Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Oberflächenfräse POF 1400 oder GMF 1600?

02.11.2015, 22:56
Die Frage richtet sich an die Freaks, wie ich, die alles ausprobieren, alles Mögliche bauen, die Erweiterung ihres Potentials als Ziel sehen und unter Habgier leiden.
Ich überlege, mir eine Tauch/Kopierfräse zu kaufen.
Ich möchte unter anderem eigene Regalmöbel bauen, viel Basteln und Möglichkeiten ausschöpfen.

Einerseits stehe ich vor der POF 1400 ACE und sage mir, ok sie ist nicht so teuer und dafür habe ich noch Geld übrig für das Zubehör.
Auf der anderen Seite sind mir die ~100 € zu teuer, wenn ich mit dem Gerät schnell an die Grenzen stoße und damit unzufrieden werde (man ließt ja einiges in den Rezensionen). Oder sollte ich doch gleich eine gescheite kaufen (GMF 1600), die wiederum viel mehr kostet.

Was haltet ihr davon? Oder welche Erfahrung hat euch zu welcher Entscheidung geführt?
 
GMF 1600, Kopierfräse, POF 1400 GMF 1600, Kopierfräse, POF 1400
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
46 Antworten
Dog
*gelöscht*
Antwort ist nich das was TE lesen wollte.

 

Geändert von Nublon (02.11.2015 um 23:34 Uhr)
Wo steht dass ich eine Wollmilchsau haben will? Ich habe hier Gleichgesinnte aufgerufen hier zu antworten, keine Frustrierte!

 

Ich habe eine POF und liebe diese Maschine.
Ich besitze sie seit 3 Jahren, habe schon wirklich viel damit gefräst und bin eigentlich noch nicht an Grenzen gestoßen. Ich hatte vorher noch nie mit einer Oberfräse gearbeitet und mich nach etwas Recherche für das Modell entschieden, weil sie gut für Einsteiger geeignet ist und auch preislich in meinem Rahmen blieb.
Die GMF ist sicher technisch um einiges besser, aber auch um einiges teurer. Ich kenne die GMF nicht, kann also auch nichts dazu sagen.
Da Du aber selbst zugibst, geizig zu sein, würde ich Dir raten, die POF zu kaufen und das gesparte Geld in gute Fräser, eine Führungsschiene und evtl. den Fräszirkel und Führungsschienenadapter zu investieren. Ein MUSS ist ausserdem noch das "Handbuch Oberfräse" von Guido Henn.

Die Testberichte zum Produkttest der POF findest Du hier.

 

Geändert von kaosqlco (02.11.2015 um 23:35 Uhr)
Mit der POF kannst du sicher gut fräsen. Mit der GMF hervorragend ;-). Ich habe weder die eine noch die andere (sondern eine Einhell, eine Trend, eine POF 600 und einen Kress Fräsmotor). Will sagen: Der Appetit kommt beim Essen.......

Deshalb würde ich dir die POF 1400 als Einstieg empfehlen. Und wenn Du dann Blut geleckt hast, baust du die in einen Frästisch und kaufst Dir die GMF, die Handober- und Kantenfräse in sich vereint.

 

Es kommt darauf an, was genau du mit der Fräse vorhast! Ich fräse mit meiner Profile, bringe Nuten ein, fräse Kreise aus oder ganz profan, einfach nur anfasen. Nach viel mehr hört sich das bei deinen Regalbauten auch nicht an. Ehrlich gesagt kommt es meiner Ansicht nach nicht unbedingt auf die Fräse an sondern auf das Zubehör. Willst du eine Fräse wirklich sauber nutzen ist ein Frästisch fast unersetzlich, oder besser gesagt, er macht vieles einfacher.
Sowas kann man perfekt selber bauen zum sehr günstigen Preis-guckst du hier!
Auch ein Fräszirkel tut sein übriges- bitte sehr!

Dann noch ein paar Projekte
Wanduhr
Couchtisch


Mein Frästisch gehört bei mir in der Werkstatt mit zum wichtigsten Inventar und ich baue fast ausschließlich Möbel. Achja meine Fräse hat keine 70 gekostet und ich bin zufrieden.
Wie gesagt, für was genau willst du die nutzen?

 

Hier geht es nur um die POF 1400 und die GMF 1600. Preislich bin ich mit der GMF 1600 am Limit für meine aktuellen Werkzeugsausgaben, dennoch bin ich nicht abgeneigt.

Abgesehen von den Projekten mit den 2 Regalen (hier brauche ich besondere Kantenprofile). Grundsätzlich zum Kantenabrunden, Kantenprofile fräsen, Holzformen mehrfach kopieren, Dübelbohrungen. Letztendlich alles, wofür man eine Fräse gebrauchen kann. Auch wenn für einiges eher eine Kantenfräse geeigneter wäre.
Ich würde zuerst Freihand arbeiten, also ohne Einbau in einem Tisch (das würde ich später in betracht ziehen. Das Zubehör ist natürlich wichtig, Beim GMF sind der Parallelanschlag und beide Körbe (Kopier- und Tauchkorb) dabei, alles präzise soweit ich das auf den Bildern beurteilen kann.

@Alex, ist es dann nicht sinnvoller gleich zur GMF zu greifen? (den Kopierkorb könnte ich später im Frästisch fest einbauen). Oder meinst Du, dass es nicht mehr so schmerzt viel Geld für die GMF auszugeben, weil ich dann weiß was ich davon habe?

 

Geändert von Der1ASchaffer (03.11.2015 um 01:09 Uhr)
kjs
die GMF ist ein ganz anderes Kaliber. Allein der abnehmbare Korb ist etwas das meine nächste Fräse haben muß sonst kaufe ich sie nicht. Da habe ich mich schon so daran gewöhnt daß ich das nicht mehr missen will. Macht den Einbau um etliches leichter und hat auch sonst oft Vorteile. Leider ist die GMF halt doch ziemlich weit oben in der Preisskala. Wenn es so was in grün gäbe wüßte ich schon was ich kaufe.

 

Ich habe Mir als Oberfräsen Neuling die POF 1400 ACE für die ersten Schritte aus dem Shop geholt. Zum einarbeiten Denke ich, das die POF 1400 erst mal genügt, auch wenn diese nicht für den Festeinbau geeignet ist.

 

Seit ein paar Monaten habe ich die POF 1400 ACE und für die einen kleinen Frästisch gebaut.

Zum größten Teil verwende ich die zum Kanten abrunden oder Profile zu fräsen. Auch habe ich schon damit so ne Art von Nunt & Feder gefräst für ein Kästchen oder einen Bilderrahmen.

In dem Frästisch lässt sich die Höhe sehr gut einstellen und mit der Feineinstellung die letzten mm sehr gut korigieren. Geht tadellos und für meine Zwecke völlig ausreichend.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_8122.jpg
Hits:	0
Größe:	156,7 KB
ID:	36705   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_8124.jpg
Hits:	0
Größe:	129,0 KB
ID:	36706  

 

Wo bekommt man so einen Ein/Aus Schalter Halter her ?
Haben will

 

Zitat von Straubi
Wo bekommt man so einen Ein/Aus Schalter Halter her ?
Haben will
Du meinst die gelbe Klemme? Glaube die habe ich im sautershop gekauft. Bin mir aber nicht sicher. Sorry....

 

Sautershop hat solche Schalterklemmen. Ein Kabelbinder tuts aber auch (man kann viele durchzwicken, bis sich der Preis einer solchen Klemme amortisiert...).

Allerdings sollte bei solchen Lösungen ein gut erreichbarer Sicherheitsschalter Pflicht sein.

 

Zitat von AlexG
Allerdings sollte bei solchen Lösungen ein gut erreichbarer Sicherheitsschalter Pflicht sein.
Da gebe ich dir auf jeden Fall Recht. Ist auch nur eine Übergangslösung. Der Schalter ist auch schon bestellt.

 

Zitat von AlexG
Sautershop hat solche Schalterklemmen.
Meinst Du diese Klemme? Paßt die auf eine POF? - Ich hatte schon erfolglos das ganze Internet nach sowas abgesucht.

 

Ich meinte eigentlich schon die gelbe aus dem Bild. Gab's dort früher, habe meine auch da her. Ob die Trend-Klemme passt, weiß ich nicht. Aber einfach mal 'ne Anfrage an sautershop stellen, die antworten normalerweise recht zuverlässig.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht