Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

OSB-Platten

23.02.2016, 18:16
Können OSB-Platten an der Wand ohne Bedenken mit Raufaser tapeziert werden?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
5 Antworten
Woody  
Ja, aber bedenke die längere Trocknungszeit des Kleisters, da OSB nicht so stark saugen. Chief hat in einem anderen Thread noch irgendeinen Zusatz erwähnt. Ich such mal.

 

Woody  
Ovalit heißt das Mittel, soll als Haftverstärker dienen.
Allerdings ging es dort um Spanplatten. OSB hab ich bislang eigentlich nur gestrichen oder lackiert.

 

Ich habe vorher Tiefengrund aufgetragen und dann Raufaser tapeziert. Hält bombig seit 5 Jahren. Keine Risse oder sonstige Auffälligkeiten.

 

Ich denke, dass man fast auf eine Grundierung/Haftverstärker verzichten kann. Würde eventuell nochmal grob drüberschleifen um ggf. vorhandene Unebenheiten rauszukriegen. Ansonsten einfach mal ein kleines Stück OSB-Platte "probetapezieren"

 

Es reicht, Spezialkleister zu nehmen. Wenn du die Raufaser nie wieder abbekommen möchtest, dann ohne Grundierung auf die OSB-Platte. Ansonsten wie George1959 schon geschrieben hat, einmal kurz mit Tiefgrund lösemittelfrei überstreichen. Trocknen lassen, übertapezieren.

Überschleifen bewirkt, dass die auf der OSB-Platte vorhandene Grundierung entfernt wird und die Raufaser direkt auf das rohe Holz tapeziert wird. Das geht dann definitiv nie wieder ab.

Ovalit ist ein Kleber für schwere Tapeten, der auch gerne als Kleisterzusatz genommen wird. Bei der Vielzahl an vorhandenen Kleister aber nicht mehr nötig ist. Für Vliestapeten gibt es speziellen Vliestapeten-Kleister. Und die dicken Vinyltapeten, die ich früher so gehasst habe, sind nicht mehr "in". Dafür war auf 6 Liter Kleister 500 Gramm Ovalit beizumengen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht