Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Ofenproblem

05.10.2011, 20:57
Hallo ihr lieben Handwerker, ich habe da mal wieder ein Problem.
Und zwar haben wir einen alten und kaputten Kachelofen weg gemacht und wollen nun einen neuen Ofen drauf stellen. Nun zum Problem;


Das Fundament reicht nur für den Ofen selbst. Nun brauchen wir eine Lösung für die Glut die nach vorn auf eine sehr alte und Unregelmäßige Dielung fallen könnte. Aber kein Blech, da das die Optik des Raumes stören würde.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	100_6617.jpg
Hits:	0
Größe:	38,3 KB
ID:	6363  
 
Blech, Bodenbelag, Brandschutz, Glut, Ofen, Sicherheitsregeln Blech, Bodenbelag, Brandschutz, Glut, Ofen, Sicherheitsregeln
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
25 Antworten
Dafür gibt es im gut sortierten Baumarkt die Passenden Glasplatten in diversen Formen.
Hier mal ein Link:
http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=...All-Categories

Zusätzlich kann man um den Glasrand so eine Dichtlippe aufstecken, damit nicht jeder Krümel unter die Glasplatte rutscht.

 

Geändert von Bastelfuchs (05.10.2011 um 21:10 Uhr)
Ich würde Fliesen, dazu würde ich die alten Dielen so weit entfernen wo die Fliesen hin sollen. Den Untergrund mit Estrich oder Nivelliermasse ausgleichen.
Oder eine schöne Glasplatte, und da der Boden nicht eben ist kann man die Glasplatte mit unterlegen (Gummi Filz) ausgleichen.

 

Schau mal hier. Dort gibt es Kaminbodenplatten aus verschiedenen Materialien und in verschiedenen Farben.

 

Zitat von Bastelfuchs
Dafür gibt es im gut sortierten Baumarkt die Passenden Glasplatten in diversen Formen.
Hier mal ein Link:
http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=...All-Categories

Zusätzlich kann man um den Glasrand so eine Dichtlippe aufstecken, damit nicht jeder Krümel unter die Glasplatte rutscht.



Wie schon erwähnt sind die Dielen recht uneben und dann würde sie sicherlich brechen, oder

 

Die Glasscheiben halten schon was aus. Mein Parkett ist auch nicht 100 %ig gerade. Musst nur richtig drunter sauber machen und dann den Bodenabschluss an den Rändern mit Silikon versiegeln, damit dir der Dreck nicht unter die Platte rutscht.

 

Ich kann schlecht beurteilen, wie uneben Deine Dielen sind. Evtl. könnte man diese
vorher begradigen. z.B. rausstehende Nägel versenken.
Dann wäre auch das ESG Glas nicht mehr so gefährdet.

Zur Abnahme des BKS reicht es ja die Platte für ne Halbe Stunde mal hinzulegen.

Wenn die Abnahme rum ist, kannst Du das Ding ja bruchsicher woanders lagern.
Aber nicht vergessen, die Platte vor der nächsten Begehung wieder hin zu legen.
Sobald geschürt wird, muss diese natürlich auch dort liegen.

Prinizipiell reicht hierzu natürlich auch ein Blech.

 

Geändert von Bastelfuchs (06.10.2011 um 12:09 Uhr)
Susanne  
Oder eine Edelstahl-Platte. Oder eine Platte, die zum Ofen passt, vielleicht in Schwarz?
Diese sind natürlich nicht ganz so empfindlich.

Viele Grüße
Susanne

 

Gibt es nicht ne art Matte die man da irgendwie davor bringen könnte?

 

Denkbar wäre eine Feuerlöschdecke. Keine Ahnung, ob der BKS sowas akzeptiert.
Mir würde so eine Decke auch ehrlich gesagt nicht gefallen.

 

hab da mal was gelesen .über glutbeständige Matten von Duroplast .als Bodenbelag in Laborräumen ..mal googeln .glutbeständiger Bodenbelag ??

 




Kautschuk

Kautschuk-Beläge: Gummi- und Kautschukböden gehören zu den Elastomer- Bodenbelägen. Sie bestehen aus Kautschuk bzw. Synthese-Kautschuk, Füllstoffen, Farbpigmenten und Schwefel als Vulkanisationsmittel. Die Beläge sind maßbeständig, lichtecht, sehr verschleißfest, trittsicher und gut zu reinigen. In der Praxis sind sie weitestgehend als »zigaretten- glutbeständig« und »schwer entflammbar« (Bi nach DIN 4102) einzustufen. Aufgrund der hohen Abriebfestigkeit werden Synthese-Kautschuk-Bodenbeläge in hoch frequentierten, beanspruchten Bereichen eingesetzt

hier ist noch was ..

 

Susanne  
Oder Fliesen, TomTom? Es gibt ja jetzt traumhafte, großformatige, superdünne Fliesen in 1,20 x 60. Davon bräuchtest Du vielleicht nur eine?

Oder was aus Gusseisen?


Viele Grüße
Susanne

 

Ich werde die Dielen wahrscheinlich abfräsen und Hobeln damit ich sone Glasplatte bündig einlassen kann.
Später mal noch etwas überlegen.

 

Zitat von TomTomDeul
Ich werde die Dielen wahrscheinlich abfräsen und Hobeln damit ich sone Glasplatte bündig einlassen kann.
Später mal noch etwas überlegen.
Bei unserem Ofen wollen wir die Tage die Glasplatte an den Boden festkleben. Unser Ofendealer hat eine Art doppelseitiges Klebeband , das unebenheiten über 3 mm ausgeleicht. Dieses Klebenband ist genauso breit wie die Abflachung im Glas und ist somit fast nicht zu sehen!
NachTeil beim Silikon:
Wenn du es nicht 100% schaffst, es gleichmäßig abzuspritzen, sieht es ggf. sehr übel aus.

 

das reicht nicht die Dielen sind aus dem 17 Jahrhundert. Aber halt sehr schön.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht