Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Obi übernimmt einige Praktiker Baumärkte

03.12.2011, 18:46
Habe gerade gesehen, das die Obi-Kette einige Standorte der Praktiker Baumärkte übernimmt. Damit steigt die Beratungsqualität in der Baumarktbranche. Und noch viel wichtiger: Es werden Arbeitsplätze erhalten und neue geschaffen.

Eure Meinung dazu würde mich interessieren

Hier der Link

http://wirtschaft.t-online.de/obi-ue...52038596/index
 
Baumärkte Baumärkte
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
40 Antworten
Das der Praktiker einige Märkte aufgibt, zeigt doch, daß es der Firma nicht mehr so gut geht. Wenn Obi nun diese Standorte übernimmt ist das zwar zu begrüßen, aber dadurch werden andere Baumärkte, die eigentlich Konkurrenz sein sollten immer mehr ins Abseits gedrängt.Langsam bekommt Obi eine Vormachtstellung. Im größerem Stile einkaufen, bedeutet billiger anbieten zu können und die Konkurrenz geht immer mehr vor die Hunde, da die nur mehr in geringere Stückzahl kaufen können und einen wesentlich teureren Einkaufspreis haben. Einige Ketten sind aber nach immer mehr Expansion letztendlich geplatzt und wo kaufen wir dann ein ?

 

ich kann nur sagen OBI finde ich besser und besser von der aufmachung Praktiker ist Fachlich einfach eine Niete wenn die leute die da arbeiiten von nichts eine ahnung haben auch keine wunder das die läden nicht laufen...
das einzige praktiker hat ab und zu 20 Prozent tage das ist auf der anderen seite geil

 

Praktiker ist für mich einer der schlechtesten Baumärkte die ich bisher betreten habe.

Ich habe schon einige Praktiker besucht und finde die Märkte sind alle etwas schmutzig und lieblos eingerichtet.
Beim Preis ist Praktiker bis auf idie % Aktionen auch auf dem Niveau der UVP´s.
Warum soll da der Käufer auf Service verzichten ???

OK mit B1 (Billigbaumarkt von toom) geht noch eine Stufe einfacher. Ich konnte mir bisher nicht vorstellen, dass es in Deutschland Baumärkte gibt, die kein Bosch verkaufen, aber als ich im Sommer kurzfristig einen PMF180E kaufen wollte, habe ich dies im B1 erfahren müssen.

Der Markt ist mit Baumärkten gut gesättigt und der Bedarf teilt sich auf. Dass das Konzept von Praktiker nicht aufgeht, zeigt uns ja da sie rote Zahlen schreiben.

Vielleicht hebt sich mit der Übernahme durch OBI auch das Niveau von Praktiker etwas an. Das Sichern von Arbeitsplätzen ist, wenn die Bedingungen für das Personal passen, auch immer zu begrüßen.

 

Funny08  
Also meine Erfahrung ist da gerade anders herum - der Praktiker in Saarbrücken ist mit sehr freundlichen und kompetenten Verkäufern bestückt - und diese sind auch in ausreichender Anzahl für den Kunden da. Dagegen vermittelt mir der OBI in St.INgbert ein reines Trauerbild, wenige und überforderte Verkäufer, die oftmals lieber sich verstecken als auf Kunden zuzugehen. der Praktiver ist groß und übersichtlich aufgebaut und Pikobello - der OBI - auch groß aber total zugestellt, man kommt stellenweise nich tmit 2 Wagen aneinander vorbei - völlig unsinnig aufgebaut, man läuft sich Plattfüße wenn man etwas sucht...
Der einzigste Markt den ich hier kenne der von der Optik schlimmer ist, ist der Hagebau - aber da wiederum sind die Verkäufer top.

Ich für mich hoffe, dass unser Praktiker diese Kriese meistern kann, wäre schade wenn sich auch der Baumarksektor in Deutschland noch mehr monopolisiert.

 

Noch einer der am Sonntag füh nix zu tun hat ..Guten Morgen Funny


habe hier in Berlin auch keine Probleme mit dem Praktiker Personal oder dem Baumarkt.
etwas langsam in der Bedienung und Denkensweise ,aber mich ziehen immer die 20Prozent auf alles ( ausser bla bla bla) hin ,hab da schon manches Schnäppchen gemacht.

 

Das es Praktiker nicht gut geht steht schon länger fest. Hatte Anfang des Jahres schon gehört das es bei Praktiker stark berg ab geht und ich denke der Verkauf von einigen Fillialen ist da auch nur ein Schritt um den Laden noch zu retten.
Ich bin aber auch der Meinung das man nicht alle Läden über einen Kamm scheren kann. Ich denke das sich ein Laden immer noch durch seine Mitarbeiter auszeichnet. Das ist bei Elektro Märkten und Discountern auch nicht anders.
Ich bevorzuge aber weder Praktiker noch Obi also bleib ich dem Toom und seinem Billig Discounter B1 treu. Hab ich persönlich mehr davon und komme auch gut zurecht :-)

 

ich für meinen teil fahre nur noch sehr selten zu Praktiker.
Meistens fahre ich zu Max Bahr.
Das liegt aber nicht am Personal, das ist im Praktiker freundlich und die meisten sind auch kompetent. Aber die Qualität stimmt nicht, grade beim Holz ist unser Praktiker schlecht und auch in vielen Sachen teurer als Max Bahr oder Toom.
Und dabei gehört Max Bahr zu Praktiker........

 

Wir haben hier toom und Hornbach. Von den beiden bevorzuge ich Hornbach. Größere Auswahl und kompetentes Personal (zumindest einige davon). Bei toom muß man die Verkäufer erstmal suchen und wenn man dann endlich einen gefunden hat, hat der null Ahnung. Aber es gibt in der Nähe auch noch Obi und auch Praktiker. Aber bisher bin ich mit Hornbach noch zufrieden.

 

Das es Praktiker schlecht geht, ist ja schon lange so.
Das sich die % Aktionen auf Dauer nicht rechnen können, dazu braucht man nur einen Taschenrechner.
Ich gehe davon aus, das sich bei mir in der Nähe nichts ändern wird, da ist nämlich ein OBI und Praktiker direkt nebeneinander.
Und dieser Praktiker zählt zu denen, wo man keine Beratung erwarten kann, weil null Kompetenz.
Evtl. macht der PRaktiker irgendwann dicht. Und mal sehen was dann danach kommt.

 

Die 20% nutze ich immer gerne aus wenn neue Geräte her müßen
Ansonsten fahre ich eh, wie oben schon geschrieben, zu Max Bahr, gehört zwar zu Praktiker, aber haben bessere Qualität und sind meistens auch günstiger.

 

Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber die Auswahl des Baumarktes ist auch immer eine Frage des Anfahrtsweges. Obi gibt?s bei uns weit und breit keines, Bauhaus ist ziemlich weit weg.

In zumutbarer Nähe haben wir einen Praktiker, drei Max Bahr und einen Hornbach sowie einen Fachmarkt. Ich kaufe bei allen unterschiedliche Dinge. Bei Hornbach ist das Sortiment an Baustoffen und Materialien am größten und am günstigsten, der Fachmarkt ist am gemütlichsten und sehr nah, aber bei unserem großen Max Bahr gibt es eine tolle Bäckerei, wo man vor oder nach dem Einkauf noch schön ein Brötchen essen kann. Dieses Argument ist leider fast unschlagbar.

Zu Praktiker fahre ich eigentlich nur, wenn in einem der anderen Baumärkte etwas ausverkauft ist, was ich gerade brauche, denn bei mir kauft das Auge mit. Und wie gesagt: Der Magen auch! Das Umfeld muss stimmen und Freude machen.

Eine richtig gute Beratung, muss ich mal sagen, ist ohnehin Glückssache. Egal wo. Ich bin schon überall, auch beim Praktiker, sehr gut beraten worden, und auch überall schlecht oder gar nicht.

Und weil das so ist, machen für mich Online-Angebote ziemlich viel Sinn. Wenn mich sowieso niemand verlässlich beraten will, kann ich auch online einkaufen, denn im Internet habe ich die komplette Beratungskompetenz bei der Hand. Von Google bis zu 1-2-do, und natürlich die ganzen Preisvergleiche.

Und schleppen muss ich dann auch nichts mehr. Dann muss ich nur noch aus Spaß in den Baumarkt, oder für die kleinen Dinge, die mir beim Arbeiten ausgehen, oder zum Aussuchen von Materialien wie Fliesen, Tapete, Laminat und so weiter.

 

An unserem vorherigen Wohnort hatten wir einen sehr guten OBI, jetzt ist der, der "erfahrbar" ist ziemlich grottig.

Dafür hats einen sehr guten Globus-Baumarkt, Bauhaus ist auch nicht schlecht und hagebau. Letzterer ist schlicht zu teuer (gut und gerne 10 % im Schnitt überm Globus). Globus hatte bei Vergleichen meistens die besten Preise, gute Qualität, guten Service (z.B. beim Holzzuschnitt) und bisher immer recht passable Beratung. Zum Bauhaus gehe ich eigentlich nur wegen der Schrauben, da haben die eine richtig gute Auswahl und Qualität.

Ach ja, und dann gibts da noch einen Tedox. Geheimtipp. Preislich unschlagbar, im Schnitt 30 % unter den Baumärkten bei gleicher Qualität, zum Teil identische Marken, aber nur eingeschränktes Sortiment... Farben, Pinsel, Lackierrollen etc. kaufe ich nur noch dort. Meine Steckdosen und Schalter im Keller sind auch komplett von dort - Kopp-Ware und unglaubliche 40 % günstiger als die identischen Produkte beim hagebau... Sockelleisten fürs Büro gabs (identische Ware) um 30 % günstiger als beim Globus. Passable Fassadenfarbe (von Wilckens) kostet die Hälfte von vergleicharen Qualitäten im Baumarkt. Gut, Beratungsleistung ist nicht erwähnenswert, brauchts bei den dort kaufbaren Produkten aber auch nicht wirklich.

 

Geändert von agreisle (04.12.2011 um 15:19 Uhr)
Ich sag einmal so, ich habe versucht immer günstig einzukaufen sei es bei OBI, Praktiker, Hornbach, Max Bahr und wie auch immer die andern alle sich Nennen, sollte ich was größeres vorhaben oder Plannen, habe ich meinen Einkaufzettel immer dabei, natürlich mit den vergleichspreisen und dannach wurde auch Eingekauft, da ich von meinem Beruf etwas von der Freizeit eingegrenzt bin, nutzte ich die Zeit egal wo ich Unterwegs bin den Einkauf......

 

Zitat von Gesine
Und weil das so ist, machen für mich Online-Angebote ziemlich
viel Sinn. Wenn mich sowieso niemand verlässlich beraten will, kann ich auch
online einkaufen, denn im Internet habe ich die komplette Beratungskompetenz
bei der Hand. Von Google bis zu 1-2-do, und natürlich die ganzen
Preisvergleiche.



Und schleppen muss ich dann auch nichts mehr. Dann muss ich
nur noch aus Spaß in den Baumarkt, oder für die kleinen Dinge, die mir beim
Arbeiten ausgehen, oder zum Aussuchen von Materialien wie Fliesen, Tapete,
Laminat und so weiter.
Oh ja, dann freud sich mein Postbote wieder
Gleich mal wieder 2 25Kg Streusalz bei Amazon bestellen

 

Also da kann ich mich eigentlich voll und ganz Gesine anschliessen....
.... ich meine natürlich, dass das Auge auch mitisst (und eine gute Bäckerei angeschlossen ist :-))


bei uns ist der Praktiker eigentlich gut ausgestattet und der Service ist auch ok, aber leider muss ich sagen, ist für mich der Praktiker im Gegensatz zum paar Meter weiter gelegenen Toom Markt irgendwie immer etwas "schmuddelig", sorry.... Da aber der Toom Markt für meinen Bastelwahn leider auch nicht eine allzugrosse Auswahl bietet, fahre ich sehr gerne in den neuen grossen Obi in Köln-Marsdorf oder den Bauhaus in Frechen... sind zwar immer 25 Minuten Fahrt, aber die lohnen sich auf jeden Fall...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht