Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

OSB Platten oder Spanplatten ?

02.06.2013, 14:29
Ich hab auf meinem Dachboden noch alte Holzdielen,teilweise wurden auf diese schon alte Türblätter oder sonstwas gelegt.Da die Balkenlage darunter noch gut in Schuss ist möchte ich da jetzt Platten drauflegen damit das endlich mal eben wird,es sind ca 200 qm.
Nehm ich da OSB oder lieber Spanplatten ?
 
Dachboden, OSB-Platten, Spanplatten Dachboden, OSB-Platten, Spanplatten
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
20 Antworten
Rein theoretisch langen Spanplatten, ich würde dennoch eher zu OSB tendieren, da die einfach wiederstandsfähiger sind.

 

Woody  
Wie schon bekannt, bin ich ein Fan von OSB. Ich glaube aber, dass bei 200m² das doch eher eine Kostenfrage werden wird. Bei OSB hast den Vorteil, es verträgt geringe Nässe, Spanplatten verzeihen dir das nicht, sie quellen auf und das wars dann.

 

Wenn ich entscheiden müsste und Geld keine Rolle spielen würde... (hätte, wäre, wenn...)
würde ich ganz klar zu OSB tendieren.
Wesentlich widerstandsfähiger und verträgt auch etwas Feuchtigkeit.

 

Dann werd ich wohl lieber OSB nehmen,da das Ganze als Trockenboden genutzt wird ist es nicht auszuschliessen das da ein Wäschestück noch tropft.
Meine Mädels sitzen mir im Nacken,"mach was sonst brech ich mir da noch was "

 

OSB gibt es auch unterschiedliche Versionen, nicht jede ist Wiederstandsfähig gegen Feuchtigkeit.


  • OSB/1: Platten für den Innenausbau (einschließlich Möbel) zur Verwendung im Trockenbereich
  • OSB/2: Platten für tragende Zwecke zur Verwendung im Trockenbereich
  • OSB/3: Platten für tragende Zwecke zur Verwendung im Feuchtebereich
  • OSB/4: Hochbelastbare Platten für tragende Zwecke zur Verwendung im Feuchtebereich


Ich hab mehr z.B. die höhere Biegefestigkeit gemeint.

Für einen Trockenboden eignen sich die OSB aber in der entsprechenden Ausführung sowieso besser.

 

Na,mal schaun was ich bei 200 qm für preise aushandeln kann,sonst gehts halt Stück für Stück.

 

Eindeutig OSB! Sollte dir mal, Gott bewahre, Wasser ins DG laufen. Kommst du mit OSB besser weg. Spanplatten weichen sehr schnell auf.

 

OSB3 ist wohl die beste Wahl. Wenn du es dann noch ein wenig optimieren willst, kannst du die ganze Fläche danach noch mit OSB-Lack versiegeln.

Die Frage ist nur, welche Stärke du wählst. Denn die beeinflusst auch den qm-Preis ganz deutlich. Aber das hängt dann wohl auch von den Abständen der Balken ab. Aber unter 18mm würde ich auf keinen Fall gehen - besser 22!

 

Woody  
OSB-Lack? Der kostet bei uns der Liter über 45,-- . Dann noch eher im Wäscheaufhängebereich PVC auslegen.

 

Ich würde OSB-Platten nehmen. Spanplatten quellen bei Nässe schnell auf.
Ich glaube, sie sind auch formstabiler.
Bei beiden Varianten würde ich einen Lack zur Oberflächenversiegelung aufbringen.

 

Also ich finde den OSB-Lack für einen Literpreis ab 18,99 € (Clou OSB-Lack 3 Liter), 1 Liter langt für 7-8m², damit liegt der qm-Preis bei 2,37-2,71 €.

Der Lack ist sogar verdünnbar, dann wäre der Preis sogar noch niedriger.

Ist bei euch in Österreich der Preis so hoch?

 

Woody  
Zitat von Hermen
Also ich finde den OSB-Lack für einen Literpreis ab 18,99 € (Clou OSB-Lack 3 Liter), 1 Liter langt für 7-8m², damit liegt der qm-Preis bei 2,37-2,71 €.

Der Lack ist sogar verdünnbar, dann wäre der Preis sogar noch niedriger.

Ist bei euch in Österreich der Preis so hoch?
bei uns ist alles teurer (20% Mwst!)

 

Also wir haben 19% ,da muss noch was anderes sein 1% bringt nicht diese differenz.
Ich vermute man nimmt halt was der Markt hergibt.

 

Woody  
Keine Ahnung Hoppel, mich hats jedenfalls fast aus den Schuhen gekippt als ich diesen Preis sah. Damals war mir dann auch klar, warum meine Tischlerin für meine OSB-Kästen gleich 1.000,-- mehr haben wollte als wären diese aus schnöden beschichteten Spanplatten gefertigt worden.

 

Nicht nur das Wasser von oben kann einen großen Schaden anrichten. Auch aufsteigender Wasserdampf aus Haut und Lunge von Mensch und Tier sowie aus Kochtöpfen, Waschmaschinen, Trocknern etc. bringt im Laufe der Zeit eine Menge Feuchtigkeit. Die Wolken zeigen uns ja deutlich wieviel sich da ansammeln kann. Ich würde das anhand der Tabelle am Ende von ..... mal überprüfen. So kann man sich gegen einen schleichenden Spätschaden wappnen.

 

Geändert von [User gelöscht] (07.06.2013 um 20:37 Uhr) , Grund: Link entfernt.
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht