Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

OSB Platte für Werkbank versiegeln

26.09.2012, 15:47
Hallo,

ich habe mir zu Hause eine große Werkbank, 4,50 x 1,05 gebaut. Als Arbeitsplatte verwende ich OSB Platten mit 26mm Stärke und Nut/Feder Verbindung.

Ich möchte die Platten gerne an den Kanten versiegeln. Eventuell auch auf der Oberseite (vorher abschleifen). Was verwende ich dazu am besten?

Es sollte schon robust werden.
 
Oberflächenbehandlung, OSB-Platte, versiegeln, Werkbank Oberflächenbehandlung, OSB-Platte, versiegeln, Werkbank
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
16 Antworten
Ich habe bei mir OSB-Platten als Bodenbelag in einem Wohnraum. Diesen Boden habe ich mit Harz versiegelt. Sieht einfach gut aus und hält sehr gut.

 

Hallo und herzlich willkommen im Forum!

Zum Versiegeln von OSB empfiehlt sich der OSB-Lack von Clou. Aber schleifen (gerade an den Kanten) könnte ein Problem werden. Da ist OSB einfach der falsche Werkstoff.

Habe noch keine Erfahrungen mit OSB und der Oberfräse sammeln können aber folgende spontane Idee für die Kanten käme mir in den Sinn: Mit der Oberfräse eine 1-2cm breite Nut fräsen etwa 3 mm tief. Im Baumarkt besorgst du dir dann Alu oder Riffelblech-Profile in L-Form in 1 bzw. 2cm x 3cm und setzt diese auf die Kante. Wie tief du die Nut fräst, hängt von der Stärke des Winkel-Profils ab. Somit sollte die Stirnseite der Kante geschützt sein und du trotzdem eine plane Oberfläche zum Arbeiten haben.

Wenn du die Kanten offen lässt, wirst du dich vermutlich ewig mit Splittern plagen müssen.

 

Hallo,

danke für den Tipp mit dem OSB Lack von Clou. Der scheint wirklich genau das richtige für mich zu sein. Bei den Kanten habe ich wirklich ein kleines Problem. Die Seiten der Platte säge ich mit der HKS noch schön zu und mache die Nut/Feder an den Seiten weg.
Zur Versiegelung der Schnittfläche weiß ich eben noch nichts. Zunächst dachte ich, ich fahre die Kanten einfach mit einem Spachtel und wasserfestem Holzleim ab. Oder ich verwende diese Aufleimer von den Küchenarbeitsplatten.
L Profil hatte ich auch bereits im Kopf, aber eben dort das Problem mit dem Absatz, wenn ich keine Vertiefung fräse (habe keine Oberfräse).
Vielleicht könnte ich das Profil von unten befestigen, dann muss die Länge aber exakt stimmen um oben dich über zu stehen.

Schwierig schwierig.

 

Zitat von flechler
...Zur Versiegelung der Schnittfläche weiß ich eben noch nichts. Zunächst dachte ich, ich fahre die Kanten einfach mit einem Spachtel und wasserfestem Holzleim ab. Oder ich verwende diese Aufleimer von den Küchenarbeitsplatten. ...
Umleimer würde ich nicht nehmen - der ist für solche Belastungen nicht ausgelegt und wird relativ schnell abgehen oder splittern.

Zitat von flechler
...L Profil hatte ich auch bereits im Kopf, aber eben dort das Problem mit dem Absatz, wenn ich keine Vertiefung fräse (habe keine Oberfräse).
Vielleicht könnte ich das Profil von unten befestigen, dann muss die Länge aber exakt stimmen um oben dich über zu stehen. ...
Vorausgesetzt, man kann OSB mit der Oberfräse bearbeiten (Wer hier Erfahrungen hat, möge sich bitte melden!) kannst du die in den meisten Baumärkten für kleines Geld ausleihen. Das Profil von unten anzusetzen ist eine Alternative. Da OSB-Platten aber meist keine geraden Maße haben (18, 22, 26) wird es wohl schwierig werden passende Profile zu bekommen. Außerdem hast du dann auf der Oberseite eine relativ scharfe Kante.

Diese Lösung würde ich also nur als "Notlösung" wählen.

 

hmm...
könnte ich die Nut für das Profil eventuell mit einem Elektrohobel reinhobeln? Bei meinem Bosch Hobel ist so eine Art Tiefenanschlag mit dabei. Hab ich bisher noch nie verwendet.
Ich werde das einfach mal an einem Stück Abfallholz testen.

 

Tu das, und ganz wichtig: Berichte, ob und wie es funktioniert hat!

 

Hallo,
letztes Jahr habe ich für meine Werkstatt in einen Schrank gebaut, wo der Korpus aus OSB besteht. Alle Kanten habe ich mit Umleimern aus Buche Massivholz versehen. Das ist meiner Ansicht nach die einfachste und optisch ansprechendste Lösung.
Die Umleimer hobele ich ca. 1mm stärker als die Platte dick ist und lasse beim Anleimen diese auf beiden Seiten ca. 0,5mm überstehen. Anschließend mit Handhobel, Oberfräse oder Excenterschleifer die Umleimer bündig zu Plattenfläche ausarbeiten. Danach kannst Du die Massivholzkante noch mit einem (Abrund)fräser profilieren. Das hält ewig und drei Tage und sieht sehr sauber aus.
OSB hat ich schon öfter mit Bündigfräser / Abrundfräser fräsen müssen, nicht schön aber kein Problem.
Viel Erfolg
Olli

 

dausien  
Zitat von Hobbyholzwerker
Hallo,
...Alle Kanten habe ich mit Umleimern aus Buche Massivholz versehen. Das ist meiner Ansicht nach die einfachste und optisch ansprechendste Lösung.
...
Genau das wollte ich auch vorschlagen.
Ich habe dies bei meiner Arbeitsplatte fürs Büro gemacht - einfach 1cm dicke Leisten auf die Kante geleimt und dann bündig gefräst.

 

Hallo dausien und Hobbyholzwerker,

dass ich da nicht selbst drauf gekommen bin. Ich glaube das ist tatsächlich die einfachste und kostengünstigste Lösung. Ich glaube so werde ich es machen. Dann brauche ich überhaut keine Nutz fräsen oder wie auch immer erstellen.

Mache mir nur sorgen, ob das bei größerer Belastung, wenn man z.B. hämmert, hält. Sollte ich die Leistchen noch extra verschrauben (hält das auf der Kantenseite), oder vielleicht einfach leimen und tackern?

 

dausien  
Die Kanten gut mit Leim bestreichen - OSB saugt da schon etwas. Wenn der Leim ausgehärtet ist hält das bombenfest eher geht das Holz oder die OSB-Platte kaputt.
Schrauben oder Nageln würde ich nicht das hält an der OSB-Kante eh nicht besonders gut.

 

bei einer 26er OSB würde ich Leisten leimen und mit 4er SPAX (vorbohren in der Leiste )
alle 20 cm anschrauben.....Wenn es was zum Hämmern gibt, brauchst Du einen
Schraubstock....denn nur harte Massiv-Tischler-Platten können Hammer- Schläge ab !
Spax-Schrauben könnten schon 30mm tief in die OSB eine gehen, sonst hält das nicht !
Gruss von Hazett

 

Geändert von Hazett (27.09.2012 um 11:58 Uhr)
Ich würde Bootslack verwenden. Den gibts farblos und ist sehr widerstandsfähig. ... bin zufrieden damit.

 

Glaub mir, wenn die Leisten ordentlich geleimt sind, brauchst Du garantiert keine Schrauben. Das versaut nur die Optik.
Nimm beim Verleimen der Leisten eine ca. 3-5cm breiten Streifen OSB Abschnitt als Zulage. Dann wird die Anpresskraft der Zwingen besser verteilt, die Leimfuge wird schön dicht und Du vermeidest Druckstellen am Holz. Du musst beim Verleimen schnell arbeiten. Bevor der Leim abbindet müssen die Zwingen sitzen. Das ist das A und O. Schöne Übung für ein späteres Möbelbauprojekt.

 

Hallo nochmal an alle Tippgeber.

Ich habe die vergangene Urlaubswoche nun genutzt und den Werktisch weiter ausgebaut und die Platte auch schön versiegelt.

Die gerade abgesägten Schnittkanten der OSB Platten habe ich nun mit Massivholz-Anleimern versehen und bündig abgeschliffen. Sieht topp aus und ist günstig.

Alu-Profile zu verwenden wäre theoretisch auch gegangen. Die waren mir aber, wegen der enormen Größe des Tisches, zu teuer. Ich hätte dazu eine kleine Vertiefung in die OSB Platte hobeln müssen (mangels Fräse). Das habe ich an einem Reststück getestet. Es geht theoretisch schon. Es wäre ja vom Alu Profil verdeckt gewesen, aber schön ist was anderes.

Zum lackieren habe ich nun den speziellen Clou OSB Lack + Clou EV Verdünnung verwendet und 9 Schichten aufgetragen. Zunächst 180er Vorschliff und 30% verdünnt lackiert. Platte hat sehr viel aufgenommen. Ebenso beim zweiten Gang. Ab dem dritten wurde das Ergebnis immer besser. Dann nur noch 10% Verdünnung. Immer mit 240er Schleifpapier Zwischengeschliffen. Nach 7 Mal wars bereits perfekt, aber die angerissene Dose wollte ich eben noch voll verbrauchen. Sieht toll aus und fühlt sich ebenso toll an. Es ist fast total eben.

Anbei ein paar Bilder. Und danke für den Tipp mit den Massivholz Anleimern.

Übrigens wird der Stützbalken noch verkleidet und die Wände und Decken neu gemacht.


Gruß
Flo
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0471.jpg
Hits:	0
Größe:	64,5 KB
ID:	14589   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0483.jpg
Hits:	0
Größe:	111,6 KB
ID:	14590   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0487.jpg
Hits:	0
Größe:	71,4 KB
ID:	14591   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0490.jpg
Hits:	0
Größe:	79,8 KB
ID:	14592  

 

Pedder  
Hallo flechler,
ich habe mir auch vor ein paar Wochen eine Werkbank mit OSB Platten gebaut. Die Oberfläche habe ich 3 Mal mit Bootslack (klar) lackiert und an die Kanten habe ich eine Leiste von 1,5 x 3 cm geleimt und geschraubt. Sieht jetzt aus wie eine stärkere Arbeitsplatte.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	CIMG6179 - Kopie.JPG
Hits:	0
Größe:	43,4 KB
ID:	16444   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	CIMG6172 - Kopie.JPG
Hits:	0
Größe:	39,5 KB
ID:	16445  

 

Geändert von Pedder (19.12.2012 um 04:24 Uhr)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht