Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Oberfräse von Trend

22.03.2013, 23:01
Was haltet ihr von der Trend Oberfräse T4EK mit 43er Euro-Hals?
Würde die als Alternative zur POF 600AE gehen? Habe vor, mir einen Frästisch zu bauen und würde da gerne eine Oberfräse mit Spannhals hernehmen.
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
19 Antworten
Würde mich auch interessieren

 

Die Oberfräse kenne ich auch nur aus dem Netz.

Ich finde aber 850 Watt ein bisschen Mager für den Einsatz im Frästisch, da dürfen es schon gerne 1300W und mehr sein.
Spätestens wenn du einem großen Abplattfräser oder einem großem Nuter arbeiten möchtest wird die Leitung fehlen.

Wenn es unbedngt ein Eurohals sein soll, gucke mal bei Kress vorbei.

Ansonsten gibt es von DeWalt noch einen reinen Fräsmotor, dieser wird jedoch deinen preislichen Rahmen sprengen. Es ist auch ein ganz anderes Kaliber als du dir angeguckt hast.

 

die Kress ist mir zu teuer und was die DeWalt kosten soll, hab ich noch nicht rausgefunden

 

Ich hab die Trend T4EK seit September und nicht wirklich zufrieden mit ihr. Nutze sie nur als Handgerät und nicht im Frästisch. Aus meiner Sicht ist sie verglichen mit meiner POF 1400 qualitativ deutlich schlechter. Kurz zusammengefasst:

Negativ
* Verarbeitung wirkt schlecht - Für das Geld hätte ich deutlich mehr erwartet
* Sehr exakte Tiefeneinstellung ist schwer (keine Tiefen-Feineinstellung)
* Staubsaug-Adapter ist sehr wabbelig und dünnwandig - Wirkt als ob er sehr schnell kaputt geht
* Koffer lässt sich mit montierten Staubsaug-Adapter nicht schließen
* Kann nicht auf dem Kopf gestellt werden zum Frästerwechsel

Positiv
* Arretierbarer An-/Ausschalter
* Liegt gut in der Hand
* Passt in den Bohrständer


Würde an deiner Stelle nach einer Alternative zur T4EK suchen. Glaub die optisch nahezu identische Maschine von Westfalia hat rogsch und ist recht zufrieden mit ihr. Warum muss es ein Eurohals-Gerät sein? Für den Frästisch gibt es meiner Meinung nach deutlich besserer Geräte.

 

es gibt wahrscheinlich viele bessere Geräte, aber mein finanzieller Rahmen ist sehr begrenzt. wollte mein POF 600 aus dem Tisch entlassen.

 

Munze1  
Für den Frästisch sollte eine rein, die auch längere Laufzeiten verkraftet.
Viele Maschinen sind nicht für den Dauereinsatz konzipiert, zum Beispiel 30 m am Stück zu fräsen, die werden schnell warm werden.
Da würde ich lieber auf eine grössere setzen, ab 1400 W und mehr.

 

so lange brauch ich beim fräsen eigentlich nicht. Das langwierigste ist eigentlich immer das Einstellen

 

Ich finde das Gerät nicht schlecht. Kressmotoren sind sehr teuer. Der 530 Watt Motor kostet bei eBay bereits 125€. Der Trend hat 850 Watt. Ob man den in einen Tisch einbauen sollte, muss jeder selber wissen. Aber jeder der mal ein 18mm Buchenbrett in einen Fräser geschoben hat, weiss was dort los ist. Meine POF 1400 ACE ist Watttechnisch gut ausgestattet, aber 100 Watt mehr könnten Ihr sicher nicht schaden. Als Kantenfräse ist die Trend super!

Vielleicht hilft ja das Video bei der Entscheidungsfindung.


 

@Geronimo

ich möchte mich der Meinung anschliessen, dass es für den Untertischeinbau nicht notwendig ist, auf eine Maschine mit Eurohals zurückzugreifen.
Agreisle (, der ja leider durch eine der letzten Hauruckaktionen endgültig vergrault wurde - was ich sehr schade finde) benutzt diese Maschine und ist wohl sehr zufrieden.
Seinem Urteil vertraue ich.
Mit einem Strassenpreis um die 70 Euro dürfte das eine gute Lösung für deine Anwendung sein. Die Kraft reicht locker für gängige Fräser und als "Reserve" gibt es ja noch eine Konstantelektronik.
Wenn Du irgendwann daran denkst, auch z.Bsp. Abplattfräser zu verwenden, wirst Du ohnehin auf eine Maschine mit mindestens 2.000 Watt zurückgreifen müssen.

Wie bei allen Maschinen, die diese komischen Gummifüsse haben, solltest Du diese Gummidinger entfernen. Gerade beim Einbau utner dem Tisch wird sich hinter diesen Bälgen Staub ansammeln und der gesamte Hubmechanismus vergammelt. Ohne Gummi musst du einfach nur kurz mit dem Pinsel über die Hubstangen streifen, fertig.

 

Geändert von Heinz vom Haff (23.03.2013 um 10:27 Uhr)
Was mich bei vielen stören, sind die Handgriffe. wenn man die in einen Tisch einbauen will, stören die Griffe. Besonders, wenn man einen Lift einbauen will.

 

Wenn Du mit "Lift" so ein elektrisches ding meinst, wird es aber richtig teuer, ohne dass Du wirklich mehr Präzision erhältst als mit der Wagenheberlösung.
Im schlimmsten Fall müsstest Du am Wagenheber die Gewindestange gegen eine mit Feingewinde austauschen. Präziser geht es nicht.

Die Handgriffe stören doch nicht. Wobei stören sie denn? Steh´ich wieder auf dem Schlauch?

 

Und genau bei der Lift-Problematik bin ich mit der POF 1400 zufrieden. Wollte mir auch erst den Wagenheber drunter bauen, aber nach den ersten Arbeiten ganz sein lassen. Erst stell ich die Tiefe ganz normal über den Hub ein und mit der Feineinstellung kann ich sehr präzise nachjustieren.

Wenn es einen 43mm-Hals haben soll und der Preis eine Rolle spielt, dann bleibt noch die Frage was mit der Westfalia-Oberfräse ist. Die ist optisch identisch zur T4EK und hat ebenfalls 850W

 

Mit Lift hab ich so was gemeint ala MW. was zum rauf und runter kurbeln. Da brauch ich die zwei Führungssäulen nicht. Will aber keinen Wagenheber.

 

Eine günstigere Variante ohne Griffe, wirst du nicht finden. Der Einhell-Fräsmotor kostet "nur" 54,99€. Das was MW verwendet, ist preislich etwas weiter oben angesiedelt.

Ein grüner Fräsmotor wäre schön, wird aber so schnell nicht den Hobbymarkt erreichen.

 

Munze1  
Es geht auch ohne Wagenheber, M 10 Gewindestange mit Drehrad reicht völlig aus.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht