Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Oberfräse POF14AE / Fräser lässt sich nicht mehr entfernen, wer weiß Rat?

19.10.2013, 12:03
Geändert von Schreinerbaerin (19.10.2013 um 12:09 Uhr)
Oberfräse POF14AE / Fräser lässt sich nicht mehr entfernen, wer weiß Rat?
Bei meiner Oberfräse steckt der Fräser fest. Der Knopf für die Arretierung ist gedrückt, Feststellmutter gelockert, das Ding bewegt sich keinen Deut. Ich habe schon längere Zeit nicht mehr damit gearbeitet, stell ich mich vielleicht einfach zu doof an?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
11 Antworten
Du mußt die Feststellmutter noch weiter aufdrehen, dann kommt ein leichter Widerstand, mit dem Schlüssel weiterdrehen, und dann klappts auch mit dem Fräserausbau.

 

Bei meiner OF löst sich die Mutter auch erst ein wenig und dann kommt noch mal ein "kleiner Stopp" über den hinaus ich die Mutter auch noch lösen muss damit der Fräser raus geht. Die Mutter muss sich von Hand frei drehen lassen. Ähnlich wie bei Stromer.

Dann Handschuhe an und wackeln, wackeln, wackeln.

Falls das alles nichts nützt gibt es noch die Möglichkeit den Fräser rauszdrücken. Dazu eine Flach- oder Wasserpumpenzange zwischen Überwurfmutter und Fräser in Stellung zu bringen. Die Mutter schlägt beim Öffnen irgendwann an der Zange an, die Zange am Fräser und drückt diesen langsam nach oben wenn man die Mutter weiter öffnet. Bei der Methode kann es aber zu Schäden an Fräser oder Mutter kommen. Deshalb bitte wirklich erst als aller letzte Massnahme benutzen. Material hinterher sorgfältig prüfen.

Solltest du auch nur den geringsten Verdacht haben, dass Schäden entstanden sind, tausch Mutter und vor allem Fräser aus.

 

Geändert von Fernton (19.10.2013 um 12:32 Uhr)
Da das alles geschliffene Teile sind (Spannzange und Fräserschaft) hat sich der fräser mit der Spannzange wohl "kaltverschweisst".
Da hilft nur Mutter ganz ab und am Fräserschaft wackeln. Kann man auch eine Zange dazu benutzen, soo empfindlich sind die Teile nicht. Einfach mal etwas beherzter rangehen ;-)

 

Munze1  
Mit nem kleinen Plastikhammer und viel Gefühl auf den Fräser klopfen. Es geht auch der Griff eines Schraubendrehers. Falls es ganz fest wäre, vorher etwas WD40 sprühen.

 

jup so wie es meine Vorredner geschrieben haben
die Überwürfmutter ganz abschrauben und dann ganz sanft auf den Fräser schlagen....
mit einem Plastikhammer oder eine Stück Holz als Dämpfer...
Überwurfmutter Spannzange und Fräser haben sich im laufe der Zeit mit Fräsrückständen zugesetzt deswegen löst sich der Fräser etwas schwerer.....
Du bekommst das schon hin
lg troppy

 

Geändert von TroppY777 (19.10.2013 um 17:59 Uhr)
Hallo,

es ist genauso wie es hier alle beschrieben haben.

Markus_H

 

Schon mal herzlichen Dank für Eure Tipps!. Ich werde mich gleich mal an die Sache ranmachen, obwohl mir schon etwas mulmig dabei ist. Will ja nix kaputt machen. Übrigens dreht sich die Mutter auch jetzt ganz leicht, sofern die Arretierung drin ist.
Melde mich später nochmal.
Bis dann!

 

Hurra! Gut dass ich EUCH habe!
Wie Stromer und Fernton schon am Anfang geschrieben haben, dieser kurze Stopp hat mich irritiert. Nachdem ich von Euch allen dann so hilfreiche Infos bekommen habe, wurde ich mutig! Und schon kann munter weiter gefräst werden.

Wünsche Euch allen einen schönen Sonntag und nochmals ein herzliches Danke!

 

Mit diesen Problem kommt immer mal wieder jemand zu uns. scheint ein generelles Problem zu sein. Oft ist der Bund in der Mutter so dünn, des die Mutter einfach drüber rutscht. Der Konus , wenn sitzt das braucht Kraft, ihn zu lockern. Auch etwas Gefühl beim Anziehen.
Fräser mit weichen Backen in den schraubstock Spannen und wackel, oder versuchen die Spannhülse zu ziehen. Die meisten Hülsen haben eine Nut zum ansetzen.

 

na siehst de hab ick doch jesacht dat du dat schaffst......

 

Zitat von Schreinerbaerin
Hurra! Gut dass ich EUCH habe!
Wie Stromer und Fernton schon am Anfang geschrieben haben, dieser kurze Stopp hat mich irritiert. Nachdem ich von Euch allen dann so hilfreiche Infos bekommen habe, wurde ich mutig! Und schon kann munter weiter gefräst werden.

Wünsche Euch allen einen schönen Sonntag und nochmals ein herzliches Danke!
Wenn es dich tröstet - genau vor dem Problem hab ich auch schonmal gestanden. Damals hatte ich mir die POF nur ausgeliehen (weil ich noch keine eigene hatte) - und da will man nichts kaputt machen...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht