Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Oldtimer

13.06.2014, 18:27
Ich war an der Tanke um Zigaretten zuholen und da ist mir etwas auf den Hänger aufgefallen aber Fragt nicht wie das Ding heißt,das ist ein Hammer,ich wollte noch Fragen,sie waren schon weg,naja Morgen ist Oldteimer Treff 8 Km von mir,da wird das Ding bestimmt auch da sein.
Ich wollte es Euch nur Zeigen
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Auto.jpg
Hits:	0
Größe:	27,2 KB
ID:	26933   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Auto 1.jpg
Hits:	0
Größe:	97,4 KB
ID:	26934  
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
31 Antworten
Ist ein Früher Goliath von Borgward.Schätze so anfang 30er Jahre gebaut.

 

Zitat von HOPPEL321
Ist ein Früher Goliath von Borgward.Schätze so anfang 30er Jahre gebaut.
Ich hatte son Ding noch nie gesehen,schon die 2 Krümmer und der Auspuff

 

Hübsches Ding! Warum hast du den Besitzer nicht einfach gefragt, was das für einer ist?

 

Zitat von chicharrito
Hübsches Ding! Warum hast du den Besitzer nicht einfach gefragt, was das für einer ist?
Der ist schnell ohne eine Antwort abgehauhen

 

Ekaat  
Kenne ich noch aus meiner Kindheit in life, 3D und Farbe. Schade, daß die Motorhaube nicht drauf war, sonst hätte man definitiv erkennen können, welche Marke das war. Es könnte nämlich auch ein Gutbrod Matador sein.
Diese Fahrzeuge waren wegen ihrer Kostengünstigkeit beliebt: Kein Differential, kein Lenkgestänge und keine Kardanwelle. Ließen sich allerdings schwer lenken, weil der ganze Motor mitbewegt werden mußte, und in Kurven waren sie auch nicht allzu stabil. Wie oft sah ich in dem damals sehr dünnen Verkehr so ein Gefährt auf der Seite liegen!
Käufer waren damals in der Hauptsache Gemüsehändler und Gärtner.

 

Zitat von Ekaat
Kenne ich noch aus meiner Kindheit in life, 3D und Farbe. Schade, daß die Motorhaube nicht drauf war, sonst hätte man definitiv erkennen können, welche Marke das war. Es könnte nämlich auch ein Gutbrod Matador sein.
Diese Fahrzeuge waren wegen ihrer Kostengünstigkeit beliebt: Kein Differential, kein Lenkgestänge und keine Kardanwelle. Ließen sich allerdings schwer lenken, weil der ganze Motor mitbewegt werden mußte, und in Kurven waren sie auch nicht allzu stabil. Wie oft sah ich in dem damals sehr dünnen Verkehr so ein Gefährt auf der Seite liegen!
Käufer waren damals in der Hauptsache Gemüsehändler und Gärtner.
ja wie bei den Franzosen ,bei den gibt es auch noch son gerät,kmmleider nicht auf den Namen

 

Ekaat  
Zitat von schnurzi
ja wie bei den Franzosen ,bei den gibt es auch noch son gerät,kmmleider nicht auf den Namen
Abgesehen von Deiner grauenvollen Rechtschreibung> Die Firma giobt es heute noch - Citroën.

 

Ich will nicht Klugsch....

Ist Tolles Teil, aber ich denke es ist kein Borgward.
Borgward ga es erst nach II. Weltkrieg

Das sieht m. M. eher aus wie ein Framo Dreirad, schon wegen der zwei Schalldämpfer.
Ich habe so ein Teil schon beim Olditreffen in Westsachsen fahren sehen.


Meiner war ein Tempo A 400 von Vidal & Sohn aus Hamburg
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Dreirad 001.jpg
Hits:	0
Größe:	85,0 KB
ID:	26942  

 

Geändert von danielduesentrieb (13.06.2014 um 23:00 Uhr)
Zitat von Ekaat
Kenne ich noch aus meiner Kindheit in life, 3D und Farbe. Schade, daß die Motorhaube nicht drauf war, sonst hätte man definitiv erkennen können, welche Marke das war. Es könnte nämlich auch ein Gutbrod Matador sein.
Diese Fahrzeuge waren wegen ihrer Kostengünstigkeit beliebt: Kein Differential, kein Lenkgestänge und keine Kardanwelle. Ließen sich allerdings schwer lenken, weil der ganze Motor mitbewegt werden mußte, und in Kurven waren sie auch nicht allzu stabil. Wie oft sah ich in dem damals sehr dünnen Verkehr so ein Gefährt auf der Seite liegen!
Käufer waren damals in der Hauptsache Gemüsehändler und Gärtner.
Mein lieber junger Freund, warum behaupten alle Menschen, wenn sie über so ein Dreirad reden, dass sie solche Dinger immer umgekippt sahen?

Ich habe mehrere Jahre zwei Tempo A 400 besessen und viel mit denen gearbeitet.
Zement gefahren, Bauschutt transportiert, nur umgeworfen habe ich keines. Trotz aller Prognosen von Leuten, die so eine Kiste nur aus der Ferne kannten.
In der Tat gab es eine Schwachstelle, wenigstens bei den Tempo Dreirädern, das war der Königsbolzen. Dieser hielt den Motor, samt Vorderrad und musste alle Kräfte aufnehmen und aushalten. Beim Beschleunigen, wie auch beim Verzögern. In der STVZO der DDR gab es eine Ausnahmegenehmigung, dass die Bremse vorn außer Betrieb zu nehmen war. Also nur noch die schmale Simpexbremse auf beiden Hinterrädern, machte das Bremsen zum mit ca. 1 Tonne zum Alptraum.
Bei alten sehr geschundenen Exemplaren brach schon mal der Königsbolzen, dann war die Kiste echt hin.
Mir ist nur einmal die Kupplung auf der Müllkippe gestorben, Handy gab es nicht, aber eine Verabredung mit meiner lieben Frau.
Wenn ich nach 60 min nicht zu hören war, ist sie mit ihrem Wartburg ausgerückt und hat mich dann am Hake nach Hause geschleppt. Ziemlich schnell zog sie mich und auf den Hinweis, dass ich bei ihrem Tempo hätte umkippen können, kam: Dreibeinige Tische kippeln auch nicht

 

Geändert von danielduesentrieb (14.06.2014 um 11:01 Uhr)
The good "old time"... solche Fahrzeuge wärmen das Herz eines Nostalgikers

 

Zitat von Ekaat
Abgesehen von Deiner grauenvollen Rechtschreibung> Die Firma giobt es heute noch - Citroën.
Soviel zur Rechtschreibung




Warum schimpfst du den schnurzi wegen seiner Rechtschreibung? Das ist unfair.

Übrigens gab es den Matador von Tempo und nicht von gutbrod. Citroën hat m. W. auch keine Dreiräder gebaut. Italien piaggio. So nun hab ich genug gemotzt. Gruss vom alten Daniel

 

Geändert von danielduesentrieb (14.06.2014 um 15:51 Uhr)
Janinez  
Schnurzi ich hab mal Deine Überschrift verbessert, - vielleicht siehst Du den Besitzer ja bei dem Treffen, dann kannst Du fragen

 

Dann mach mal ein paar Bilder, falls du da gewesen bist.

 

Janinez  
Genau und auch von den anderen Oldies - wir sind neugierig

 

Jani
Du bist eine Liebe, so sieht die Überschrift besser aus. Der Schnurzi ist auch ein Lieber und hat sich nur vertippt.
Sein Beitrag ist schön und informierend, ich überzeugt, dass es sich um einen frühen Framo handelt, die zwei Auspufftöpfe sind das Zeichen.

Das ist einer, der noch in der DDR gefunden wurde. Ich hoffe der Bildbesitzer verklagt mich nicht.
Ein schönes WE und liebe Grüße vom Daniel

Zitat von Janinez
Schnurzi ich hab mal Deine Überschrift verbessert, - vielleicht siehst Du den Besitzer ja bei dem Treffen, dann kannst Du fragen

 

Geändert von danielduesentrieb (14.06.2014 um 16:02 Uhr)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht