, wo ich einen Bauplan oder eine Bauanleitung für eine Osterklapper oder eine Osterratsche herbekommen kann ? Ich möchte nächstes Jahr mit meinem Ältesten zum Kläppern (So wird das bei uns im Saarland genannt) gehen, und möchte ihm die Kläpper selbst bauen. Ich freu mich auf eure Ideen und Anregungen. Chrige
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
8 Antworten
Natürlich habe ich eine (primitive) Klapper gebaut.
Aus einer Dachlatte etwa 50 cm lang. Die Dachlatte wird halbiert. In die eine Hälfte wird mit der Handsäge ein etwa 8 cm langer Schlitz gesägt. Der Abfall wird zum Hammerstiel. Von der anderen Hälfte werden 5 cm für den Hammerkopf abgesägt.
Dann werden mittig in diese andere Hälfte Aussparungen gesägt, so dass sich das Teil in die Nut schieben lassen. Dort wierd sie dann mit einem Holzdübel fixiert.
Der Hammerkopf wird auf den Stiel geschraubt und am Ende frei beweglich mit einem Holzdübel festgemacht.
Einen Bauplan braucht man für sowas ja nicht.
Ich hoffe, dass auf dem beigefügten Bild alles erkennbar ist. Die Abmessungen musst Du halt ausprobieren. Das Teil hält nun schon seit 18 Jahren und macht höllischen Lärm. Gottseidank ist es für Kleinkinder ein wenig anstrengend, so daß nach 1 Minute wieder Ruhe einkehrt. Vorläufig.
Kosten 0 Euro
Bauzeit: 5 min.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	beisp.jpg
Hits:	0
Größe:	233,5 KB
ID:	9601  

 

Geändert von Heinz vom Haff (08.04.2012 um 15:50 Uhr)
Hallo Heinz vom Haff.

Vielen Dank schon mal für die schnelle Antwort. Einfach aber geniel deine Ausführung.

Leider suche ich etwas anderes. Die "Kläppern" bei uns sehen ähnlich aus wie die in Bayern. Mit einem geschlossenen Resonanzkörper, vier oder fünf Hämmern und einer drehbaren Walze mit Kurbel, auf der sich Zapfen befinden, die die Hämmer nach und nach spannen und auf den Boden des Resonazkörpers knallen lassen und so ein durchgängiges klappern verursachen

 

Munze1  
Schau mal den an, hat auch was http://www.woche.at/eberndorf/kultur...251,74438.html
Praktisch zum schieben

 

Munze1  
Oder der hier http://www.minis-dhz.de/index.php?site=stuff

 

Hallo Munze1. Den ersten Link finde ich echt genial. Leider ist auf dem Bild nicht genau erkennbar, wie das Teil zusammengebaut wird. Den Bauplan zum zweiten Link hab ich mir schon heruntergeladen. Wenn ich nichts anderes finde, werde ich den wohl auch benutzen.Vielen Dank für deine Mühe.

 

Munze1  
Gern geschehen, zufällig gefunden
Zeig uns was von deinem Projekt, wir freuen uns

 

Zitat von chrige
Hallo Munze1. Den ersten Link finde ich echt genial. Leider ist auf dem Bild nicht genau erkennbar, wie das Teil zusammengebaut wird. Den Bauplan zum zweiten Link hab ich mir schon heruntergeladen. Wenn ich nichts anderes finde, werde ich den wohl auch benutzen.Vielen Dank für deine Mühe.
Das ist im Prinzip eine Schubkarre. Der Trick ist, dass die Zahnräder aus einem langen Rundholz gefertigt wurden. Mit versenktem Sägeblatt wurde wechselseitig mit einem Winkel von schätzungsweise 60° eine V-Nut eingesägt. Das Rundholz wird in eine Vorrichtung eingelegt, die das exakte weiterdrehen zum nächsten Zahn erlaubt. Bei 10 Zähnen also 36°.Erst anschliessend werden die Zahnräder mit der Kappsäge gefertigt.Interessant wäre, mal zu probieren, welchen Klang das Ding erzeugt, wenn Zahnräder mit unterschiedlichem Durchmesser / unterschiedlicher Zahnanzahl montiert werden.PRobier´es einfach.;-)Allerdings:ich bezweifle, das die Rollratschen mit den Tablettenrädern funtionieren - das würde ich ändern.

 

Vielen Dank für die Tips. Wenn ich mit dem Bau anfange, werde ich auch ein Projekt draus machen. Das wird aber wohl erst im Winter der Fall sein. Im Moment bin ich dabei meine Fassade zu machen und danach muss ich noch ein Dach über einer Treppe bauen. Das wird auch ein Projekt das ich euch Profis mal vorstellen will.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht